Hiroshima (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas will beim G20-Treffen in Japan mit seinem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu über die Verhaftung eines türkischen Anwalts der deutschen Botschaft in Ankara sprechen. «Wir sind der Auffassung, dass es dafür auch eine schnelle Lösung geben muss, und ...

Kommentare

(4) Pontius · 22. November um 07:40
Das Aufkommen der Meldung in den Medien führt zu: "Mass will was tun." Im Endeffekt kann er nur dem gefangenen Anwalt helfen.
(3) B-Ost · 22. November um 07:36
@2: Sehe ich auch so. Deswegen verstehe ich die Iniative von Maas nicht. Mit Cavusoglu kann er ja sprechen (oder ihm dabei einen Umschlag rüberschieben?), aber was soll das bringen?
(2) Pontius · 22. November um 07:31
@1 Wenn dem so wäre, dann wäre er nicht seit Mitte September in Untersuchungshaft. Außerdem ist das Kind eh schon in den Brunnen gefallen, da die unterlagen des Anwalts sicher schon analysiert wurden.
(1) B-Ost · 22. November um 06:06
Genoss der Anwalt denn diplomatischen Schutz?
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News