Erfurt (dpa) - Mit einer Großrazzia in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Hessen ist die Polizei gegen ein Neonazi-Netzwerk vorgegangen. Dabei ging es vor allem um den Verdacht des organisierten Drogenhandels und der Geldwäsche, wie das Landeskriminalamt Thüringen am Freitagmorgen mitteilte. Mehr als ...

Kommentare

(5) O.Ton · 26. Februar um 11:15
@2 Aha. Schönes Gedicht. Nur was soll das? Klingt sogar i-wie so, daß du versuchst diese irre Kriminalität rechtfertigen?
(4) KonsulW · 26. Februar um 10:42
Gut so!
(3) amitiger24 · 26. Februar um 09:12
"law and order" gilt eben immer nur so lange, wie es passt. Danach macht man sich sein eigenes "law"
(2) suse99 · 26. Februar um 09:08
Das Phänomen gewaltbereiter Nationalisten und von Gruppen, die andersdenkende verfolgen ist wohl so alt wie die Menschheit. Es ist einfacher, eine Gruppe für alles verantwortlich zu machen was schief läuft als die Fehler bei sich selbst zu suchen. Religionen, Wohlstand, Macht, es gibt immer die, die unzufrieden sind und leicht empfänglich für Verschwörungen.
(1) nadine2113 · 26. Februar um 08:52
Dieser braune Sumpf wird wohl nie trocken gelegt.
 
Diese Woche
14.04.2021(Heute)
13.04.2021(Gestern)
12.04.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News