Berlin (dts) - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat Übergriffe gegen Politiker und deren Angehörige nach dem Wahl-Eklat in Thüringen verurteilt. Schäuble sagte der "Bild am Sonntag": "Nichts, kein noch so schwerwiegender politischer Fehler, rechtfertigt in der Demokratie Gewaltaufrufe ...

Kommentare

(2) LordRoscommon · 16. Februar um 02:41
<<Menschenverachtende Hetze sei der Nährboden für Gewalt. "Wer Diffamierungen und Hass verbreitet, macht sich mitschuldig.">> Schäuble, wie war das doch gleich? "Das Boot ist voll." Da konnten sie noch zu Fuß gehen.
(1) Marc · 16. Februar um 01:55
Wohl wahr, wohl wahr...
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News