Foto: pixabay / CC0 Creative Commons Zum ersten Mal musste eine EM-Endrunde aufgrund einer Pandemie um ein Jahr verschoben werden. Die für den Sommer 2020 geplante Europameisterschaft im Fußball findet zwischen Juni und Juli 2021 statt. Für die Austragung wurden zuletzt elf Länder festgelegt, das ...

Kommentare

(6) scooter01 · 11. Juni um 16:40
Das hier ist ein Werbeartikel, @2, da brauchst du keine Recherchen und Analysen erwarten. 😄
(5) O.Ton · 11. Juni um 12:28
@4 Genug Kohle verdienen die Schweinereichen aber doch?
(4) KonsulW · 11. Juni um 12:02
Deutschland gehört bestimmt nicht zu den EM Favoriten.
(3) O.Ton · 11. Juni um 11:22
Erst komisch wird es, wenn wir nach der Spielerwert die Hackordnung bestimmen: <link>
(2) Futzi99 · 11. Juni um 08:50
Toll recherchiert und analysiert! "Sergio Ramos, Daniel Carvajal, Thiago, Paco Alcacer und viele weitere sind Stabilisatoren für die Nationalmannschaft" Weder Ramos, noch Carvajal oder Alcacer wurden überhaupt nominiert. Zu Deutschland: "Doch bei der Endrunde warten harte Gegner ab dem möglichen Achtelfinale." Und der amtierende Weltmeister Frankreich und der amtierende Europameister Portugal, die man bereits in der Gruppe hat, sind keine harten Gegner?
(1) O.Ton · 11. Juni um 08:00
EM-Tourniere haben oft gewisse Überrascher-Aussenseiter-Potential. Hoffentlich aber werden die Viren keine grosse Rolle spielen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
22.06.2021(Heute)
21.06.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News