Berlin (dts) - Die Grünen fordern die Bundesregierung anlässlich des zehnten Jahrestages der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima auf, die Nutzung der Atomenergie auch in europäischen Nachbarländern zu erschweren. Das ergibt sich aus einem Antrag für die Bundestagssitzung am Donnerstag, über ...

Kommentare

(5) Marc · 04. März um 01:04
Bundesregierung und Europa...ähja...wenn sie denn selbst mal Teil der Regierung sind, wissen sie hoffentlich wie weit die Kompetenzen gehen.
(4) alx2000 · 04. März um 00:35
@3 ernsthaft, ich habe mal nachgefragt... Der Landwirt hat die nur gesamt verkloppen wollen ... und 350+m² Kollektorfläche in der Garage zu lagern, hätte meine Herrscherin nicht genehmigt. Zumal für den Preis, den er sich vorgestellt hat...nee! Soweit ich informiert bin, wurde die dann nach Serbien / Kroatien vertickt... mit Selbstabbau und Abholung und Schäden am Dach in 5 stelliger Höhe.
(3) michifritscher · 04. März um 00:19
@1: Sag mir Bescheid, ich nehm den Bauern gerne paar Solarplatten ab^^
(2) michifritscher · 04. März um 00:19
So ein bisschen größenwahnsinnig sind sie aber schon? Aber so sind sie halt, die "Grünen". Verbotsforderungen wohin man schaut, und jetzt soll Deutschland der kompletten EU sagen, wos langgeht. Und nein, ich bin nicht unbedingt ein Freund der Kernkraft.
(1) alx2000 · 04. März um 00:13
Irgendwann sollte man mal überlegen, wie die ganzen Elektroautos in der Nacht getankt werden sollen! Ohne Atomstrom, Kohleenergie und rückläufigen Wind- und Solarkraftwerken (ja, hier reißen die Bauern die Anlagen ab, wenn die Förderung ausläuft und die Wartung teuer wird!) wird das irgendwann eng liebe Weltenretter. Ich find AKWs auch doof, nur alle konvent. Kraftwerke abschalten bringt große Probleme!
 
Diese Woche
19.04.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News