Berlin (dts) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat eine zurückhaltende Debatte in Zusammenhang mit den Corona-Toten angemahnt. "Sprechen wir über Schmerz und Leid und Wut, aber verlieren wir uns nicht in Schuldzuweisungen", sagte Steinmeier laut vorab verbreitetem Redetext am Sonntag bei der ...

Kommentare

(6) satta · 18. April um 17:29
@4 Da ich Teil der Menschheit bin, zähle ich persönlich mit meinen Dummheiten natürlich dazu. Der Unterschied ist nur, manche schaffen es dazuzulernen und ggf. ihr Verhalten zu ändern, andere suhlen sich getsdezu in ihrer eigenen Ignoranz und driften regelrecht ab in VT-Narrative und religiösen Wahn.
(5) Sansi · 18. April um 16:29
@4:😂 Ich korrigiere: Schuld ist die grenzenlose Dummheit ZU VIELER Menschen.
(4) AS1 · 18. April um 15:56
@2 @3 Selbstverständlich sind die Schreibenden natürlich ausgenommen, nehme ich an.
(3) Sansi · 18. April um 14:32
Da stimme ich Satta in vollem Umfang zu.
(2) satta · 18. April um 13:52
Schuld ist die grenzenlose Dummheit der Menschen.
(1) AS1 · 18. April um 13:24
Nur zu verständlich, daß der Bundespräsident vor Schuldzuweisungen warnt.
 
Suchbegriff