Berlin (dpa) - Bei amtlichen Kontrollen von frischem Hähnchenfleisch im Einzelhandel sind in jedem zweiten Fall Durchfallerreger entdeckt worden. In 211 von 407 untersuchten Proben (52 Prozent) wurde 2017 der Erreger Campylobacter nachgewiesen. Dies war 2011 bei 32 Prozent der Fall gewesen, 2014 ...

Kommentare

(31) smufti · 17. Januar um 07:34
@30: du kannst ja gern gegen übermässigen Fleischkonsum sein, ich bin da auch auf deiner Seite, esse wenig Fleisch und auch wenn, dann kaufe ich im Hofladen, der ist bei uns in der Nähe. Aber andere dann so runterzumachen "ohne Gewissen...Ihr fresst!" das ist unterste Schublade. So machst du dich nur lächerlich und erreichst nichts! Wenn du mit Argumenten und Respekt dem anderen gegenüber diskutierst erreichst du mehr...dann biste vielleicht auch nicht mehr so verbittert ;-)
(30) Fee · 16. Januar um 20:52
<link> <link> <link> Ach ja, es ging ja hier nur um die Hühner... <link> Na dann...Guten Appetit. ^^
(29) Fee · 16. Januar um 20:49
P.S. Und ich gehöre ganz bestimmt nicht zur Fraktion der Verschwörungstheoretiker. Man sollte sich wirklich mehr Gedanken darum machen, ernst nehmen und hinterfragen, also was den "Fleischhandel" und Verzehr von "Hauptsache billig" angeht.
(28) Fee · 16. Januar um 20:43
Seltsamerweise sind fast zeitgleich zu dieser "News" derzeit in meiner Arbeit (Pflegeheim) grad zig Mitarbeiter und 'ne ganze Station an zu Pflegenden an einem sogenannten "Magen-Darm-Virus" ^^ erkrankt. Und rate mal, was die letzten 3-4 Wochen zuvor 1-2 mal/Woche auf dem Speiseplan stand. ^^
(27) Fee · 16. Januar um 20:38
@26: Ja, den Kopf schüttel ich nur noch. Das sind keine Sprüche aus'm Poesiealbum und ich will auch nicht vermeintlich überlegen sein oder wirken. Und RTL muss ich auch nicht gucken, um zu sehen oder reflektieren zu können, worum es zum Thema dieser News eigentlich geht.
(26) smufti · 15. Januar um 07:31
@23: aus welchem Poesiealbum hast du denn die ganzen Sprüche?! Deine vermeintliche moralische Überlegenheit ist etwas fehl am Platz....hauptsache andere runtermachen und sich bessser fühlen.....guck doch RTL2, das hat denselben Effekt! *kopfschüttel*
(25) Fee · 14. Januar um 23:15
Mahlzeit...^^ Lasst es euch schmecken...ihr, die das noch könnt...ohne Gewissen...Ihr fresst!...Wie Tiere, die das tun, um zu überleben.ihr esst nicht... aus menschlichen, kulinarischen oder geschmacklichen Gründen...ihr fresst einfach...aus Gier...und Gelüsten...
(24) Fee · 14. Januar um 23:01
In jeder zweiten Hähnchenprobe....OK, hier geht's (für mich) dann kurz ma auch noch um die "armen Schweine ...<link>
(23) Fee · 14. Januar um 22:28
@22: Zitat: "so viel Platz haben wir gar nicht" ...Doch!!! All diese Tiere können und könnten so frei leben! Wenn nicht immer wieder so viele "Arschloch-Menschen" so hirnlos alles "töten und fressen würden"...:( Guck dir doch besser selber mal "die "anderen" Statistiken an...<link>
(22) robert · 12. Januar um 10:29
@21 Guck dir die Statisken an... >70 Milliarden Tiere jedes Jahr können gar nicht alle frei Leben wie auf nem Bauernhof... Die Mehrheit des Fleisches kommt aus der Massentierhaltung. Würden alle 70 Milliarden wie bei "Bauer Horst" leben - so viel Platz haben wir gar nicht...
(21) galli · 12. Januar um 10:17
@16 90% Massentierhaltung unter grausamsten Bedingungen ? So ein Schwachsinn..Warst bestimmt noch nie auf einem Bauerhof
(20) Maia · 12. Januar um 09:39
Ich lieber Panikmache ... wie schon geschrieben, richtig zubereiten und alles ist gut
(19) stphnrei · 12. Januar um 00:48
durchbraten,und nicht immer versuchen die superköche aus dem tv nachzuahmen , es gilt schon immer huhn und schwein nie rosa verzehren ! kauft euch ein garthermometer
(18) Fee · 11. Januar um 21:54
@17: Mein Bei- und Mitleid hast du! Wie üblich halt... für deine sinnbefreiten Kommentare halt...wie gewohnt...Erbrochenes...eklig. .du sagst es...^^
(17) bs-alf · 11. Januar um 21:36
@15 - bitte kein Tofu Erbrochenes - finde ich ekelig 8)
(16) robert · 11. Januar um 21:32
Wenn wir alle mal weniger Fleisch/Wurst konsumieren würden, würde es sowas nicht geben. Bei jährlich 10x so viel getötet Landtieren wie es Menschen auf unserer Erde, wobei >90% Massentierhaltung unter grausamsten Bedingungen ist, braucht man sich da nicht wundern.
(15) Fee · 11. Januar um 21:30
@12: Widerlich...Dein Kommentar dazu.... Zum Abkotzen sowas...
(14) Fee · 11. Januar um 21:28
Und ihr "fresst" bestimmt alle so weiter. ^^ Hauptsache Fleisch...^^
(13) mikarger · 11. Januar um 17:44
@12: <sarcasm>Ja! Dann durch den Wolf drehen und ein Hähnchenmettbrötchen -äh- genießen (?) !!! </sarcasm>
(12) bs-alf · 11. Januar um 17:20
@1 - Man kann ja mit dem Schwamm die Hähnchen abwischen, dann töten sich die Bakterien gegenseitig. 8)
(11) galli · 11. Januar um 14:54
@8 Hat mit der Haltung nix zu tun .Lagerung nach dem schlachten. @7 vollkommen Recht.
(10) CashKarnickel · 11. Januar um 14:48
Na wer drückt denn bei meinem Kommentar Minus? Herr Wiesenhof? Frau Rügenwalder?
(9) ArsVivendi · 11. Januar um 14:35
Und für wen ist diese Meldung interessant? Es wird wohl kaum Menschen geben, die ihr Hähnchen roh oder "medium" essen. Es hiess schon immer, dass Geflügel gut durchgebraten werden muss, wobei Koli-Bakterien noch das kleinste Übel sind. Wer sich daran nicht hält, wird es nach dem ersten Durchfall eben lernen.
(8) CashKarnickel · 11. Januar um 14:19
Ist aber auch kein Wunder wenn man sich mal näher ansieht wie das meiste Geflügel "gehalten" wird in der Fleischindustrie...Die armen Viecher hocken dicht an dicht in Ihren eigenen Fäkalien und rupfen sich vor Verzweiflung die eigenen Federn raus...Es ist wirklich beschämend und unglaublich was wir Menschen anderen Lebewesen antun um Profite zu machen...
(7) smufti · 11. Januar um 13:37
Wie schon gesagt wurde sollte Geflügel komplett durchgegart werden. Gründsätzlich ist man auf der sicheren Seite wenn etwas 10-15 Minuten 65-70 Grad erreicht, dann sind alle Bakterien tot und der Verzehr ist sicher. Ich denke auch, dass gesunde Menschen mit einer Infektion der meisten Erreger klarkommen, evtl. etwas Durchfall aber nichts lebensbedrohendes. Bei manchen klingt das so, als ob eine einzige Bakterie den sicheren Tod bedeutet!
(6) Hannah · 11. Januar um 13:28
@1: Stimmt, die Menge ist die relevante Frage. Ich wüsste im Zusammenhang auch gern, wie viele Menschen diese Erreger an den Händen haben und in welcher Menge. Ansonsten: seit es die Massentierhaltung/-schlachtung gibt enthielten eben manche toten Tiere diese Erreger. Jetzt sind es mehr geworden, und "jedes zweite!!" ist eine supi Schlagzeile. Aber generell kein echter Aufreger. Oder gibt es irgendjemanden, der jetzt seine Chicken Nuggets oder Wings deshalb NICHT isst? Ich glaube nicht.
(5) Seesterne · 11. Januar um 12:39
@3 Naja wenn man das so liest wird einem ja schon übel. Ich esse zwar kein Fleisch aber ich bin mir nicht sicher ob Chlor ins Geflügel gehören würde? Ich könnte mir vorstellen dass das merkwürdig schmeckt.?
(4) Nicole82 · 11. Januar um 12:36
Ich dachte immer weißes Fleisch sei gesund?^^
(3) 2fastHunter · 11. Januar um 12:35
@2: Warum? Das Chlor-Huhn aus den USA wollte in Europa ja auch keiner haben.
(2) Seesterne · 11. Januar um 12:32
Igitt. Na dann guten Hunger. Die Vorstellung alleine ist schon eklig.
(1) mikarger · 11. Januar um 10:29
Die Aussagekraft der Meldung stelle ich SO erstmal in Frage, denn es ist weniger interessant ob und welche Bakterien nachgewiesen wurden, sondern vielmehr in welcher Menge bzw. ob Grenzwertüberschreitungen vorliegen. Natürlich ist der Inhalt der Meldung eklig aber jeder sollte auch wissen, daß man Geflügel gut durchgaren muß! BTW: Am meisten "Leben" gibts im Abwasch-Schwamm bzw. -Lappen bei Euch daheim... :-D
 
Diese Woche
24.01.2019(Heute)
23.01.2019(Gestern)
22.01.2019(Di)
21.01.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×