München (dpa) - In Zeiten eines weltweit wachsenden Nationalismus muss Deutschland nach den Worten von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier viel mehr als zuletzt Europa ins Zentrum seiner Außenpolitik stellen. «Es ist unser stärkstes, unser elementarstes nationales Interesse. Für heute und für ...

Kommentare

(5) Muschel · 15. Februar um 08:33
Das Schwätzbrett meldet sich zu Wort, ich bin hin und weg aufgrund dieser Aussage.
(4) Marc · 14. Februar um 17:25
Geil...da schreibt man nen Kommentar und dann wird die News einfach ausgetauscht 🤦‍♂️
(3) Pontius · 14. Februar um 16:54
Gut, dass er auch die eigenen Fehler anspricht.
(2) usernummer · 14. Februar um 15:48
Der Rückzug ins Nationale ist die Folge einer überbordenden Globalisierung. Die Globalisierung legt derzeit einen Rückwärtsgang ein. Man kann nicht grenzenlosen Wettbewerb anbeten, ohne sich den Folgen bewusst zu sein.
(1) Marc · 14. Februar um 13:58
Die Geschichte ist vermutlich geklaut von Michael Ende.
 
Diese Woche
20.02.2020(Heute)
19.02.2020(Gestern)
18.02.2020(Di)
17.02.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News