20% Aktion
Berlin (dts) - Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat den Kompromiss der Großen Koalition zur Grundrente scharf kritisiert. "Zynisch ist: Bei E-Autos gibt es üppige Kaufprämien mit der Gießkanne und bei der Grundrente schaut die Koalition ins Portemonnaie der Rentner, die jahrzehntelang eingezahlt ...

Kommentare

(13) Thorsten0709 · 11. November um 09:46
Ich kritisiere diese Lösung auch weil nicht jeder so lange arbeiten kannst, sei es durch Arbeitslosigkeit oder Krankheit.
(12) Mehlwurmle · 11. November um 07:05
Linke und Grüne sollten doch froh sein, dass nach dem ewigen Gezerre überhaupt ein Kompromiss zustande gekommen ist.
(11) ausiman1 · 11. November um 05:38
Abgeordnete sollten auch nur eine Grundrente bekommen anstatt eine üppige Pension !
(10) Myabi · 10. November um 21:55
schaut man sich mal auf Landesebene um stellt man leider fest, dass die Opposition überall dasselbe fordert und die Regierung überall dasselbe tut...das hört sich zwar erstmal logisch an, aber wenn man überlegt, dass Parteien in einigen Bundesländern regieren und in anderen in der Opposition sind ist es eigentlich ein Armutszeugnis
(9) Marc · 10. November um 21:25
@8 naja... aber nur DAGEGEN ist eben auch nicht immer sinnvoll
(8) storabird · 10. November um 20:20
@6 Opposition heißt ja auch gegen die Regierung zu sein.
(7) LordRoscommon · 10. November um 20:18
@3: Och, wenn die den Deutschen mehr Geld - und damit mehr Kaufkraft - zukommen lassen wollen, dann ist das schon ein ökonomischer Gesichtspunkt. Was in Deutschland produziert wird, ist lange noch nicht das Selbe, was in Deutschland gekauft wird.
(6) Marc · 10. November um 18:34
Wäre auch verwunderlich wenn die Opposition nicht meckern würde ;)
(5) Wasweissdennich · 10. November um 18:25
bei E-Autos gibt es auch nichts mit der "Gießkanne", 3000 Euro Prämie vom "Hersteller" zahlt der Kunde eh selbst, die 3000 Euro vom Staat reichen nicht mal um die Mehrwertsteuer zurück zu bekommen
(4) storabird · 10. November um 18:24
@2 Es ist aber auch nicht das was die Union wollte. Die wollten eine Bedürftigkeitsprüfung und jetzt gibt es nur eine Einkommensprüfung.
(3) veggiewombat · 10. November um 18:20
Meiner Meinung nach sind die Linke und Bündnis90/Die Grünen die einzigen (größeren) Parteien, die Politik nicht nur nach ökonomischen Gesichtspunkten machen.
(2) Myabi · 10. November um 18:17
gerade für die SPD ist dieser Kompromiss eigentlich eine Katastrophe...man hatte die Grundrente ja selbst als inhaltliches Zugpferd verkauft und eine Bedürftigkeitsprüfung in welcher Form auch immer abgelehnt...
(1) Pontius · 10. November um 18:09
Sieht so ein bisschen nach einem Minimalkompromiss aus - damit alle etwas ihren Wähler präsentieren können.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News