Minsk (dpa) - Gut drei Wochen nach seiner Festnahme ist der in Belarus inhaftierte Regierungskritiker Roman Protassewitsch überraschend bei einer Pressekonferenz aufgetreten. «Ich fühle mich ausgezeichnet», sagte der 26-Jährige am Montag in Minsk. «Niemand hat mich geschlagen oder auch nur mit dem ...

Kommentare

(7) thrasea · 14. Juni um 18:42
Was treibt Nachrichtenagenturen und Zeitungen eigentlich dazu, auch nur ein offensichtlich erzwungenes Wort abzudrucken und widerzugeben? Man sollte die belarussische Regierung für dieses Spiel nicht belohnen, sondern eher mit Missachtung strafen.
(6) Pontius · 14. Juni um 18:34
So wie er die Maschine in Belarus hat zwischenlanden lassen, so gut geht es ihm heute...
(5) oells · 14. Juni um 18:02
@4 Volle Zustimmung!!
(4) Urxl · 14. Juni um 18:01
In diesem Fall bin ich zu 110% sicher, dass er solche Aussagen völlig freiwillig und ohne jeden Zwang macht. Wo, wenn nicht in Weißrussland, wird man in Europa so fair behandelt?
(3) oells · 14. Juni um 17:58
"Niemand hat mich geschlagen oder auch nur mit dem Finger berührt." Klar, hat man ja gut gesehen auf der ersten Video-Aufnahme nach seiner Festnahme...
(2) ausiman1 · 14. Juni um 17:47
Weissrussland mit schwarzer Weste ! Und welche Drogen haben die dem gegeben das er sowas aussagt ?
(1) allie · 14. Juni um 17:26
Ehrlich gesagt nicht nur die Journalistin bei der Pressekonferenz glaube ihm kein Wort...
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News