Berlin (dpa) - Corona-Infektionen in Deutschland haben wieder deutlich zugenommen: Die Sieben-Tage-Inzidenz erreichte am Wochenende erstmals seit Mitte Mai den Wert von 100. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Samstag mit exakt 100,0 an. ...

Kommentare

(21) Moritzo · 23. Oktober um 16:22
@20: Nein.
(20) ChrisuAlex · 23. Oktober um 16:18
Soll das witzig sein @2
(19) k50369 · 23. Oktober um 15:30
Lösungsvorschlag: Die Grünen setzen eine Höchstinzidenz von 130 fest.
(18) Pontius · 23. Oktober um 14:58
@17 Entschuldigung, aber "Ich weiß ja, das die ungeimpften nicht die schuldigen sind." beinhaltet nur ein schwarz-weißes Statement. Des weiteren ist nicht zu vernachlässigen, dass es ähnliche radikalen Meinungen ebenso auf der Gegenseite. Wir sollten besser von den Rändern und deren Extrempositionen wieder etwas wegkommen - denn so lässt ich keinerlei Kompromiss erreichen.
(17) Moritzo · 23. Oktober um 14:46
@14: Ich sage nur, dass es eben nicht alleine die ungeimpften sind, die die Zahlen hoch treiben und mich kotzt es einfach an, das dies aktuell überall zu hören ist. Und dann ständig diese recht fragwürdigen, radikalen Forderungen von den Vorzeigegeimpften, die genau diese Zielgruppe der ungeimpften als Verursacher ausgemacht haben. Und zwar "nur" die ungeimpften. Alle anderen Faktoren spielen bei ihnen keine Rolle.
(16) Pontius · 23. Oktober um 14:42
- Schutz vor Hospitalisierung: ca. 90 % (Alter 18-59 Jahre) bzw. ca. 86 % (Alter ≥60 Jahre) - Schutz vor Behandlung auf Intensivstation: ca. 94 % (Alter 18-59 Jahre) bzw. ca. 92 % (Alter ≥60 Jahre) - Schutz vor Tod: ca. 98 % (Alter 18-59 Jahre) bzw. ca. 87 % (Alter ≥60 Jahre)
(15) Pontius · 23. Oktober um 14:42
Gleiches gilt für die Intensivbettenbelegung und die Todeszahlen, wobei die Effektivität der Impfung mit steigendem Alter abnimmt. Trotzdem gilt auch hier, dass die absolute Anzahl an Personen keinen vollen Impfstatus besitzen. Hier noch die Zahlen zur geschätzten Effektivität der Impfung aus dem aktuellen Wochenbericht des RKI: <link>
(14) Pontius · 23. Oktober um 14:40
@11 Was ist an der Rechnung komisch? Die 66% entsprechen den nahezu den 57.5 Millionen Erstgeimpften (ich weiß - Unterschied zwischen einer Impfdosis und vollständig geimpft). Aber möchtest du den Ungeimpften jetzt jegliche Schuld absprechen? Es ist nun mal Realität, dass die Inzidenz der Ungeimpften deutlich höher als unter den Geimpften ist - bei der aktuellen Impfquote entspricht dies auch in absoluten Zahlen einem deutlichen Überhang.
(13) TheRockMan · 23. Oktober um 14:38
@11:Die Rechnung ist kein bisschen komisch, ich bezeichne nur Leute, die erst eine Impfung haben, nicht als "ungeimpft" und berücksichtge, dass für Kinder U12 noch kein Impfstoff zugelassen ist.
(12) thrasea · 23. Oktober um 14:11
@2 Interessant, du arbeitest also an der Treffsicherheit deiner Prognosen :-) Vor Kurzem hast du noch prophezeit, die Zahlen würden sinken, weil sich weniger Menschen testen ließen. Ich fürchte, mit den 200 könntest du recht haben. Den 2. Teil des Kommentares solltest du für bessere Treffsicherheit aber dringend noch einmal überarbeiten 😉 @10 Eine generelle Empfehlung zur Auffrischung / 3. Dosis gibt es derzeit nur für Menschen >70. Ansonsten bei individuellem Risiko wie Immundefizienz.
(11) Moritzo · 23. Oktober um 14:03
@6: Komische Rechnung. Im Oktober waren es 66,2 % der Gesamtbevölkerung, die Vollständig geimpft wurden. (Die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich noch höher) @10: Ich weiß ja, das die ungeimpften nicht die schuldigen sind. Aber hier und anderswo wird ständig gegen sie gehetzt und sie als Schuldige für die jetzt steigenden Zahlen da gestellt. Und das finde ich zum kotzen.
(10) cherry · 23. Oktober um 12:37
@2, soweit ich weiß gibt es seitens der Stiko noch keine generelle Empfehlung für eine dritte Impfe. Das sollte auch eher individuell entschieden werden, denn bei jedem Menschen ist die Reaktion und die Antikörperbildung anders .Und ob allein die "Ungeimpften" die Schuldigen sind, ist auch nicht sicher. Immerhin liegen derzeit auch viele mit Impfdurchbrüchen auf der ITS.
(9) gabrielefink · 23. Oktober um 12:36
@7 Um die Gesellschaft ruinieren zu wollen, müssten sie aber erst einmal anfangen über andere nachzudenken.
(8) KonsulW · 23. Oktober um 11:31
Im November werde ich auf jeden Fall die dritte Impfung machen lassen.
(7) TheRockMan · 23. Oktober um 11:07
- 2 - Wenn das in dem Tempo weitergeht, gehen uns die "Schuldigen", wie du sie nennst, also die nächsten 326 Tage nicht aus - das ist dann mal bis Herbst 2022. Also noch ein Corona-Winter UND ein Corona-Sommer mit allen möglichen Einschränkungen? Nur weil die Impfverweigerer und Schwurbelanten die Gesellschaft ruinieren wollen?
(6) TheRockMan · 23. Oktober um 11:03
@2: Deutschland hat 83,1 Mio. Einwohner, davon sind 9,2 Mio. Kinder unter 12, die noch nicht geimpft werden können. Mal davon ausgegangen, dass 0,1 Mio. über 12 aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, bleiben also 73,8 Mio. zu Impfende. 57,5 Mio. haben die erste Impfung bekommen. Das wären dann also derzeit 16,3 Mio. "Schuldige", wie du sie nennst. Die Zahl der Erstimpfungen liegt derzeit bei rd. 50.000 täglich. - 2 -
(5) Iceman2004_9 · 23. Oktober um 10:47
Das wird noch weiter explodieren.
(4) Grizzlybaer · 23. Oktober um 09:38
@2 Ne schuld sind alle diejenigen die sich verhalten als gäbe es die Pandemie nicht mehr. Da wird ohne Maske und Abstand getanzt und gekuschelt. Wenn wir das nicht kapieren, ist uns nicht zu helfen.
(3) CharlyZM · 23. Oktober um 09:18
@2 dein Kommentar hat mich zum lachen gebracht. Du hast so recht, ich stimme dir zu
(2) Moritzo · 23. Oktober um 08:24
Ich denke wir schaffen es in den nächsten 14 Tagen locker über 200. Dumm nur, das dann die wenig verbliebenen "ungeimpften" aus gehen werden. Man hat dann keine schuldigen mehr, wenn dann die Zahlen trotzdem weiter steigen. Aber zum Glück hat man die nächsten Schuldigen schon ausgemacht. Es sind die Doppelgeimpften, die sich nicht Boostern lassen wollen und eine 3. Impfung verweigern. In den Medien werden sie dann sicher als Doppelmuffel-Boosterverweigerer beschimpft…
(1) MrBci · 23. Oktober um 08:18
Bin gespannt, was jetzt passiert
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News