Berlin (dpa) - In Deutschland sind seit Beginn der Pandemie mehr als 50.000 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Die deutschen Gesundheitsämter meldeten dem Robert Koch-Institut (RKI) 859 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden, wie das RKI bekanntgab. Damit stieg die Gesamtzahl ...

Kommentare

(18) barank · 28. Januar um 11:39
Extrem schlecht !
(17) Iceman2004_9 · 22. Januar um 12:42
Einfach nur noch tragisch - und trotzdem gibt es immernoch Leugner...
(16) locke72 · 22. Januar um 12:19
@8 alle werden sich mit sicherheit nicht impfen lassen. das mit der impfung ist ja das hauptproblem. warum sind nicht genausoviel gelder wie für einen impfstoff, für medikamente mit denen covid patienten behandelt werden können geflossen ? dann hätte man gezielt die leute hehandeln können , die es nötig hätten und müßte nicht den gesunden menschen lockdown maßnahmen aufdrücken. aber die pharma industrie kann wohl mit einem impfstoff mehr verdienen.
(15) mutz242 · 22. Januar um 11:38
@13 Wohl nur in Telegramgruppen. <link>
(14) testpilot58 · 22. Januar um 11:27
Od diese Menschen alle obduziert wurden? Nur so kann man eindeutig sagen, ob sie an Corona gestorben sind.
(11) Grizzlybaer · 22. Januar um 09:54
@10 Was hätten wir von dem Wissen?
(10) Cyberdelicate · 22. Januar um 09:52
"...und solche mit Vorerkrankungen, bei denen sich die Todesursache nicht abschließend klären lässt." Wäre interessant zu wissen, welchen Anteil solche Fälle ausmachen?!
(9) gabrielefink · 22. Januar um 09:36
@6 Seite 8: <link>
(8) KonsulW · 22. Januar um 08:41
Es wird noch viele Corona Tote geben, bis mal alle geimpft sind
(7) Grizzlybaer · 22. Januar um 08:09
Solange nicht jeder Mensch erkennt dass dies etwas anderes als eine Grippe ist, werden wir noch viele Todesfälle erleben.
(6) Fulton1002 · 22. Januar um 07:46
Schade, dass man nie in den Auswertungen erkennen kann, welche Altersgruppe im 10 Jahre Bereich am meisten betroffen ist.
(5) BranVan · 22. Januar um 07:22
Aber Nein.... Corona ist nicht gefährlich... es gibt keine Übersterblichkeit... Es macht so müde. Ich hoffe, dass die Maßnahmen bald besser greifen, von den Menschen noch strenger umgesetzt werden und bald mehr Impfstoff zur Verfügung steht.
(4) KonsulW · 22. Januar um 07:21
Sehr traurige Nachricht. Nur Impfstoffe werden helfen.
(3) ausiman1 · 22. Januar um 06:52
Traurige Nachricht ! Hoffentlich kommt bald mehr Impfstoff !
(2) Urxl · 22. Januar um 06:44
Das sind eindeutig zu viele! Und es gibt immer noch Deppen, die das für eine schwere Grippe halten.
(1) fcb-kalle · 22. Januar um 06:11
Traurig diese zahl der toten!!!!!!