Steigende Mieten, leere Geschäfte, öde Fußgängerzonen, zu viele Autos – so sieht aktuell die Realität in vielen Innenstädten aus. Fehlen nur noch die kugelrunden vertrockneten Büsche, so wie sie durch verlassene Westernstädte fegten. Die Dynamik in den Städten hat sich verändert. Doch wie steht es ...

Kommentare

(3) TheRockMan · 22. September um 00:54
Wenn du als Kunde nicht willst, dass deine Innenstadt stirbt, kauf nicht bei Amazon. Wenn du als Vermieter nicht willst, dass deine Innenstadt stirbt, verlang in Dormund-Aplerbeck nicht die Mieten der Düsseldorfer Ko. Wenn du als Politiker nicht willst, dass deine Innenstadt stirbt, gib der FDP keine Chance. Schnelles Internet für kleine Läden und für Verbraucher zuerst, Amazon & Cons. können warten - die zahlen ja keine Steuern, also brauchen sie auch keine Unterstützung.
(2) usernummer · 21. September um 20:12
Wenn man da überall nur noch die gleichen Ladenketten hat, egal in welcher Innenstadt, dann wirds halt öde.
(1) all4you · 21. September um 20:03
Wenn man nicht mehr vor dem Laden parken kann, dann ist die Innenstadt Tod. Okay wes dürfte dann genügend Platz für Döner und Co. geben....
 
Suchbegriff

Diese Woche
21.10.2021(Heute)
20.10.2021(Gestern)
19.10.2021(Di)
18.10.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News