Magdeburg (dpa) - Die geplante Erhöhung des Rundfunkbeitrags zum 1. Januar 2021 steht wegen eines drohenden Vetos in Sachsen-Anhalt für ganz Deutschland weiterhin auf der Kippe. Der Medienausschuss im Magdeburger Landtag vertagte eine wegweisende Beschlussempfehlung auf nächsten Mittwoch (9. ...

Kommentare

(142) Jewgenij · 05. Dezember 2020
@141 Sehe ich auch so! Ist einfach unglaublich was die paar Leute sich alles erlauben!Vernünftige Disskussion absolut unmöglich es zählt nur das was ein gewisser Lord & Co. erzählen. Alles andere wird verzerrt und verleumdet.
(141) naturschonen · 05. Dezember 2020
@140 ach ich finde es ganz gut, dass hier nicht mehr wild gelöscht wird. Die Realität von einigen Usern hier ist nicht verzerrt, nur ein ganz klein bissl antiquiert...es gab Zeiten, da waren Verbündete wichtig für´s Überleben und die frühzeitige Information, wo der Feind steht, da wurde der Feind bekämpft, mundtod gemacht oder sogar vernichtet. Diese Zeit wünschen sich manche zurück oder sie ist in den Augen mancher noch immer real, daher brauchen sie auch Tagesschau und Urteile statt Diskussion
(140) Jewgenij · 05. Dezember 2020
@136 ich sehe eher Handlungsbedarf von Moderatoren umgekehrt. Ich glaube inzwischen du weißt selbst nicht was du da schreibst.
(139) Jewgenij · 05. Dezember 2020
Die schlimmsten von allen seit ihr beide. Unglaublich wie verzehrt und abnormal die Realität bei euch ist. Menschenverachtend, aber schlimmer geht immer. Wer "Hater" und einfach nur bösartig ist, liegt im Auge des Betrachters. @138 Ich habe dir schon mal gesagt du sollst mich nicht ansprechen oder anschreiben. Hast es wieder gebrochen.
(138) LordRoscommon · 05. Dezember 2020
@137: Vielen Dank für die Unterstützung im Kampf gegen die Mächte der Finsternis. Diese Seite wird weiter ihren Weg in den Agbrund der Bedeutungslosigkeit nehmen, wenn sie nur Flamern und Hatern wie "Jewgenij"" & "naurschonen" eine Plattform bereitett, wovon letztere den Inbegriff der Scharlatnierie und der Eigenbericherung darstellt. Hier gehöt ei Haufen von unsachlichen Laberanten rausgeschmissen, aber ohne Dauer-Spam fliegt hier seit Ü5 Jahren niemand mehr. Bringt ja Klicks.
(137) raffaela · 05. Dezember 2020
Oh, hat naturschonen wieder Verstärkung bekommen? Vermutlich kriegen wir nun wieder wöchentlich 0 Klammern von @Jewgenij. Haben wir alles schon erleben dürfen. Und die ganzen Leute in der Freundesliste hat er auch noch beglückt mit seinen Nullrunden. Aber anderen vorwerfen, sie wären unterste Schublade? Komm Lord, es ist schade um jede Silbe, die man mit ihnen vergeudet. Hauptsache man ist dagegen - egal gegen was. (woher kennen wir das nur?)
(136) LordRoscommon · 04. Dezember 2020
@135: Nur nebenbei: Es heißt Santa Klaus, nicht Santa Eugen. Hier hätte schon längst die Moderation eingreifen müssen. Schon viel zu lange gibts hier nur noch persönliche Angriffe, aber nichts mehr zum eigentlichen News-Thema, weil solche Spacken wie du und deine Kumpeline naurschonen immer wieder nur andere User persönlich erfolglos, aber vehement attackieren. ihr seid echt das Letzte, was eine Diskussion gebrauchen kann.
(135) Jewgenij · 04. Dezember 2020
@134 was du hier pistest, brauche ich nicht zu lesen mir hat dein Link mit dem kleinen Mädchen schon gereicht! Das ist die unterste Schublade.
(134) LordRoscommon · 04. Dezember 2020
@132: Ja, und du gehörst runtergepfändet bis unter die Hartz4Grenze, die du geistig sowieso ständig unterschreitest. Im Übrigen rock'n'rolle ich gleich weiiter. <link>
(133) naturschonen · 04. Dezember 2020
@321 der redet immer wirres Zeug, diese ewig Gestrigen, die Angst vor Veränderung haben und fest hängen an alten "Werten" brauchen unterwürfige dankbare Schafe, nur um ein schwarzes Schaf zu sein muss man eben erst mal Schaf sein, über ein Thema kann man mit solchen Leuten nicht diskutieren, aber über so wirres Zeug herzlich lachen!
(132) Jewgenij · 04. Dezember 2020
@131 du bist schon zu Müde und redest hier nur noch wirres Zeug! Das Thema heißt Rundfunkbeitrag!
(131) LordRoscommon · 04. Dezember 2020
@127: Besuch bitte endlich mal den Deutschkurs, vor dem du dich so lange schon drückst! @125: Wenn das Vergewaltigungsopfer gerade vergewaltigt wird, was braucht dann das Opfer? Hilfe zur Selbsthilfe? Nein, du hast keinerlei Ahnung von Opferhilfe, du hast Ahnung von gar nichts, du hast einfach nur ne große Fresse. Und es geht dir um nichts außer Abzocken.
(130) k506497 · 04. Dezember 2020
@129 Sorry aber Facebook und YouTube, woher du deine Infos bekommst, sind nicht so mein Fall. Mein Hirn ist noch nicht mit Wahnvorstellungen und Verschwörungstheorien total verblödet.
(129) Jewgenij · 04. Dezember 2020
@128 Du siehst es einfach viel zu eng zuwenig alternative Medien gesehen. Schau dir doch einfach mal wenier Tagesschau!
(128) k506497 · 04. Dezember 2020
@127 Die sogenannten Querdenker hat man ins Gehirn geschissen. Von daher kapieren die überhaupt nichts. Die laufen überall mit, Hauptsache man ist gegen alles.
(127) Jewgenij · 04. Dezember 2020
@122 Du verstehst da nehmlich gar nichts. Die Leute die auf die Straße gehen, die verstehen es. Das hat vielleicht damit zu tun, daß du und dein Clanmitglied zu viel Tagesschau guckt.
(126) Jewgenij · 04. Dezember 2020
@124 bist du aber unfreundlich, völlig am Thema vorbei.
(125) naturschonen · 04. Dezember 2020
@124 allein der historische Hintergrund der Entstehung gibt dir mit Sicherheit nicht recht, angesichts der deutschen Geschichte, bei der sich alle auf Befehle herausgeredet haben wurde genau dieser Art. 20 GG, Abs. 4 ins Leben gerufen, so das niemand mehr einem anderen "das Maul" verbieten kann, egal welchen Stand er hat und niemand darf entscheiden, was andere brauchen
(124) LordRoscommon · 04. Dezember 2020
@123: Was ich von mir hören lasse, entscheide ich und nicht du. Merk dir das bitte! Wenn du von dir hören lässt, wirst du ertragen müssen, dass man dir ins Wort fällt - ja, selbst die Repliik "Halt's Maul!" ist da legitim. Klar willst du das nicht, du willst keinerlei Widerspruch - wie ich schon sagte: Diktatur von deines Gnaden. Und DARUM bist du mmit Art. 20 GG Abs. 4 gemeint.
(123) naturschonen · 04. Dezember 2020
@119 du hast den Artikel hier hoffentlich gelesen oder nur die Diskussion? Und unterlass gefälligt solche Aussagen ..."wenn du nicht wählen gehst"...und mit Verdrehungen von Art. 20 GG, Absatz 2 auf Absatz 4 hinweisen zu wollen ist ...ganz sicher sinnvoll, @121 wen das GG mit Abs. 4 gemeint hat entscheidest nicht du, nimm einfach mal den Text zur Kenntnis und lass ihn jeden hören...du bist kein Richter
(122) raffaela · 04. Dezember 2020
@121 Der letzte Absatz wurde leider von den Quarkdenkern falsch verstanden. Musste ich hier auch schon mehrfach lesen. Die verstehen das nämlich anders als du und ich diesen Satz verstehen ;)
(121) LordRoscommon · 04. Dezember 2020
@118: Und nochwas: Den ÖRR aktiv nichtzugucken/-hören, und dann behaupten, er würde nicht berichten, ist GANZ MIESER Stil. @119: Der letzte Absatz des Art. 20 GG richtet sich gegen Quarkdenker wie ... na, Du weißt schon.
(120) LordRoscommon · 04. Dezember 2020
@114: Das hat mit dem Thema deines Flames #112 zu tun, genau wie mit deinem ÖRR-Haten hier die ganze Zeit schon. @118: Art. 20 GG hat 4 ABSÄTZE. Und über den Rundfunkbeitrag hat das BVerfG schon geurteilt <link> @117: ich glaub nicht, dass sie Anarchie will, weil sie deren erstes Opfer wäre. Sie will eine Diktatur von ihres Gnaden, in der sie z. B mir verbieten kann, Leuten die Hilfe zu geben, die sie selber wollen und auch objektiv brauchen.
(119) raffaela · 04. Dezember 2020
Den Rundfunkbeitrag oder früher Rundfunkgebühr gibt es jetzt fast 100 Jahre in immer wieder abgewandelter Form. Und dann kommst du im Jahr 2020 u. willst ihn abschaffen? Ich denke nicht, dass es andere interessiert, ob du den sinn-oder zweckvoll hälst. Und wenn du nicht wählen gehst, geht mich das zwar nichts an, aber ich würde das Maul nicht so weit aufreissen. Beim GG20 meinte ich eher den letzten Satz. Den würden zu gerne einige Querköpfe nämlich anwenden.
(118) naturschonen · 04. Dezember 2020
@117 Geht´s noch? Ich vermisse eine umfassende Berichterstattung, oft berichtet ausländische Presse mehr über deutsche Ereignisse als die ÖR-Sender, Art. 20 GG hat 4 Sätze, nicht nur den 1. den du pausenlos wiederholst und ob ich wähle oder nicht weißt du mit Sicherheit nicht und geht dich auch nichts an, es geht hier um Sinn und Zweck eines Rundfunkbeitrages nicht um Sinn und Zweck meiner Existenz, meines Lebens und meiner persönlichen Ziele
(117) raffaela · 04. Dezember 2020
Du erzählst uns doch hier seit 2 Tagen von irgendwelchen Stelen, die du vermisst, weil da nämlich drauf steht: Die Gewalt geht vom Volke aus! Mach uns doch nichts vor! Du möchtest in Deutschland gerne eine Anarchie, weil du mit der Demokratie nicht klar kommst. Wir reden hier nämlich seit 70 Kommentaren um den heißen Brei. Wir haben Volksvertreter, die vom Volk (auch wenn du dich nicht dazu zählst) gewählt wurden. Das steht nämlich auch in deinem GG20. Nur möchtest du das anders interpretieren.
(116) naturschonen · 04. Dezember 2020
@115 erstens kauf ich keine Schnitzel, zweitens geht es eben nicht um 86 Cent Erhöhung und drittens was es nicht ich, die Ralph Boes vorgeworfen hat er würde sich mit fremden Federn schmücken, da er hier nicht aktiv ist muss das genau so klar gestellt werden wie der nicht berechtigte Vorwurf, der bei den Kürbissen aufgekommen war...wir weichen hier genau dann immer vom Thema ab, wenn gewisse User da persönlich werden!
(115) raffaela · 04. Dezember 2020
@114 Dann frag mal dich selbst warum du uns hier erzählst, bei welchen Gerichtsverhandlungen du mit irgendwelchen Leuten durch die Republik reist, wenn du anderen vorwirfst vom Thema abzukommen? Ist das deine Masche? Dasselbe hatten wir nämlich bereits bei den Kürbissen im Forum mit dir. Es geht hier um 86 Cent Erhöhung; kauf ein Schnitzel weniger - dann reichts dafür.
(114) naturschonen · 04. Dezember 2020
@113 manche sagen so und manche sehen es halt etwas anders, wollen keine Nothilfe, sondern Hilfe zur Selbsthilfe, wollen wachsen statt abhängig sein, wollen vorhandene Fähigkeiten stärken nicht "Helfer" kopieren, was hat das aber jetzt wieder mit dem Thema zu tun? Was real oder Märchen ist steht nicht immer in deiner TAZ oder wird in der Tagesschau berichtet, darum geht es hier u.a. eben auch, selbst wenn du das nicht wahrhaben willst...
(113) LordRoscommon · 04. Dezember 2020
@112: Ja, klar, Menschen in Not helfen, leidenden Menschen ein bisschen Freude bringen, Menschen Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln, sie auch bei der Anwendung derer zu unterstützen - darauf verzichtest du gern. Stattdessen flamest und hatest du hier rum und erzählst ein Märchen nach dem anderen. Kann man ja auch im Forum bei "Kürbisse suchen" lesen. Vielleicht solltest du dir ne Schwimmweste und nen feuerfesten Anzug zulegen.Gibts halt nicht geschennkt.
(112) naturschonen · 04. Dezember 2020
@110 auf das "Vernünftige", was du so tun kannst, egal wie viel Zeit du hast, kann ich gern verzichten!
(111) thrasea · 04. Dezember 2020
@108 Ja, klar. Die "wahren" Informationen bekommst du halt nur bei RT und Sputnik, ne? Wäre ja nicht das erste Mal, dass du hier russische Propaganda verlinkst.
(110) LordRoscommon · 04. Dezember 2020
@108: *lol* Hochbezahlt war ich, als ich für 3 Stunden Studioarbeit 15.000 DM gekriegt habe. @107: Wenn ich mir überlege, wiviel Vernünftiges ich in der Zeit SELBER machen kann, während du quer durch die Republik reist, um dir anzugucken, was andere machen - wofür es keinen Cent gibt, was dich aber wieder zum Jammern bringt, dass es ja kein Geld für Leute wie dich gibt ...
(109) naturschonen · 04. Dezember 2020
@108 stimmt absolut und einigen Mitarbeitern ist das auch bewusst...
(108) Jewgenij · 04. Dezember 2020
@106 ich würde die Tagesschau nicht vermissen. Hoch bezahlt, aber die Information unvollständig oder teils verschwiegen.
(107) naturschonen · 04. Dezember 2020
@106 ich war bei der Gerichtsverhandlung in Gotha unter Richter Petermann dabei, genau wie Ralpf Boes, Steffi Burck und Mitstreiter, ich bin nicht die Einzige, die den Anteil von Raph und Team gewürdigt hat, auch der Richter hat das...
(106) LordRoscommon · 04. Dezember 2020
@105: Die Tagesschau ist in Sachsen-Anhalt und im ganzen Bundesgebiet nicht zu sehen? <link> Der Kläger - <<ein Mann aus Erfurt, Job als Lagerarbeiter angeboten, wollte lieber im Verkauf arbeiten>> - deutet nicht gerade auf Ralph Boes hin <link> dass und wie man sich mit fremden Federn schmückt, muss ich dir ja nicht erklären.
(105) naturschonen · 04. Dezember 2020
@104 zumindest mich übertrumpft er um mehr als einen Kopf und ansonsten hat er mit seinem Team einiges durchgesetzt - keine 100 %-Sanktionen zum Beispiel - da wird weder in Sachsen-Anhalt noch im gesamten Bundesgebiet der ÖRR seinem Informations-Auftrag nicht gerecht - um beim Thema zu bleiben -!
(104) LordRoscommon · 04. Dezember 2020
@103: Aha, Ralph Boes, dieser kleine Egomane aus Berlin.
(103) naturschonen · 04. Dezember 2020
@100 Problem erkannt, nur etwas verdreht, kann man aber nachlesen hier...es ist also Vetternwirtschaft, wenn man den ÖRR auf einen Missstand hinweistt und nein, die Stele stand nur kurz, - die Art 1 bis 19 sind ausgestellt # 102 - es gibt auch aktuell noch Aktionen, das zu ändern <link>
(102) raffaela · 04. Dezember 2020
@100 Danke für den Link. Ich befürchte nur, das gewisse Personen diesen zum Anlass nehmen, ihre "Geschicke" selbst in die Hand zu nehmen *lol*. Die anderen 19 Artikel werden dann geflissentlich ignoriert :-)
(101) wimola · 04. Dezember 2020
@100) Danke :) - @97) "Unter Alltag versteht man gewohnheitsmäßige Abläufe bei zivilisierten Menschen im Tages- und Wochenzyklus." behauptet natürlich nur Wikipedia. Derartiges kommt in Deinem Leben nicht vor. @93) hat Dich da einfach überschätzt. - Wirklich, eine solch - geradezu von Brillanz gekrönte Erkenntnis - wie Du sie unter @92 beschrieben hast, hätte ich mir bei Dir nicht vorstellen können ...*lol
(100) LordRoscommon · 04. Dezember 2020
@99: Natürlich ist das peinlich, wie du hier immer weiter vom News-Thema wegkommst, nur um zu haten und zu flamen. Erst hat angeblich Vetternwirtschaft beim HR nicht geklappt, wie du wolltest, dann wurden "Künstler unterdrückt". Nichts davon hast du belegt, auch nicht mit irgendwas aus deinen <<neutraleren Quellen>>. Wie denn auch? Die Stele mit Art. 20 GG steht nämlich schon seit 2019 <link> und jetzt erzähl bitte nicht, dass du irgendwas damit zu tun gehabt hättest.
(99) naturschonen · 04. Dezember 2020
@98 OMG, das ist einfach nur peinlich!!!!
(98) LordRoscommon · 04. Dezember 2020
@97: Hab ich hier rumgepollt, dass zu den Art. 1 bis 19 noch der Art. 20 dazu soll? Hab ich von "unterdrückt" gefaselt? Nein, du warst das, und das ist weder neutral noch wertfrei, das ist nicht mal berichtet. Was hat das überhaupt mit Rundfunkbeitrag und Sachsen-Anhalt zu tun?
(97) naturschonen · 03. Dezember 2020
@94 du mischt dich in alles ein, ich bin durchaus in der Lage Aktivitäten von anderen wahrzunehmen und darüber zu berichten, neutral und wertfrei - typisch für dich, dass dir das fremd ist... @93 ich denke nicht nur nach, ich spreche es auch aus, so einen "Alltag" zu dem ich zurückkehren könnte habe ich gar nicht, bei mir passiert täglich neues Leben!
(96) Jewgenij · 03. Dezember 2020
"Beschluss zu Rundfunkbeitrag in Sachsen-Anhalt vertagt" jetzt erstmal abwarten und Tee trinken.
(95) Jewgenij · 03. Dezember 2020
@85 gehörst wohl auch zu der Sorte!
(94) LordRoscommon · 03. Dezember 2020
@86: Warum soll ich mich informieren, wenn du dieses Projekt hier in Kommentar #70 forderst, als wäre es deins? Es passt ja perfekt zu deinem sonstigen Quarkfug. <<neutralere Quellen als Zeitungen und ÖRR>> sind dann wohl die Propaganda-Kanäle in den "Sozialen Medien" der Initiatoren, die gewöhnlich viel behaupten aber nichts belegen. Auch das ist typisch für dich.
(93) k506497 · 03. Dezember 2020
@92 Du machst dir zu viele Gedanken und hängst ewig in denen herum. Das schaukelt dich hoch. Jeder andere würde es abhaken und zum Alltag übergehen.
(92) naturschonen · 03. Dezember 2020
@89 natürlich hast du da vollkommen recht, wenn ich nen richtigen Kerl im Hause hätte würde einfach den gewählten Abgeordneten und ihren Entscheidungen vertrauen ohne mir drüber Gedanken zu machen...
(91) k506497 · 03. Dezember 2020
@90 Naja darum schreibe ich es dir ja.
(90) blinderhuhn · 03. Dezember 2020
@89: Das gilt aber für alle. Sogar im Kindergarten...
(89) k506497 · 03. Dezember 2020
@88 Nun zier dich nicht wie die Zicke am Strick. Wenn du mehr ausgelastet wärst, hättest du für solche Diskussionen keine Zeit.
(88) naturschonen · 03. Dezember 2020
@87 schönen guten Morgen, Dornröschen...!
(87) k506497 · 03. Dezember 2020
@86 Das ist etwas, das sich seit Jahrhunderten nicht geändert hat.
(86) naturschonen · 03. Dezember 2020
@84 ist nicht mein Projekt, wenn du informiert wärest, wäre dir das bekannt, ich nutze halt neutralere Quellen als Zeitungen und ÖRR...@85 sehr spannend: Frauen, die widersprechen, sind zänkisch, "Männer", die ohne jeden Zusammenhang belehren, sind schlau? Aus welchem Jahrhundert stammst du denn?!
(85) k506497 · 03. Dezember 2020
@83 Dein Gezänk und Gesülze erklärt auch , dass du sicher eine sehr frustrierte Frau bist. Denn kein normaler Mensch, würde sich so daran aufgeilen.@81 Es gibt halt Menschen, die sind schlauer, und die müssen dann Menschen, wie dich,belehren. So ist das Leben!
(84) LordRoscommon · 03. Dezember 2020
@83: Nein, der darf von dir aufgestellt werden, wo immer du die Genehmigung dafür kriegst. Die Finanzierung ist dann halt deine Sache. Nur in die Reihe der Art. 1 bis 19 gehört er nunmal NICHT. Da wird nix "unterdrückt". Dass du diese Zuordnung keinesfalls akzeptieren willst, zeigt, welch Ungeistes Kind du bist - du willst auf jeden Fall deinen Willen durchdrücken.
(83) naturschonen · 03. Dezember 2020
@82 und weil der Art. 20 GG nicht zu den Grundrechten gehört darf er nicht öffentlich aufgestellt werden? Und deshalb darf auch nicht darüber berichtet werden in den ach so informativen Medien? Wer hier eine "krude Weltanschauung" hat mag jeder Leser selbst entscheiden, allein diese Bewertung verrät doch schon wes Geistes Kind du so bist..
(82) LordRoscommon · 03. Dezember 2020
@79: Zwischen den Zeilen? Nö, du regst dich drüber auf, dass in Berlin "nur" die Art. 1 bis 19 als Stelen stehen, dabei sind das einfach die Grundrecht aus dem GG, dein ach-so-geliebter Art. 20 gehört nicht in diese Reihe - da kannst du krähen, solange und so laut du willst, du schreibst das GG nicht um. Aber natürlich gehts dir nur drum, dass deiner kruden Weltsicht keiner widersprechen soll, deine "alternativen Fakten" sollen allgemeingültig sein.
(81) Jewgenij · 03. Dezember 2020
@76 Das habe ich schon oft von dir gelesen völlig an der Sache vorbei, Hauptsache irgendetwas belehrendes posten.
(80) k506497 · 03. Dezember 2020
Hoffentlich, werden die sich bald einig und stimmen diesen 86 Cent Erhöhung zu. Wenn man bedenkt, wie lange der Betrag nicht erhöht wurde und vor einigen Jahren, sogar gesenkt wurde, verstehe ich dieses Theater nicht. Ohne Tagesschau, würde mir schon was fehlen.
(79) naturschonen · 03. Dezember 2020
@78 natürlich weiß ich, was ich geschrieben habe, aber du kannst offensichtlich nicht wertfrei lesen, sonst müsstest du nicht ständig bewerten was aus deiner komischen Sicht zwischen den Zeilen steht, komm mal mit dir klar und lass es einfach
(78) LordRoscommon · 03. Dezember 2020
@77: Weißt du schon nicht mehr, was du noch vor 3 Stunden selbst geschrieben hast? Au weia!
(77) naturschonen · 03. Dezember 2020
@76 was du da von dir gibst hat zwar so gar nichts mit meinem Kommentar zu tun, Hauptsache du gibst mal deinen speziellen Senf dazu...
(76) LordRoscommon · 03. Dezember 2020
@70: Art. 1 bis 19 sind die Grundrechte im GG. Wüsstest du, wenn du jemals eines in den Händen gehabt hättest. Gibts sogar GRATIS von der Bundeszentrale für politische BILDUNG. Da wird also nix verhindert. @72: Demos sind Art. 8 GG genannt, da steht, dass Deutsche sich FRIEDLICH und ohne Waffen versammeln dürfen, und auch gleich, dass das unter freiem Himmel BESCHRÄNKT werden kann.
(75) Pontius · 03. Dezember 2020
@72 Welche Großdemonstrationen gegen die Erhöhung des Rundfunkbeitrages habe ich denn verpasst?
(74) naturschonen · 03. Dezember 2020
@71 merkwürdiger Kommentar, wir diskutieren hier über den Bildungsauftrag des ÖRR, warum also berichtet er nicht über die verhinderte Information, die sich die Künstler auf die Fahne geschrieben haben? Von Demo steht bei mir so gar nichts, es sei denn, du empfindest das Schnitzen einer Stele als Demonstration!
(73) raffaela · 03. Dezember 2020
@72 Wundert mich jetzt nicht, dass du das GG anders interpretierst, als es tatsächlich verankert ist. "Wahlen und Abstimmungen" sind doch deutlich genug. Wo siehst du da etwas anderes? Geh wählen nächstes Jahr. Wir haben Volksvertreter in unserer Demokratie und keine Anarchie ! Im GG ist auch das Recht auf Unversehrtheit verankert - wird höher bewertet als deine Demo, bei der Querköpfe o. Maske und Abstand die Gesundheit anderer gefährden, ihre kruden Theorien lautstark zum Ausdruck bringen.
(72) Jewgenij · 03. Dezember 2020
@71 eine komische Auslegung von dir! "2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt. - Wird durch Wahlen bestimmt und nicht durch Demonstrationen." Gerade die Demonstrationen sind im GG verankert das ist sogar notwendig um der Politik, aber auch solchen Leuten wie dir, die jenseits der Realität leben Meinung kund zu machen!
(71) raffaela · 03. Dezember 2020
@70 Na dein 20 GG solltest du zwischendurch mal genauer lesen. Zum Beispiel: 2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt. - Wird durch Wahlen bestimmt und nicht durch Demonstrationen. Und bisher sehe ich keinen Grund etwas anderes anzuwenden.
(70) naturschonen · 03. Dezember 2020
Warum also soll ich diese offensichtlich einseitige "Bildung" auch noch finanziell unterstützen? Ich verbringe lieber Zeit mit den Menschen, die nach Lösungen suchen und sei es nur das Aufstellen einer Stele mit dem Text von Art. 20 GG, denn in Berlin gibt es nur Tafeln mit Art. 1-19 GG, wieso auch immer das verhindert wird?! Und es gibt Stiftungen, die diese benachteiligten kleinen Leute ein wenig unterstützen, das macht Arbeit, die sich aber echt lohnt, Jeder Mensch ist wertvoll!!
(69) naturschonen · 03. Dezember 2020
niemanden, ebenso wenig wie die "Opfer der Agenda 2010", die in und um Berlin wenigstens hin und wieder mit Kreuzaktionen veröffentlicht werden (auf dem jeweiligen Kreuz steht kurz die Geschichte und Todesursache, denn diese Todesfälle stehen nicht mal in einer Statistik!!). Gerichtsverfahren, wo Ansprüche von Bürgern bestehen, ziehen sich ewig hin, die von Ansprüchen gegen Bürger sind komischerweise flott abgeschlossen, trotz BVerfG-Urteil ist in vielen Fällen keine Grundsicherung umgesetzt
(68) Pontius · 03. Dezember 2020
@66 Kommentare, kritische Auseinandersetzungen etc. gibt es trotzdem noch zur eigentlichen Nachrichtenlage. Und je nach Ausrichtung des Mediums haben diese dann die vom Arbeitgeber eingefärbte Meinung.
(67) naturschonen · 03. Dezember 2020
@66 da kann ich dir nur zustimmen. Ich war einige Male in Mainz im Presseclub, da bestätigen Journalisten, dass eine kritische Berichterstattung nicht gekauft wird, also nur über Blogs möglich ist. Aktuell gibt es sowieso nur ein Thema und auch das nur einseitig. Vom HR sollte sich Heike Borufka für einen jungen Mann einsetzen, den sie sogar persönlich kennt, aber das gesamte Team ist noch immer mit dem Lübcke-Fall beschäftigt, da interessieren Schikanen in der Pflege und Nöte kleiner Leute eher
(66) Jewgenij · 03. Dezember 2020
@65 wäre vielleicht gar nicht so verkehrt, mehr plurale Meinung. Im ÖR kommt es wie gleichgeschaltet, keine kritische Auseinandersetzung, alle berichten immer das gleiche, weil alle an einem Geldhahn hängen!
(65) Pontius · 03. Dezember 2020
@62 Ohne Nachrichtenagenturen müsste man überall eigene Redaktionen unterhalten - die Kosten würden dann wer zahlen? Ob die Springerpresse mit übernommen Nachrichten mehr Niveau haben als sonst kann jeder für sich selbst entscheiden.
(64) raffaela · 03. Dezember 2020
Tja, das mit dem Bildungsauftrag kann eigentlich ja nur funktionieren, wenn die, die Bildung bräuchten, diesen auch annehmen würden. Aber diese wehren sich vehement dagegen. Diesen haben sie nur angenommen, als sie noch "Schwarzfernseher" waren und alles kostenlos und zu Lasten der Einzahler konsumiert haben. Können noch nicht mal unterscheiden zwischen SKY und privaten Sendern.
(63) LordRoscommon · 03. Dezember 2020
@62: Ach, süß! Das Niveau der Bild kennst du in- und auswendig, nur vom Bildungsauftrag des ÖRR kennst du nix. Die dpa ist nicht ÖR, aber das nur mal am Rande. Steuerfinanzierten Rundfunk hat sich nicht mal Goebbels getraut.Wow, Donnerwetter!
(62) naturschonen · 03. Dezember 2020
@61 nein, das Thema ist, dass ich für einen angeblichen "Bildungsauftrag" zahlen soll, der auf dem Niveau der Bild ist und das oft wortwörtlich übereinstimmt mit dieser Quelle und wie wir unten schon gehört haben ist das aus Steuern zu finanzieren, da habe ich genug eingezahlt!
(61) LordRoscommon · 03. Dezember 2020
@60: Thema bedienen? Das Thema ist, dass du alles geschenkt haben willst, ohne irgendeine Gegenleistung zu erbringen.
(60) naturschonen · 03. Dezember 2020
@57 hä? Ich soll deine uralten Kinderfotos-/-filme auch noch verstehen? Ich dachte du bist rein theoretisch langsam erwachsen, jetzt merke ich, du bist das Mädchen geblieben...Du Ärmster!!! Kannst du auch Themen bedienen oder nur heulen?
(59) LordRoscommon · 02. Dezember 2020
@58: Was erwartest du, nur ÖRR-Links? "Informier" dich doch weiter nur bei Facebook, Instagram, und den ganzen Schwurbelseiten, die vorgeben, gegen Kommerz zu sein, sich aber durch Werbung finanzieren. Wenn du lachend in die Kreissäge springst, und jubelst, dass das gar nicht weh täte, wirst du mit dem Jubel aufhören, wenn die Kreissäge EINGESCHALTET wird.
(58) Jewgenij · 02. Dezember 2020
@55 sowas schaust du dir im ÖR an? Echt schlimm was du hier verlinkst!
(57) LordRoscommon · 02. Dezember 2020
@56: Verstehst du Kinder einfach nicht, oder sind sie dir zuwider? In beiden Fällen sollte man Kinder von dir fernhalten, bevor du sie schädigen kannst.
(56) naturschonen · 02. Dezember 2020
@55 für wen verlinkst du hier deine Kinderfilme? Wow, was ein Niveau!!
(55) LordRoscommon · 02. Dezember 2020
@53: Oh, schon SO kalt <link> ?
(54) LordRoscommon · 02. Dezember 2020
@52: Ja, richtig, wir ALLE haben das bezahlt, was du GRATIS gucken willst. Für Befreiung vom Rundfunkbeitrag gugge <link>
(53) naturschonen · 02. Dezember 2020
@40/51 na Hauptsache du verstehst dein Geschwafel... @48 das ist mal eine ehrlich gute Idee, dass die Vereine dafür zahlen müssen, wenn ihre Spiele übertragen werden sollen oder die Sponsoren, die eingeblendet werden
(52) Jewgenij · 02. Dezember 2020
@51 na klar hat das jemand bezahlt! Wir alle über die Rundfunkgebühren. Befreiung für Hartz IV Empfänger ? Was ist mit Studenten und anderen Berufsgruppen, werden die auch befreit?
(51) LordRoscommon · 02. Dezember 2020
@46: Das im Internet ist NICHT kostenlos. Jemand HAT dafür bezahlt. @50: Es gibt die Befreiung vom Rundfunkbeitrag für Hartz-4-ler und Gleichgestellte.
(50) Jewgenij · 02. Dezember 2020
RF um etwas mehr als 80 Cent zu erhöhen hört sich nicht nach viel an. Für manch einen ist es auch nicht wirklich viel. Es gibt aber Leute für die ist es viel Geld. Da mal Porto Gebühren erhöhen, Strom, Versicherung etc. da kommt schon einiges zusammen.
(49) Platon999 · 02. Dezember 2020
Ich informiere mich lieber bei Sendern, die von Volke finanziert werden, als bei Sendern, die von Amazon, Apple und Co finanziert werden. Diese Erhöhung ist jetzt nicht wirklich existenzgefährdend und Wiederholungen sind dazu da, von den Leuten gesehen zu werden, die es beim ersten Mal nicht geschafft haben, es zu sehen!
(48) Ares · 02. Dezember 2020
@21: Aber genau das ist der springende Punkt. Das Ergebnis zu verkünden, ist ausreichend. Und we, das als Fan nicht genug ist, der wird sicher bereit sein, für eine Übertragung zu bezahlen. Meiner Meinung nach, haben die Sportclubs sogar dafür zu bezahlen oder den ÖR unentgeltlichen Zugang zu gewähren, wenn Sie ihr Spiel veröffentlicht haben wollen. Andernfalls ist es eine Privatveranstaltung und nur noch für die gedacht, die bereit sind dafür zu bezahlen.
(47) Shoppingqueen · 02. Dezember 2020
Nehmen wir nur mal an, die AfD wäre dafür, würden dann Rot-Grün dagegen stimmen?
(46) Jewgenij · 02. Dezember 2020
@45 Ich sehe mir seit längerem kaum bzw. weder ÖR- noch Privat Sender an. All das findet man inzwischen kostenlos im Internet oder eben auf im Bezahlfernsehen. Wann auch immer ich Zeit habe und kann es jederzeit stoppen am nächsten Tag weiter anschauen.
(45) LordRoscommon · 02. Dezember 2020
@41: Den Sinn der Aufnahme eines bundesweiten Themas in einen Länder-Koalitionsvertrag mit Langzeitwirkung muss mir noch jemand erklären. Da hat sich diese Kenia-Koalition ein schönes Ei ins Nest gelegt. @43: Klar, du willst dir nur belanglosen Blödsinn reinziehen, folgst ansonsten RT und ähnlichem Geschwurbel und fühlst dich dabei königlich.
(44) Jewgenij · 02. Dezember 2020
@42 ist einfach grauenhaft, das CDU inzwischen soweit abgerutscht ist, daß die Partei evtl. bald auf die AfD angewiesen sein wird. 👎
(43) Jewgenij · 02. Dezember 2020
@27 das stimmt nicht ganz, lediglich SKY arbeitet immer noch mit einer Box Q-Receiver etc.. Netflix, Amazon Prime können ganz normal über eine App (die bereits auf jedem aktuellen Fernseher/Handy etc. vorinstalliert) angeschaut werden. Auch SKY ist inzwischen parallel mit SKY GO auf dem Handy und PC/Laptop verfügbar. Was du dir da über die ÖR reinziehst, kann ich gern verzichten. Einfach nur langweilig.
(42) Stiltskin · 02. Dezember 2020
Sollte es tatsächlich zum Bruch der Koalition kommen, ist das einem Teil der CDU gerade recht, liebäugeln dort nicht wenige ganz unverblümt mit einer Zusammenarbeit mit den Rechtsaußen der AFD. Mal schauen, ob Haseloff dann tatsächlich so konsequent ist wie er es angekündigt hat. Ergänzend möchte ich anmerken, dass ich großen Wert auf Qualitätsfernsehen lege, dass ich weitestgehend bei den Öffentlich/ Rechtlichen, jedoch nur rudimentär bei den Privaten erhalte.
(41) Stiltskin · 02. Dezember 2020
Hier geht es um mehr als um 86 Cent Gebührenerhöhung, die mich persönlich nicht im geringsten stören würden. Sachsen Anhalt, bzw. die Landes CDU tanzt aus der Reihe der Bundesländer, die entweder der Erhöhung zugestimmt, oder Zustimmung signalisiert haben. Hier geht es um parteipolitisches Gezänk. Die CDU hat sich zum Spielball der AFD gemacht und ist nach scheitern der Koalition auf deren Wohlwollen angewiesen. Mal schauen, Haseloff hat ja jegliche Zusammenarbeit mit der AFD ausgeschlossen.
(40) LordRoscommon · 02. Dezember 2020
@39: Ach danke, ich verzichte zugunsten hungernder Steine im Rhein. Was du nicht weißt, macht dich nicht heiß, also frier' ruhig weiter.
(39) naturschonen · 02. Dezember 2020
@38 steht in unserer Gemeindeordnung, ist nicht meine Idee, aber du würdest mich offensichtlich unbedingt mal persönlich kennenlernen, beruht nicht auf Gegenseitigkeit
(38) LordRoscommon · 02. Dezember 2020
@37: Ja, Biomüll in Zeitungspapier einzuwickeln passt zu dir.
(37) naturschonen · 02. Dezember 2020
@35 und obwohl alles so klar ist wird in den Landesregierungen wieder drüber abgestimmt, den Vertrag aufzuheben, sicher ist natürlich auch, dass ich jede Woche mehrere "kostenlose" Zeitungen im Briefkasten habe, die ich nur nutze, um Biomüll einzupacken, aber das Angebot sie zu lesen muss ich über die Preise mitfinanzieren, die brav vor dem Fest mal wieder gestiegen sind
(36) thrasea · 02. Dezember 2020
@25 "Grundversorgung bedeutet dabei weder eine Mindestversorgung noch beschränkt sie sich auf den informierenden und bildenden Teil des Programms." Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 6. Oktober 1992: <link>
(35) thrasea · 02. Dezember 2020
@30 Du zahlst nicht fürs Schauen oder Konsumieren von ÖR-Fernsehen und -Radio, sondern allein dafür, dass es produziert und *allen* Menschen in Deutschland zur Verfügung gestellt wird. Ob du dann einschaltest oder nicht, ist allein deine Sache und hat mit den Gebühren nichts zu tun. Diese Vorgehensweise ist nicht zu beanstanden, das wurde in zig Gerichtsverfahren - auch höchstrichterlich - bestätigt.
(34) naturschonen · 02. Dezember 2020
@33 du kannst es einfach nicht lassen, oder? Langweilig...
(33) LordRoscommon · 02. Dezember 2020
@30: Und deine Klammkommentare schickst du per Brieftaube zu Lukas? Trommeln? Rauchzeichen? "Alternativ-KV-Flat" - Natürlich muss niemand für diesen kompletten Unfug zahlen. Wenn ich Omas Hausmittelchen nutzen will, guck ich in meinen Vorratskeller, meinen Garten oder in die Gegend, aber ich lass mich nicht von Schwurblern abzocken. Und wenn wir grad beim Abzocken sind: Dass ausgerechnet du da was gegen hast ... Konkurrenz ist lästig, gell?
(32) naturschonen · 02. Dezember 2020
@31 die Argumente finde ich gut, außerdem bin ich mit #25
(31) raffaela · 02. Dezember 2020
@30 Na ja, ich versuche es nochmal für die Leseresistenten hier: <link> Auch die Privatsender kassieren!!!! Und ja, ich bezahle mit meinen Steuern auch für eine Autobahnbrücke in Ostdeutschland, obwohl ich die vermutlich nie befahren werde. Was sind das für Argumente?
(30) naturschonen · 02. Dezember 2020
@29 die Privatsender finanzieren sich über Werbung, ich habe weder Smartphone noch Auto, ich zahle auch Krankenversicherung und nutze Alternativen, warum also soll ich bezahlen, dass dich der Kram interessiert? Ich muss auch keine Zeitung zahlen, damit du informiert bist und du zahlst auch für mich keine Alternativ-KV-Flat, damit ich das nicht alles selbst übernehmen muss
(29) raffaela · 02. Dezember 2020
@28 Ich bezahle ja auch für die minderwertigen Privatsender und gucke sie nicht. Also was soll das? Du bist doch hier im Internet oder? Kannst also jederzeit auf die Öffis zugreifen auch wenn du keinen Fernseher hast. Ebenso über das Smartphone. Radio im Auto hörst sicherlich auch. Menschenskinder ist das ein Gedöns wegen 17,50 !!! Deutschland wird untergehen! Sicherlich zahlst du auch erst seit 2013..seit dem jeder Haushalt zahlpflichtig ist. Vorher habe ich nie solche Diskussionen erlebt.
(28) naturschonen · 02. Dezember 2020
@27 man braucht nicht zu gucken, soll aber mit bezahlen? Manche haben nicht mal einen Fernseher und werden trotzdem zur Kasse gebeten, weil dich der Kram interessiert @Jewgenij nein, ich will nicht die alten Nachrichten sehen - gut, die neuen auch nicht - aber die ÖFIS verschwenden trotzdem "wertvolle" Sendezeit, anstatt mal was Neues zu bringen, mich würde ein Sender reizen, wo es eine Mischung aus Flohmarkt, Antikmarkt und Autkionshaus gäbe aus einem Studio, wo sich auch Vereine präsentieren
(27) raffaela · 02. Dezember 2020
@24 Brauchst ja nicht gucken. Ich schaue mir auch keine Privatsender an. Die übrigens auch kassieren !. <link> Für den Werbemist muss man nämlich auch bezahlen. Über Kabel braucht man für jedes Gerät einen Receiver. Ich habe Magenta von Telekom, da ist das bereits eingepreist - aber nicht kostenlos.
(26) Fulton1002 · 02. Dezember 2020
Seit es die Mediatheken gibt, finde ich immer etwas auf den ÖR und aufnehmen kann man auch was in den Tagestipps noch nicht bekannt war, spät kommt. Doch immer mehr Einzahler / Einwohner bedarf auch immer einen höheren Beitrag? Da sollte man einmal nachhaken!
(25) ventures · 02. Dezember 2020
Wenn man den ganzen Mist mit dem "Bildungsauftrag" begründet, dann soll man es gefälligst über Steuern finanzieren. Dann wäre es auch gerechter verteilt, denn die 17,50 Euro belasten Haushalte mit geringem Einkommen proportional deutlich schwerer, als die mit höherem Einkommen.
(24) Jewgenij · 02. Dezember 2020
Ich kann gern drauf verzichten. Bei SKY, Netflix gibt es ebenfalls volles Programm. Ich entscheide was läuft und ob ich bezahle oder das Abo beende.
(23) LoneSurvivor · 02. Dezember 2020
Also ich finde, die Öffentlich rechtlichen haben richtig gut aufgeholt und sind ordentlich modern geworden. Die Mediatheken sind allerfeinste Sahne. Okay, den Fußballmist möchte ich auch nicht unbedingt mitbezahlen. Aber alleine was ich mir so an Satire bei ARD, ZDF, 3Sat und zdfneo reinziehe, sind die 17,50 EUR pro Monat wert. Und dann noch so coole Serien wie "Babylon Berlin", "Weissensee" oder "Das Boot". Und alles werbefrei. Klasse!
(22) raffaela · 02. Dezember 2020
@20 Online einstellen willst die Nachrichten von vor 20 Jahren? Also schon wieder Zugriff auf Öffis, du du ja gar nicht nutzt. tzzzz
(21) raffaela · 02. Dezember 2020
@19 Öffis sind nun mal nicht nur Tagesschau und Radio. Und ja, ich mag auch keinen Fußball. Aber es gibt eben Fans, die das sehen wollen! Deine "Fußnote" genügt eben nicht allen. Solidarität heißt die Devise. Und ich muss ja auch den Mülleimer bezahlen, selbst wenn ich den das ganze Jahr nicht rausstelle. 60 Euro zahle ich Grundgebühr dafür, dass ich Sperrmüll rausstellen kann oder den Recyclinghof besuche. Mache ich auch das ganze Jahr nie!
(20) Jewgenij · 02. Dezember 2020
@17 ich weiß, das es gesendet wird. Aber mal ehrlich brauchst du die Nachrichten vor 20 Jahren? Die kann man doch online in einem Archiv rausstellen und für jedermann zugänglich machen. Wozu die teure Sendezeit damit verschwenden.
(19) Ares · 02. Dezember 2020
@12: Der Unterschied zwischen Sky und ÖR ist, das die Gebühr für Sky freiwillig ist. Und wenn ich das nicht möchte, zahle ich nicht, während bei den ÖR der Gerichtsvollzieher klingelt, wenn ich das nicht möchte. @3, @4: Um dem Bildungs- und Informationsauftrag nachzukommen, muss ich aber nicht für Unsummen die Sportübertragungsrechte erwerben, ein "Bayern hat 2:1 verloren" am nächsten Tag, in einer Fußnote hat alle nötigen Infos.
(18) raffaela · 02. Dezember 2020
@17 welche vorsintflutlichen Szenarien bringst du hier zu Papier? Internetcafe? Kein Fernseher, kein Autoradio mit Verkehrsssender, kein PC, kein Lappi, kein Smartphone - nichts mit dem man auf die Öffis zugreifen kann? Den Eremit musst du mir mal vorstellen.
(17) naturschonen · 02. Dezember 2020
@9 nein, das wird tatsächlich regelmäßig gesendet und an all die Andren, es ist sehr wohl eine höhere Einnahme, wenn jeder Haushalt zahlen muss, auch der, der bewußt keinen Fernseher hat und keine solchen Medien nutzt, wen doch, dann in einem Internetcafé, wo schon Beiträge entrichtet werden...
(16) thrasea · 02. Dezember 2020
@15 Ja, das kann man kritisieren und muss man diskutieren. Das will ich gar nicht abstreiten. Was genau Claus Kleber verdient, ist nicht öffentlich - kolportiert werden aber bis zu 600.000 Euro p.a. Andererseits muss man das wieder vergleichen – z.B. mit der entsprechenden Position bei RTL, Peter Kloeppel? Der soll laut einem Bericht des Handelsblatts schon 2013 rund eine Million Euro p.a. erhalten haben.
(15) Jewgenij · 02. Dezember 2020
@14 alles klar die Inflation, dann schau dir mal die Gehälter von Klaus Kleber & Co.!
(14) thrasea · 02. Dezember 2020
@11 Ja, stimmt. Und früher hat die Brezel 20 Pfennig gekostet. Mal schauen, ob mein Bäcker inzwischen einen vergoldeten Mercedes fährt. Junge, wenn du meckerst, dann doch bitte mit Fakten. Was du hier erzählst, ist objektiv widerlegt.
(13) raffaela · 02. Dezember 2020
@11 Irgendwie liegst du total daneben: <link> Da ist keine Inflationsrate eingepreist und die Kaufkraft muss man auch berechnen. Weiß nicht, wo du Erhöhungen siehst. Vermutlich gehörtest du zu den "Schwarzsehern" - dann ist das jetzt natürlich teuer :-)
(12) raffaela · 02. Dezember 2020
@10 Genau so ist es! Wollte auch grad schreiben, wo er Erhöhungen sieht.Ich bezahle monatlich 17,50 €. Stimme dir auch zu, dass ich auch nicht alles ansehe, was geboten wird. Bräuchte kein Fußball. Aber andere möchten das halt sehen. Sind wohl ein paar Cent p/Tag für Fußball. Sowas nennt man Solidarität! Demgegenüber Sky: <link> - Angebote! Wow. Da würde mich jeder Cent reuen! @7. Das sind Preise u. niemand, der das bucht, regt sich auf.
(11) Jewgenij · 02. Dezember 2020
Da war doch die Umstellung der GEZ auf Rundfungbeitrag, und das ganze System wurde umgekrempelt, damit sie mehr Gebühren reinholen können. Diese angebliche Absenkung der Gebühren haben sie sich wieder reingeholt. Erzähl mir nicht das die weniger eingenommen haben. Hat nur wieder mal gezeigt, dass es nicht funktioniert.
(10) thrasea · 02. Dezember 2020
@9 a) So ist das eben mit der Grundversorgung. Es werden auch Straßen gebaut, die ich persönlich nicht brauche und benutze. b) Schau deine Rechnungen bitte noch einmal an. 2013 und 2014 betrug der Beitrag 17,98 monatlich, seit 2015 17,50 monatlich. Da ist nichts gestiegen. c) Gerade in diesen Zeiten mit immer mehr Fakenews, Quer- und Verschwörungsdenkenden ist ein qualitativ hochwertiges Nachrichtenangebot wichtig. Allerdings beschränkt sich der Versorgungsauftrag nicht nur auf Nachrichten.
(9) Jewgenij · 02. Dezember 2020
Ich brauche das Zeug überhaupt nicht. Komisch bei mir auf der Rechnung sind die Beiträge kontinuierlich gestiegen. Diese aufeinander abgestimmte Nachrichten braucht kein Mensch. @4 Ich gehe davon aus, das es mit den Nachrichten vor 20 Jahren eher ironisch gemeint war.
(8) thrasea · 02. Dezember 2020
@4 Man könnte auch auf die Idee kommen, dass erzwungenes Sparen zu mehr Wiederholungen führt. Abgesehen davon hatte ich bisher nicht den Eindruck, dass es mehr Wiederholungen gab bzw. dass mehr Altes gesendet wurde. Ist das nur dein Bauchgefühl oder kann man das auch objektiv belegen, z.B. mit einer Statistik?
(7) naturschonen · 02. Dezember 2020
@4 klar Corona ist schuldig, was sonst...es gibt technisch tolle Möglichkeiten und außerdem viele tolle Filme, die neu sind ... es gibt sogar Projekte, bei dem Chöre weltweit zusammengeschaltet werden, bei Quizsendungen geht es und und und..
(6) raffaela · 02. Dezember 2020
@1 Aha. Und was guckste dann? Dschungelcamp und RTL-Nachrichten? Gott bewahre! Und Werbung jede 15 Min. braucht ein normaler Mensch auch nicht.. @4 Derzeit sind aufgrund der Corona-Krise leider Wiederholungen nicht zu vermeiden. Meine Schwester hat Sky (was f. ein Blödsinn). Da laufen auch die Blockbuster mehrmals hintereinander u. das muss man noch teuer bezahlen.Es gibt ja "Pakete" dort zu kaufen. In jedem Paket ist ein Werbesender? Aber sich über 60 Cent p/Tag echauffieren. Tzzz
(5) thrasea · 02. Dezember 2020
@3 Seit Einführung des Rundfunkbeitrags 2013 wurde 2015 gesenkt, jetzt soll es erstmalig eine Erhöhung geben. Die angestrebte Erhöhung um 85 Cent bzw. knapp 4,9% reicht damit nicht einmal für einen Inflationsausgleich. Die Anstalten müssen also trotz Erhöhung weiter sparen, wie die letzten Jahre auch.
(4) naturschonen · 02. Dezember 2020
@3 sie bringen alte Serien, alte Filme, sogar Nachrichten von vor 20 Jahren, werden also dem Auftrag "gerecht", den das BVerfG in ihrem Urteil als Grund für den Rundfunkbeitrag genannt wird
(3) Jewgenij · 02. Dezember 2020
Sowas kann man sich nicht mehr anhören. Was machen die da so tolles das es immer wieder erhöht werden muss.
(2) naturschonen · 02. Dezember 2020
@1 da stimme ich dir zu und nicht nur ich
(1) ausiman1 · 02. Dezember 2020
Der RFBeitrag gehört komplett abgeschafft.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News