Berlin (dpa) - Im Berliner Ermittlungsverfahren gegen den Verschwörungserzähler Attila Hildmann werden mehr als 1000 Äußerungen einzeln überprüft. Es geht dabei um Verdacht auf Volksverhetzung, Beleidigung und Bedrohung. «Das sind intensive, umfangreiche und zeitaufwendige Ermittlungen», sagte eine ...

Kommentare

(26) LordRoscommon · 23. Februar um 23:54
@25: Ja, kenn ich. Die Initialen von Doc Brown (DB) kriegen was lustiges, wenn man ans Ende von Teil 3 denkt. AHs Initialen haben was ganz irres, wenn man weiß, dass er eigentlich Türke ist, aber von seinen Eltern nicht gewollt wurde und deshalb von Deutschen adoptiert wurde. Im Gegensatz zu Frau Dr. Merkel hat Hildoo sein Physikstudium ohne Abschluss abgebrochen, ist auch kein gelernter Koch. Der hat nie in seinem Leben was anderes gemacht als einen auf dicke Hose.
(25) JuMi · 23. Februar um 23:39
@24 kennst du die Szene aus "Zurück in die Zukunft", wo Doc Brown den DeLorean mit Gemüseabfällen betankt? Vllt hat AH (Initialen Zufällig???) ja ein ähnliches Gefährt?
(24) LordRoscommon · 23. Februar um 23:33
@22: Angesichts des von ihm vertickten Industriefraßes würde mir noch "Tomaten-Tricatel" einfallen. Und sein Porsche ist sicher nicht sehr klimafreundlich.
(23) K10056 · 23. Februar um 23:23
@18 Vielleicht gibts ja bald irgendwas neues im rechtsextremen Kopp Verlag. Vielleicht gibts auch eine Kooperation mit dem Dosenbrotverkäufer Wendler, Prepping für Veganer oder so. (Ich habe diese "Berufsbezeichnung" heute in einem Artikel gelesen und fand sie irgendwie passend)
(22) JuMi · 23. Februar um 23:23
@20 "Gurken-Goebbels" ist auch sehr gut :D
(21) thrasea · 23. Februar um 23:21
@16 Wow, das muss man erst einmal hinkriegen – die Kritik am Verschwörungsschwurbler, Antisemiten, rechtsextremen, reichsbürgerischen Attila Klaus Peter Hildmann selbst rassistisch zu formulieren?
(20) LordRoscommon · 23. Februar um 23:18
@17: Ja, Gurken-Goebbels redet gern von sich selbst. @16: Darum gehts bei Volksverhetzung nach § 130 StGB gar nicht, aber schön, wenn du mal einsiehst, dass ihr NICHT das Volk seid. @18: Das letzte ist von 2015. Seitdem versucht er, seinen Industriefraß als "gesund" unter die Leute zu bringen, die er für sein Volk hält.
(19) K10056 · 23. Februar um 23:17
@16 "Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder (...)" In seinem Fall zum Beispiel Antisemitismus und Aufrufe zur Gewalt gegen einzelne Personen.
(18) JuMi · 23. Februar um 23:16
@17 schreibt der Brokkoli-Terrorist etwa kein Kochbücher mehr? :O
(17) K10056 · 23. Februar um 23:14
@13 Ich habe was! Im letzten Jahr gab es ziemlichen Beef in der Querdenker Szene und da hat der Herr "ehemaliger Kochbuchautor" gut erkannt, dass sich einige prominente Figuren an ihren naiven Fans ziemlich bereichert haben. Man sieht, auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn ;)
(16) SchwarzesLuder · 23. Februar um 23:08
Volksverhetzung? Welches Volk? Das der Inder?
(15) blinderhuhn · 23. Februar um 22:58
@13: "Essen ist fertig"?
(14) JuMi · 23. Februar um 22:58
@13 "Vegane Küche wirkt sich positiv auf unser Klima aus" :D
(13) Urxl · 23. Februar um 22:51
Welche unbequeme Wahrheit hat denn der Vegankoch ausgesprochen? Nenne mal eine ...
(12) LordRoscommon · 23. Februar um 21:39
@11: Diesen "aber"-Quatsch kannste dir klemmen. Immer derselbe Mist. "Ich bin ja kein Nazi, ABER ..." - ab "aber" kann man getrost weghören, weil dann IMMER die Erklärung kommt, dass es eben DOCH ein Nazi ist. Von wegen bist du nicht für Beleidigungen und Hetze! Der Mist, den du zu Impfungen, Medizin generell und den Corona-Schutzmaßnahmen von dir gibst, spricht Bände. Tausendfacher Verdacht wg. Beleidung und Volksverhetzung deuten auf einen Serienverbrecher hin - das gehört verfolgt!
(11) goa53 · 23. Februar um 21:24
@2 ich verteidige niemand auch nicht diesen Herrn, es geht nur ums Prinzip, das man manche Wahrheiten nicht hören will. Für Hetze und Beleidigungen bin ich auch nicht, aber manchmal denke ich, anders wird man nicht mehr verstanden. Mir ging es eigentlich um die Zeit, die in solche Dinge investiert wird, welche mit Sicherheit sinnvoller vergeudet werden könnte.
(10) JR01 · 23. Februar um 21:19
@9 ich auch!
(9) JuMi · 23. Februar um 21:15
wenn ich den ganzen Tag nur vegan essen würde, hätte ich auch irgendwann Verschwörungsfantasien :)
(8) LordRoscommon · 23. Februar um 20:18
Haftbefehl? Hochverrat? Dem Möchtegern Reiskanzler Avocadolf Hirsehit.ler wünsche ich die göttliche Eingebung des Johannes XXIII.: Nimm dich nicht so wichtig! @1: Klasse! Wieder ein Klischee erfüllt. Bist du auch noch blond?
(7) Pontius · 23. Februar um 20:04
@1 Mich würde es wundern, wenn man die Beweise einfach nach Hause geliefert bekommt. Eher ist das HomeOffice ein Problem bei der Ermittlungsarbeit.
(6) KonsulW · 23. Februar um 18:08
@5 ganz meine Meinung.
(5) JR01 · 23. Februar um 18:03
Wird ja Zeit,das gegen diesen EKELHAFTEN❗❗❗🤮 Hetzer etwas unternommen wird! Warum geschah das nicht schon früher❓❓❓ Ich gebs ja zu,auch ich bin ein Corona Kritiker,bzw kritisiere die Umsetzung der Schutzmaßnahmen gegen das Virus,und seiner Mutanten,aber,was Hildmann und andere Querdenker so treiben, besonders auf Telegram, geht mir ENTSCHIEDEN zu weit!😠😠😠👎
(4) Friedrich1953 · 23. Februar um 18:00
Die Ermittlungen gegen Hildmann hätten meines Erachtens schon viel früher einsetzen müssen!
(3) Marc · 23. Februar um 17:58
Mir tun die Leute, die diesen tausendfachen Müll prüfen müssen, sehr leid. @1 Du stellst Dich also nicht nur in diese "Esoterik-Ecke", sondern auch noch in richtige Schand-Ecken...Einordnung ergänzt.
(2) thrasea · 23. Februar um 17:57
@1 Volksverhetzung, Beleidigungen und Bedrohungen zählen mit Sicherheit nicht unter unbequeme Wahrheiten. Es passt aber zu dir, dass du einen der aktuell größten Hetzer zu verstehen scheinst und verteidigst.
(1) goa53 · 23. Februar um 17:54
haben die so viel Zeit ,ach ja homeoffice ,da ist das einfach zu prüfen. Es könnte ja jemand unbequeme Wahrheiten aussprechen, das ist ganz wichtig zu prüfen.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News