Berlin (dpa) - Mieter und Käufer von Wohnungen sollen besser vor finanzieller Überlastung geschützt werden. Die Koalition einigte sich nach monatelangem Ringen dafür in einem Kompromiss auf ein Bündel an Erleichterungen. Auch auf anderen Feldern wollten die Spitzen des Bündnisses Handlungsfähigkeit ...

Kommentare

(6) sumsumsum · 18. August 2019
ich gro gibt es wohl deutlich mehr mieter die zu hohe mieten zahlen müssen als randerlierende mieter und deshalb muss da was passieren denn diese auspresstaktik erhält ja überall einzug bald ist es soweit das sich eine arbeitende einzelperson garkeine wohnung mehr leisten kann
(5) Gommes · 18. August 2019
(4) man kann sich über mieter erkundigen bevor man vermietet dann haben die das wohl nicht gemacht! ich kenne das auch
(4) ehrrol · 18. August 2019
Mann muss eher die Vermieter vor Mietern schützen, wenn Mieter alles kurz und klein schlagen, bzw. Wohnungen anzünden und ihre Miete nicht zahlen. Viele trauen sich nach solchen Vorfällen nicht mehr die Wohnung weiter zu vermieten. Alleine im Bekanntenkreis kenne ich da mehrere, die schlechte Erfahrungen gemacht haben und z.B. 2 mal die Wohnung angezündet wurden, Mieter komplette Wohnung zerlegt haben. Wenn so mehr Wohnungen wieder vermietet werden, sollten die Preise auch wieder günstiger werde
(3) Gommes · 18. August 2019
viel zu spät
(2) ircrixx · 18. August 2019
@1: Uns reichen schon die deutschen.
(1) Friedrich1953 · 18. August 2019
Hier muss man vor allem den Konzernen auf die Finger schauen, besonders jenen, die auf der britischen Insel ihren Hauptsitz haben!
 
Diese Woche
01.04.2020(Heute)
31.03.2020(Gestern)
30.03.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News