Berlin (dts) - Politiker von CDU und SPD haben beklagt, dass für Verbraucher das Thema Datenschutz bei der Nutzung digitaler Produkte oft keine Rolle spielt. "Der große Erfolg der Produkte von Amazon bis Whatsapp zeigt, dass besonders ausgeprägter Datenschutz offenbar aus Sicht vieler Nutzer nicht ...

Kommentare

(4) anddie · 23. Oktober um 09:55
Kleinere Firmen sind mit den Anforderungen auch meist überfordert. Vor allem, wenn es unterschiedliche Aussagen zu irgendwelchen Punkten gibt. Also macht man meistens mehr, als man gesetzlich müsste. Und bei großen Firmen haben Verbraucher in meinen Augen häufig das Gefühl "die machen doch eh was sie wollen, also isses auch egal was ich da ankreuze". Häufig auch noch kombiniert mit der Aussage "ich habe doch nichts zu verbergen".
(3) Marc · 23. Oktober um 09:45
Ich denke es ist für viele nicht so recht greifbar oder überschaubar...dazu kommt die Verlockung...aber dann sollen die Parteien doch mit gutem Vorbild vorangehen und endlich mit den Forderungen zur Vorratsdatenspeicherung aufhören.
(2) Mehlwurmle · 23. Oktober um 09:26
Wer liest sich schon die ellenlangen Datenschutzbestimmungen eines Dienstes durch, den er benutzen will.
(1) bobbygismo · 23. Oktober um 09:05
ganz ehrlich, es nervt total mit der datenschutz im büroalltag, in einer werkstatt finde ich es ziemlich übertrieben
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News