Manchester (dpa) - Jesse Marsch klopfte seinem Trainerkollegen Pep Guardiola anerkennend auf die Schulter. Seine Spieler trotteten nach dieser bitteren Lehrstunde in der Champions League bedrückt in die Kabine. Trotz dreier Tore von Christopher Nkunku verlor RB Leipzig bei Guardiolas Fußball- ...

Kommentare

(11) tripleeight · 19. September um 22:52
@11 Ich habe Dich ja gar nicht geftragt... aber gut, ich sehe das komplett anders. Leipzig kann sich glücklich schätzen dieses Projekt bekommen zu haben. Nicht jeder muss den Verein mögen, man kann auch generell was gegen Fußball haben, aber man sollte respektieren, was dort geschafft wurde. Bundesliga und CL-Fußball und familientaugliches Fußballgucken. Natürlich kann man die anderen Leipziger Vereine supporten, aber Vielfalt ist ja was Schönes.
(10) KotteTHC · 19. September um 16:47
@2 Es ist schön, weil Red Bull die größte Schande der schönen Stadt Leipzig ist.
(9) Fulton1002 · 17. September um 11:54
Eigentlich waren es auch "nur" 5 Tore, weil ein ET, aber egal, verloren ist verloren.
(8) Grizzlybaer · 16. September um 10:01
6 Tore waren heftig. aber die 3 Gegentore zeigen, dass auch City hinten nicht ganz sattelfest ist.
(7) KonsulW · 16. September um 09:02
Sechs Gegentore waren schon heftig für Leipzig.
(6) GeorgeCostanza · 16. September um 00:06
Citizens*
(5) Marc · 15. September um 23:44
Der erwartet schwere Auftakt in einer erwartet schweren Gruppe...
(4) storabird · 15. September um 23:26
Aber wer hätte gedacht das Leipzig nur doppelt so viel Tore kassiert, als selbst schießt.
(3) Monika1954 · 15. September um 23:18
Eine erwartete Niederlage!
(2) tripleeight · 15. September um 23:17
Was auch immer sehr schön dran sein soll... Niederlagen eines deutschen Teams sehe ich immer anders
(1) scooter01 · 15. September um 23:06
sehr schön
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News