Straßburg (dpa) - Mehrere Tausend Kurden haben in Straßburg für die Freilassung des in der Türkei inhaftierten PKK-Chefs Abdullah Öcalan demonstriert. In Straßburg, Sitz des Europarats und des EU-Parlaments, finden seit Jahren immer wieder Kurden-Demonstrationen statt.Auch deutsche Bundespolizisten ...

Kommentare

(3) Marc · 16. Februar um 00:03
@2 Naja: "Die Organisation und ihre Nachfolger werden unter anderem von der Türkei, der Europäischen Union (seit 2002), den Vereinigten Staaten und Deutschland als terroristische Vereinigung eingestuft." Sie demonstrieren also für den inhaftierten Chef einer (laut EU) terroristischen Vereinigung...weshalb sollte man sich als EU für ihn stark machen?
(2) tastenkoenig · 15. Februar um 23:08
Das bringt ja auch so wahnsinnig viel, sich dort dann selbst einknasten zu lassen. Der Europarat oder das EU-Parlament haben wenigstens ein bisschen mehr Gewicht, das sie einbringen könnten, wenn man sie dazu bewegen könnte.
(1) Devil-Inside · 15. Februar um 22:43
Sollen die Kurden doch bitte in der Türkei demonstrieren gehen. Immerhin ist der ja auch dort eingekerkert.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News