Teheran (dpa) - Der Iran hat nach der Tötung von General Ghassem Soleimani bei einem US-Angriff vor einer «Kriegstreiberei» der USA gewarnt und für eine konstruktive regionale Zusammenarbeit geworben. «Die USA haben mit der Tötung eines hochrangigen iranischen Offiziers einen gefährliche Kurs ...

Kommentare

(5) 8Ghost8 · 07. Januar um 14:22
Amerika hat sich schon immer durch Krieg finanziert. Nichts neues. Kranke Welt
(4) Thorsten0709 · 07. Januar um 10:20
man sucht ja immer noch nach den Massenvernichtungswaffen des Irak bereits seit über einem Jahrzehnt. Damals war G.W.Bush (Republikaner) US Präsident. Geschichte wiederholt sich und die Menschen lernen nicht aus ihr.
(3) tastenkoenig · 07. Januar um 10:18
Weil der Begriff ein Zitat ist.
(2) deBlocki · 07. Januar um 10:03
@1 Das erschließt sich doch aus dem Text.
(1) Joywalle · 07. Januar um 09:57
Und warum setzt die dpa den Begriff Kriebstreiberei zwischen Textsonderzeichen?
 
Diese Woche
27.05.2020(Heute)
26.05.2020(Gestern)
25.05.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News