Berlin (dts) - Führende Intensivmediziner halten ein baldiges Ende der Pandemie für realistisch. Wenn sich alle an die Regeln hielten und sich das Impftempo beschleunige, werde die Pandemie möglicherweise schon im Hochsommer besiegt sein, sagte Gernot Marx, Präsident der Deutschen Interdisziplinären ...

Kommentare

(8) O.Ton · 07. März um 16:52
Finde sowas etwas unseriös oder wenigstens irreführend von einem hochrangigen Intensivmediziner. Nämlich 70% Impfrate weltweit werden wir sicher nicht vor 2022 schaffen, wenn überhaupt. Bis dahin ist die Pandemie kaum besiegt. Gewisse nationale/regionale Lockerungen sind vllt möglich vor Herbst, das ist aber andere Sache als besiegte Pandemie.
(7) KonsulW · 07. März um 08:18
Das mag ich nicht so recht glauben.
(6) Sonnenwende · 07. März um 07:23
Zitat "Wenn sich alle an die Regeln hielten .... werde die Pandemie möglicherweise schon im Hochsommer besiegt sein" Genau das tun viel zu viele nicht.
(5) SchwarzesLuder · 07. März um 06:39
Kann! Nur im welchen Jahr?
(4) Wasweissdennich · 07. März um 02:45
Von mehr an die Regeln halten geht die Pandemie eh nicht zu Ende, von einer hohen Impfquote schon
(3) fcb-kalle · 07. März um 02:14
Wenn er sich da mal nicht verrechnet.
(2) scooter01 · 07. März um 01:32
"Wenn sich alle an die Regeln hielten" Haha, selten so gelacht. Warum sollte es jetzt anders laufen als all die Monate zuvor?
(1) slowhand · 07. März um 01:32
>> . "Wenn wir alle in den kommenden Monaten noch diszipliniert bleiben, wir beim Impfen ordentlich Gas geben und damit die dritte Welle keine Möglichkeit hat sich aufzubauen, dann werden wir die Pandemie bis Ende September besiegt haben - das zeigen unsere Prognoserechnungen", << Schade nur das sich in D nicht alle Menschen daran halten und es auch Länder gibt die die die Infrastruktur und den Impfstoff gar nicht haben.