Berlin (dpa) - Die bundesweite Rücknahme bestimmter Freiheitseinschränkungen für vollständig Geimpfte soll noch in dieser Woche beschlossen werden. Union und SPD haben sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur darauf verständigt, dass die entsprechenden Änderungen am Donnerstag im ...

Kommentare

(14) Dark_End · 03. Mai um 20:23
..vor den Leuten die seit nem Jahr immer arbeiten gehen. Täglich mit hohem Risiko, wie Lebensmittelhandel, Autobauer ect. Die fallen durch. Bei allem, was seit nem Jahr passiert, lag ich immer noch richtig, Leider! :-( Aber Hauptsache, die Wirtschaft wurde dadurch am Laufen gehalten und die Hilfsgelder konnten gezahlt werden. So wie es derzeit läuft, darf man sich nicht mehr wundern, das viele sagen, es reicht. Selbst ich, die immer für alles war, sagt es ist genug.
(13) Dark_End · 03. Mai um 20:21
@11 ich freue mich für Dich, das Du Deine vollständige Impfung hast ( 2x). Ich habe erst heute Abend mit einer sehr guten Bekannten gesprochen, sie ist 74 Jahre alt. Sie hatte erst eine, die zweite ist erst Ende Juni! Und das mit 74 Jahren, aber andererseits wird zu Impfungen für Kids und Jugendliche gedrängt, sobald es zugelassen wird. Ich wette jetzt mal, für etwas, wo ich vor kurzer Zeit hier noch verdammt wurde. Kids werden vor dem "Mittelalter" geimpft,...
(12) Dark_End · 03. Mai um 20:21
..
(11) Stiltskin · 03. Mai um 19:56
Mit der Corona Impfung ist es wie mit jeder anderen Impfung- einen Hundertprozentigen Schutz wird es nicht geben- auch bei der von vielen als banal hingestellten Grippe. Aber was andere machen- mir egal. Wenn ich nicht schon zweimal geimpft wäre, würde ich nicht zögern, mich impfen zu lassen. Wie jeder von uns, will auch ich mein normales Leben zurück, ohne jede Vorsicht künftig außer acht zu lassen. Ich verurteile Niemanden der sich gegen eine Impfung sträubt- reagiere aber mit Unverständnis.
(10) Dark_End · 03. Mai um 18:45
@9 Du hast einen Begriff vergessen, der am meisten verwendet wird. "Den Geimpften ihre ihnen zustehenden Rechte wiedergeben." Ihre Rechte, die sie nur durch Zurückstehen und Rücksichtnahme Anderer wiedererlangen, aber wenn man hier sowas sagt, ist man neidisch.
(9) Moritzo · 03. Mai um 18:35
@7: Die spielen nicht nur mit den Leben der Bevölkerung, sondern treiben weiter kräftig Keile in sie hinein. Das Spaltwerkzeug sind Worte wie Freiheit, Privilegien und Sonderrechte. Bin gespannt, wann diejenigen, die Ungeimpfte zurzeit als "...." beschimpfen, auch danach schreien, die Ungeimpften Kinder zu echten? Dauert sicher nicht mehr lange. Ich kenne bereits 4 Familien, die ihre Kinder nicht impfen lassen werden. Aber dafür liegen bestimmt schon Pläne in den Schubladen bereit...
(8) Dark_End · 03. Mai um 18:25
@7 solche Aussagen darf man hier nicht machen, dann ist man nur neidisch. Auch wenn vollständig Geimpfte ein vermindertes Ansteckungsrisiko haben, können sie andere anstecken. Aber Hauptsache es wird so hingestellt, wie wenn dann alles gut ist mit 2 Pieks. Wie dann andere, die nicht geimpft sind, damit/ihrer Gesundheit klar kommen, geht die dann ja nichts mehr an. :-( Das Schlimmste, was uns in der jetzigen Situation passieren konnte, das Wahljahr ist. Genau deshalb geht alles nun so.
(7) guk · 03. Mai um 18:06
Das ist doch Schwachsinn! Damit laufen wir mit Scheuklappen in die 4.Welle. Hier in S sind letzte Woche 41 Bewohner von Pflegeheimen positiv getestet worden, sie waren alle zum 2.mal geimpft. Die meisten hatten zwar keine Syntome oder nur einen leichten Verlauf aber sie können trotzdem andere Anstecken! Ohne Tests dürfte es dann bald einen riesigen Knall geben. Frage an die Politik, wird jetzt mit den Leben der Bevölkerung gespielt, weil bald Wahlen sind? oder haben die Querdenker recht?
(6) Kerstin1964 · 03. Mai um 13:45
Freiheit und Rechte Freiimpfen ... Kopfschüttel
(5) anddie · 03. Mai um 10:15
Die einzige Einheitlichkeit, die hier rauskommt ist dann "Geimpfte benötigen im Gegensatz zu Ungeimpften keinen aktuellen Corona-Test mehr".
(4) Moritzo · 03. Mai um 09:09
Ich sehe da weit und breit keine "Einheitlichen Regeln", aber ich sehe wieder einmal einen schönen großen Flickenteppich, der von einigen Ländern schon vor den "Einheitlichen Regeln" ausgerollt worden ist.
(3) Alle1908 · 03. Mai um 08:21
@1 Hamburg will nicht mit machen!
(2) Thorsten0709 · 03. Mai um 07:31
@1 ja besonders der Söder schert regelmäßig aus. Viele Bayern fluchen darüber.
(1) UweGernsheim · 03. Mai um 07:07
selbst wenn das käme, was mehr als wünschenswert wäre, bin ich gespannt,wie lange es dauern wird, bis das erste Bundesland erneut eigene Wege einschlagen wird!
 
Suchbegriff

Diese Woche
16.06.2021(Heute)
15.06.2021(Gestern)
14.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News