Bild: Quotenmeter Im Podcast von Nils Ruf Sodom & Corona gab der ehemalige ‚Bild‘-Chefredakteur Julian Reichelt Einblicke in seine Pläne, wie er in der Medienlandschaft wieder Fuß fassen möchte, nachdem er entlassen wurde, da Vorwürfe des Machtmissbrauchs gegen Angestellte wiederholt öffentlich ...

Kommentare

(5) thrasea · 07. Juli um 15:49
Und wer war in der ersten "Sendung" Gast? "Ausgerechnet Wolfgang Kubicki, FDP-Politiker, gibt sich nun in Reichelts Lügen-Show ein Stelldichein – und dreht damit vollends durch. Schämt er sich nicht? Warum zur Hölle nimmt Kubicki überhaupt Teil an der Show? Dadurch bietet er dem Lügen-Baron nur eine Plattform, vergrößert seine Reichweite und nimmt ihn vor allem ernst." – Moritz Serif für die Frankfurter Rundschau <link>
(4) TheRockMan · 07. Juli um 00:09
Hoffentlich gibt YouTube diesem narzisstischen und fachistoiden Frauenbelästiger Reichelt das, was er verdient, was auch der andere narzisstische und faschistoide Frauenbelästiger Trump verdient und gekriegt hat: die Sperrung. Und hoffentlich braucht YouTube diesmal nicht wieder so lange wie bei Trump.
(3) wimola · 06. Juli um 22:40
Ist das jetzt Werbung? ;-) - Ein Satz hätte völlig gereicht! - Für mich schon allein der Name...
(2) tastenkoenig · 06. Juli um 22:27
Darauf hat die Welt gewartet.
(1) Viper · 06. Juli um 18:00
Gott erbarme
 
Suchbegriff

Diese Woche
15.08.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News