Berlin (dts) - Der deutsche Ex-Botschafter im Iran und Irak, Bernd Erbel, erwartet keine offene Militärkonfrontation zwischen dem Iran und den USA. Der Iran verfüge nur über veraltete Waffensysteme, die eine erfolgreiche kriegerische Auseinandersetzung mit den USA "vollkommen aussichtslos" mache, ...

Kommentare

(5) Reddogg · 07. Januar um 11:52
Der Iran war der einzige Staat innerhalb dieses Vertrags der sich zu JEDER Zeit daran hielt. Das bestätigt immer wieder auch die IAEA. Nur die angeblichen Geheimdienstinfos von USA und Israel sehen angeblich was anderes da vor. Komisch nur das jene Daten die bisher die IAEA erreichten von der IAEA nicht bestätigt werden konnte. Alle anderen Infos sind natürlich so "top secret" dass dies nicht die IAEA haben darf. ;) ein Schelm der Böses dabei denkt...
(4) Spock-Online · 07. Januar um 11:51
Wenn die wütend genug sind, dann riskieren die auch einen Krieg, wenn keine Aussicht auf Erfolg vorhanden ist. Dann werden die Anschläge verüben und darunter werden alle Nationen zu leiden haben.
(3) Reddogg · 07. Januar um 11:50
werden und europäische Staaten schützen vor den erweiterten Sanktionen der USA. Denn die USA bedroht auch die EU mit diesen eigenen Sanktionen. Dies könnte man erreichen wenn man ein eigenes Währungstransfersystem neben dem SWIFT etablieren würde und/oder die SWIFT endlich dazu bekommt nicht die amerikanische Politik mitzutragen! Dies ist aber nicht der Fall. Die EU weigert sich ihre eigenen Unternehmen zu schützen! Bedroht aber den Iran er solle weiterhin nicht vertragsbrüchig werden.
(2) Reddogg · 07. Januar um 11:49
Herr Erbel, zunächst einmal können wohl nur sehr wenige Staaten gegen USA, ohh warten sie die NATO, bestehen. Denn genau das würde ja Mörder Trumpiboy ja dann auslösen, das ist m.e. so sicher wie das Amen.... Im letzten Punkt haben Sie aber komplett daneben gehauen. Dieser Vertrag ist nicht nur dann zur Rettung möglich wenn die Amerikaner die Sanktionen einstellen (was sie NIE machen würden, so wie es auch damals nie vollends war, obwohl der Vertrag das vorsah!). Die EU selbst könnte tätig
(1) 17August · 07. Januar um 11:41
schön wärs
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News