Paris (dpa) - Fahnder in Frankreich haben ein Netzwerk von Betrügern ausgehoben, das 62.000 gefälschte Impfnachweise erstellt haben soll. Die Ermittlungen einer Pariser Spezialeinheit für Cyberkriminalität hätten zur Festnahme von fünf Personen im Raum Poitiers und Lyon geführt, berichtete der ...

Kommentare

(2) springflut · 27. Januar um 20:34
Was sind das für Menschen die andere in Gefahr bringen. Auch den Ärzten müsste man Berufsverbot erteilen. Wenn man sie denn erwischt.
(1) Pontius · 27. Januar um 05:04
In Deutschland wird sogar eine siebenstellige Anzahl gefälschter Impfpässe vermutet.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News