Washington (dpa) - Die USA kämpfen weiter mit einem dramatischen Anstieg der Corona-Fälle. Mit rund 52.300 Neuinfektionen binnen 24 Stunden wurde laut Daten der Johns-Hopkins-Universität am Donnerstag (Ortszeit) ein neuer Höchststand erreicht. Zum Start des langen Feiertagswochenendes zum ...

Kommentare

(78) Emelyberti · 03. Juli um 19:21
Der größte Teil hier hält sich aber an die Regeln,Querschiesser gibt es immer,das kann man nicht ändern.Die werden erst überzeugt wenn sie keine Luft mehr kriegen.Aber jetzt schon philosophieren was im Winter ist,ist Quatsch.Zu dem ist in den USA jetzt auch Sommer und Corona breitet sich immer weiter aus,weil die Menschen es nicht begriffen haben,oder nicht kapieren wollen.Eins wird offensichtlich,der Mensch will belogen werden,weil er andere für sich denken läßt,fatal,fatal.
(77) Pontius · 03. Juli um 19:10
@76 Nur mal am Beispiel von New York: <link> - da ist die Welle schon ähnlich wie in D abgeebbt. Allerdings hast du recht, dass die Begrifflichkeit 2. Welle für die aktuellen steigenden Fallzahlen etwas übertrieben ist, da die Neuinfizierten-Zahlen noch nicht bis nahe des Nullpunktes abgesunken sind. MMn kann man beim Verlauf der Infizierten-Zahlen den zweiten anstehenden Buckel trotzdem so bezeichnet.
(76) K10056 · 03. Juli um 18:57
@71 Und Leute, die auf die Verschwörungsindustrie rein fallen und fleißig Geld spenden gibt es auch. Aber die wollen es ja nicht anders. @73Welche zweite Welle? Die Zahlen sind teilweise runter gegangen aber es gab in den USA zu keiner Zeit Fallzahlen die darauf hingedeutet haben, dass die erste Welle vorbei sei.
(75) Pontius · 03. Juli um 18:48
Hinzu kommen noch die Demonstrationen, welche zur Ausbreitung sicher enorm beigetragen haben. =/
(74) i.M.Dirk · 03. Juli um 18:46
@69 Wir haben aber keine regierenden Politiker, die sich über den Virus lustig machen und ihn herunterspielen., oder sogar in Frage stellen.
(73) Pontius · 03. Juli um 18:31
@72 Allerdings muss man auch sagen, dass die zweite Welle vor allem in den Landesgebieten schwappt, welche die erste Welle etwas vernachlässigt hat. Bei uns ist das Verhalten der Bevölkerung im Norden und Osten sicher auch anders als in den stärker betroffenen Gebieten im Westen und Süden Deutschlands.
(72) amitiger24 · 03. Juli um 18:02
Meines Erachtens ist das einfach nur die logische Folge davon, dass der Virus nicht ernst genommen wird
(71) satta · 03. Juli um 17:35
@65 Der Kommentarbereich im Video ist ja ein schöner Tummelplatz für 5G-/Bill Gates-Verschwörungstheoretiker.
(70) flapper · 03. Juli um 17:31
niemand kann sagen wie es weiter gehen wird
(69) Eliwil · 03. Juli um 17:23
Wir haben wirklich keinen Grund, die große Klappe zu haben. Warten wir mal den Winter ab.
(68) i.M.Dirk · 03. Juli um 15:22
Einfach weniger testen und schon gibt es weniger Infektionen. Trotz (oder wegen?) solcher Aussagen jubelt das Volk ihm zu. Leider werden noch viele Menschen wegen diesem Präsidenten sterben.
(67) ehrrol · 03. Juli um 14:43
Die Unfähigkeit von Trump zeigt sich hier ganz klar. Auch dass ihm Geld und sein Amt wichtiger sind als jeder US Bürger
(66) chrisssiie · 03. Juli um 12:39
schauen wir mal wie viele Fälle da noch kommen...
(65) Kioto66 · 03. Juli um 12:33
ACU Außerparlamentarischer Corona Untersuchungsausschuss <link>
(64) Maru · 03. Juli um 12:23
Denen kümmert es nicht wie gefährlich es ist
(63) flapper · 03. Juli um 12:19
mal sehen @62
(62) steffuzius · 03. Juli um 12:04
@61 die 100.000 kommen, wenn die Amis ihren 4th of july mit Feuerwerken, Paraden und Massenveranstaltungen gefeiert haben...
(61) flapper · 03. Juli um 12:01
wir warten auf die 100000er Marke
(60) Emelyberti · 03. Juli um 08:52
@57 Als Trunp und Putin sich trafen,da konnte man schon an Putins Mienenspiel ablesen was der gedacht hat.Putins Emotionen halten sich ja in Grenzen,aber das Gesicht sprach Bände.Bei den Chinesen ist das eher so,je mehr die Machthaber grinsen,um so mehr ist Achtung geboten.Und für den Trampel aus Amerika ist alles großartig.Wenn die Wirtschaft in Amerika mit vielen neuen Arbeitsplätzen so gut läuft,wo sind die 45 Millionen die ALG beantragt haben?Alles auf Kosten derer die wirklich krank sind?
(59) k33620 · 03. Juli um 08:00
Wenig verwunderlich.
(58) Rufus2018 · 03. Juli um 01:05
So ein Dummschwätzer.
(57) Marc · 02. Juli um 22:47
Wann merken die Amis eigentlich, dass sie im Gegensatz zu Russland und China gerade mächtig ins Hintertreffen geraten, weil sie einfach einen beschissen schlechten Präsidenten haben?
(56) Jewgenij · 02. Juli um 21:22
Was für ein Theater 🎭
(55) RickMoses · 02. Juli um 20:26
Esrtmals?
(54) thrasea · 02. Juli um 20:25
@51 Wenn da mal nicht der Wechstabenverbuchsler am Werk war!
(53) Psychoholiker · 02. Juli um 20:19
@52 Das kenne ich. Trotz vieler Rechtschreibfehler ist man in der Lage den Text zu verstehen. ;o)
(52) gabrielefink · 02. Juli um 20:03
@51 Alles kein Problem <link> :o)
(51) Psychoholiker · 02. Juli um 19:46
Haha, da hat wohl jemand heimlich oder unheimlich getrunken, wenn ich die Schlagzeile lese.
(50) Emelyberti · 02. Juli um 19:36
@47 Und was ist dabei rumgekommen?Dicke Stelzen,ein herunter hängender Rüssel und dazwischen eine Tonne ohne Hirn.Für mich hat sogar ein gemalter Elefant mehr Verstand (:-)
(49) Emelyberti · 02. Juli um 19:25
Ich denke aber nicht,dass der größte Teil der amerikanische Bevölkerung sich dermaßen verarschen läßt.Der mag viele ebenso bescheuerte Anhänger haben,aber kein vernünftiger Ami läßt sich so am Nasenring durch die Manege ziehen.In dieser Krise müßte sogar der letzte Mohikaner gemerkt haben,von wem er da zum Schafott geführt wird.Denn Trumps Taktik ist nicht weg zu leugnen.Es zählt nur die weiße Rasse,alle anderen gehören auf den Müll.
(48) AS1 · 02. Juli um 19:12
@47 Ich weiss gar nicht, was Du willst, Trump hat doch schon mal den Test mit den gemalten Elefanten gemacht :-)
(47) Emelyberti · 02. Juli um 19:10
Es ist doch so schon schlimm genug,dass die ganze Menschheit von diesem Virus gegeisselt wird und bei den Zahlen stehen einem die Haare zu Berge.Das Ende ist auch noch lange nicht in Sicht,es gibt zwar positive Ansätze aber nichts handfestes,was einen beruhigen könnte.Und dann sitzt da in Amerika ein Dummkopf erster Güte,lügt das Blaue vom Himmel,erzählt das Virus wäre bald weg und er der Größte,weil er es aus dem Land gejagt hat.In Trumps Regierung müßten alle Hirne mal untersucht werden.
(46) Bernie110181 · 02. Juli um 18:44
Es ist schon traurig, wie sehr sich das amerikanische Volk hauptsächlich durchs Fernsehen für dumm verkaufen lässt oder nur eine Quelle wie Fox bezieht. Vielleicht ist auch das Zweiparteiensystem mitverantwortlich bzw. Ein gewisses Desinteresse an Politik.
(45) gabrielefink · 02. Juli um 18:44
@44 <link> Mit den Pfeile unter den beiden Tabellen auf der rechten Seite kannst Du die entsprechenden Infos auswählen. Auf der Karte kannst Du die Daten der einzelnen Kreise anwählen.
(44) lone_wolf · 02. Juli um 18:39
Man hört aus den USA immer nur die Zahlen der Neuinfektionen aber nie die Zahlen der Genesungen bzw. der bereits daran Verstorbenen.
(43) marcus10 · 02. Juli um 18:32
Die spinnen doch
(42) AS1 · 02. Juli um 18:18
Trump hat zwar als Krisenmanager total versagt, aber er ist auch nur geringfügig zuständig. Die Aufgabenverteilung in der Pandemie ist ähnlich der in Deutschland. Die Gouverneure sind die entscheidenden Figuren, um Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie zu ergreifen. Dass Trumps Verhalten und seine Äußerungen bei der Durchsetzung von Pandemieregeln allerdings nicht hilfreich sind, ist auch klar.
(41) Satti · 02. Juli um 17:53
Man kann nur hoffen, dass ihm genügend Wähler die Corona-Schlamperei nicht durchgehen lassen.
(40) K10056 · 02. Juli um 17:47
Nur mal zur Information, die Mehrheit hat Trump nicht gewählt, er hat nur gewonnen weil das Wahlsystem so beknackt ist. Und von den Trump Wählern sind längst nicht alle Trump Fans gewesen, da waren auch viele enttäuschte Bernie Sanders Unterstützer dabei.
(39) Tommys · 02. Juli um 16:06
Je höher die Todesraten desto höher der Triumph und der Ruf nach Hinweisen wie toll er doch ist jaja Trump ist in seinem ElementTod bringen, falsche Versprechungen, aufhetzen, Lügen, drohen. lauter Affekthandlungen von einer affektierten Person. Es ist richtig schauderhaft was man da beinahe tagtäglich für News serviert bekommt. Und so viele der Menschen die ihn wählten, scheinen borniert genug ihn auch wieder wählen zu wollen... es ist einfach unglaublich! Trump verschwinde eher als das Virus!
(38) Pit2000 · 02. Juli um 15:55
die spinnen, die Amnis
(37) k33620 · 02. Juli um 14:06
Autsch!
(36) Mafalda · 02. Juli um 13:43
«Ich hatte sogar eine Maske auf (und) ich mochte irgendwie, wie ich ausgesehen habe» Für Mr. Trump scheint das alles eine witzige Maskerade zu sein *facepalm
(35) michifritscher · 02. Juli um 13:18
Die Zahlen sind alle mit etwas Vorsicht zu genießen, gerade bei Landesvergleichen mit völlig unterschiedlichen polit. und gesellschaftlichen Systemen, aber man bekommt mit der Zeit ein Gespür dafür, was stimmig ist. Gerade auch mit Hilfe der Texte auf der Seite und den allgemeinen Nachrichten. Für eine Analyse der zeitlichen Ausbreitung in einem Land sind sie recht unbedenklich. Bei größeren Ungereimtheiten schreibt diese Seite auch einen Hinweis.
(34) michifritscher · 02. Juli um 13:15
In Amiland gabs sowohl bei den neuen als auch aktiven Fällen eigentlich eine vorsichtige Entspannung, seit paar Wochen gehts aber wieder recht steil nach oben. Dies ist eine Folge der völlig verfrühten und überhasteten Lockerungspolitik.
(33) michifritscher · 02. Juli um 13:13
Allgemein ist auch der Vergleich der zeitlichen Verläufe interessant. In D gabs erst einen kräftigen Anstieg, und danach wurde massiv durchgegriffen, wieso die Spitze einen scharfen Knick hat. Italien hat ebenfalls durchgegriffen, wenn auch etwas langsamer (Plateau ist größer). In Fra ist die Zahl der aktiven Fälle seit langen in etwa gleich, wobei die anscheinend die Fälle der Genesung nicht hinreichend dokumentieren, die Zahl der täglich neuen Fälle ist nämlich massiv gesunken.
(32) michifritscher · 02. Juli um 13:07
@31: Die Seite sagt zumindest, wie viel getestet wurde. Meines Erachtens ist die Todesrate in Ländern, wo das Gesundheitssystem nicht völlig für den Popo bzw. überlastet ist, für einen Vergleich aussagekräftiger, weil zumindest die schweren Fälle meist dann doch irgendwann mal ins Krankenhaus kommen. Natürlich gibt es Länder (u.a. Russland), die bei der Todesursache recht "kreativ" sind, aber die kennt man.
(31) K10056 · 02. Juli um 12:40
Man kann die Zahl der Tests / Infektionen aber nicht unbedingt mit Deutschland vergleichen. Bzw. man müsste zusätzlich wissen wer wie Zugang zu Tests hat. Wenn man viele Zufallsfunden von Asymptomatischen hat ist das weniger problematisch als wenn nur Menschen mit Symptomen überhaupt getestet werden. Denn die könnten irgendwann im Verlauf ärztliche Hilfe benötigen.
(30) gabrielefink · 02. Juli um 12:37
@26 Danke für den Link! Mit diesen Zahlen erkennt man, dass die USA nicht am schlimmsten betroffen ist, dass sogar Belgien, nicht Italien, Spanien oder UK, die höchste Sterberate hat, dass Schweden nicht so gut da steht wie immer suggeriert wird und warum in Indien, trotz der großen Bevölkerung, die Zahlen so niedrig sind. Man kann also nur grob die Situation in den einzelnen Ländern einschätzen, direkt vergleichbar ist da nichts. Die absoluten Zahlen sind nur gut für reißerische Schlagzeilen.
(29) Troll · 02. Juli um 12:35
... Vergleiche besser. Vor einigen Tagen lag z.B. allein schon Florida deutlich höher als ganz Deutschland (und Deutschland ist ungefähr doppelt so groß wie Florida und hat auch eine größere Bevölkerungsdichte). So etwas muß man leider oft selbst erst anhand der veröffentlichten Zahlen ermitteln.
(28) michifritscher · 02. Juli um 12:35
@27: Du suchst vermutlich die hinteren Spalten ;) Da gibt es u.a. Fälle und Tote pro 1M Einwohner. Bei den Ländern findest du (sofern vorhanden) auch noch weitere Informationen. Du kannst auch nach jeder Spalte sortieren. Spiel einfach mal bissle mit der Seite herum ;-)
(27) Troll · 02. Juli um 12:32
@26: Danke, das ist endlich mal eine aussagekräftige Zusammenstellung. Das einzige was mir da noch fehlt, ist daß diese absoluten Zahlen noch in eine vernfünftige Relation gesetzt werden z.B. Infektionen zu Einwohnern oder zur Landesfläche oder verteilung auf Hotspots usw. Denn der reine Vergleich von Beispielsweise Saint-Pierre und Miquelon mit nur einem Infizierten und den USA mit 2.780.152 Infizierten läßt sich ohne Bezugsgröße niocht wirklich vergleichen. Da finde ich konkrete Vergleiche...
(26) michifritscher · 02. Juli um 12:21
@24: Schau dir mal <link> an, da findest du die wichtigsten Zahlen in einer Tabelle. Achtung, kann ein paar Sekunden dauern, bis die Tabelle geladen ist.
(25) ProjektAutobahn · 02. Juli um 12:17
Ich freu' mich schon auf den Tag an dem Trump irgendwann gewissermaßen einfach verschwinden wird.
(24) gabrielefink · 02. Juli um 10:56
@23 Danke für den Link. Sowas gibt es bei uns ja auch <link> aber die wirklich interessanten Fakten muss man sich zusammensuchen und will man Daten vergleichen mühsam selbst ausrechnen.
(23) AS1 · 02. Juli um 10:49
@22 Zumindest die Zahl der durchgeführten Tests pro Tag in den USA ist bekannt: <link>
(22) gabrielefink · 02. Juli um 10:36
... FORTSETZUNG: Und Zahlen über Erkrankte und die Art und schwere der Erkrankung werden von keinem Land geliefert. Das wäre mal wirklich interessant!
(21) gabrielefink · 02. Juli um 10:36
<USA melden erstmals über 50.000 Corona-Neuinfektionen> Diese Zahlen hängen von mehreren Faktoren ab zum Beispiel, wieviele Tests wurden durchgeführt. Um die Angaben mit anderen Ländern vergleichen und die Situation beurteilen zu können, bräuchte man Daten wie Anzahl der Infizierten je 1.000 Tests, wieviele Infizierte/Todesfälle je 100.000 Einwohner. Und selbst bei den Todesfällen gibt es dann Verzerrungen abhängig davon, welche Todesart man dazuzählt und welche nicht. ...
(20) Samderi · 02. Juli um 10:25
@18 Durchgeführte Tests in der KW 26 ( 22 - 28 Juni) 456.041 Tests, also das 9-fache von deinem angenommenen "nicht mal": <link> - Aber Hauptsache irgendwas behaupten...
(19) rudiffm · 02. Juli um 10:23
@18: Du bist Dir sicher, hast aber 0 Ahnung. Beweis: <link> . @16 Nur Impfstoff kann helfen. Immun ist man anscheinend nicht mal für 3 Monate. <link> Uns helfen nur Fakten, keine Vermutungen. Da lobe ich mir unsere Regierenden Ausnahmsweise und habe Mitleid mit den Amerikanern.
(18) gunty · 02. Juli um 10:08
Es weiss niemand was für Tests angewendet werden, und ich bin mir sicher, das in Deutschland nicht mal 50.000 Leute in der Woche getestet werden!
(17) Troll · 02. Juli um 09:53
... so jemanden zu haben und womöglich auch noch wiederzuwählen.
(16) Troll · 02. Juli um 09:52
Trump pokert hoch und hält sich noch ein Hintertürchen offen. Hoch pokern insofern, daß er ja wieder wie ein Held dasteht, wenn das Virus tatsächlich irgendwann verschwinden sollte (wenn schon alle infiziert waren oder es einen Impfstoff gibt...) Und falls er nicht recht hat, kann er immer noch sagen, er habe das nie behauptet oder es wäre aus dem Zusammenhang gerissen usw. Ich sehe es jedenfalls nicht mehr als Beleidung, sondern als Fakt an, das amerikanische Volk als dumm zu bezeichnen,...
(15) itguru · 02. Juli um 09:51
und es gibt immer noch Millionen von Amis die Trump wieder wählen wollen.
(14) schnallnix · 02. Juli um 09:35
Hände waschen, Mund abputzen. Am Sonntag wird gefeiert. Livin' in Americaaaaaaaaaaa !???????????
(13) thekilla1 · 02. Juli um 09:33
Und Trump hat immer noch kein Corona??
(12) Calinostro · 02. Juli um 09:24
Tja, Mr. Trump. Ein "guter Job" sieht anders aus...
(11) Folkman · 02. Juli um 07:07
Bei dem Virus bin ich mir noch nicht so sicher, definitiv aber wird Trump irgendwann verschwinden. People need hope.
(10) Mischa3006 · 02. Juli um 06:48
Fake News ;-)
(9) bonimerlin · 02. Juli um 06:22
Wenn er das sagt, wird es so sein :-)
(8) Satti · 02. Juli um 06:21
Eigentlich ist es ja ganz nett von Mr. Trump und seinen Fans, dass sie zum Wohle der restlichen Welt zeigen, was passiert, wenn man dieses Virus dauerhaft unterschätzt.
(7) spuki · 02. Juli um 05:51
Recht hat er, der Virus verschwindet. Spätestens wenn es keine Wirtskörper mehr gibt und damit wir darauf nicht mehr 4.5Mrd Jahre warten müssen settz er alles daran den Weltfrieden zu untergraben.
(6) satta · 02. Juli um 05:35
@5 War wie beim Brexit: mal gucken, was passiert wenn ich es doch wähle.
(5) Psychoholiker · 02. Juli um 05:17
Die Amis selbst sind aber auch nicht gerade die schlauesten, denn sonst hätten sie so einen Vollidioten nicht gewählt.
(4) SchwarzesLuder · 02. Juli um 04:24
@2 Da wahr nie eins
(3) Muschel · 02. Juli um 02:44
@2 Welches Hirn?
(2) thekilla1 · 02. Juli um 02:25
Sein Hirn auch
(1) Marc · 02. Juli um 02:12
Man weiß kaum was man sich eher wünschen soll, dass er verschwindet oder das Virus... aber ich wette ER wird eher verschwenden...
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News