Berlin (dts) - In den Lockdown-Beratungen von Bund und Ländern verliert die Inzidenzzahl 35 offenbar an Bedeutung. Demnach sollen großzügigere Öffnungsschritte doch schon ab einer Inzidenz von unter 50 ermöglicht werden, berichtet das Wirtschaftsmagazin "Business Insider". Das betrifft ...

Kommentare

(2) magicm247 · 04. März um 00:19
Statt mal ein mehrstufiges Konzept entwickeln, dieses durchziehen und dessen Wirkung abwarten. So wird jede Woche wie die Hälfte der beschlossenen Regelungen gekippt woran sich in den Ländern drei Tage später auch wieder keiner hält.
(1) JuMi · 03. März um 22:38
die Zahlen gingen runter, man hat erwartet, dass man bald die 35 erreicht, also hat man das als Ziel ausgegeben, leider gibt es sowas dämliches, wie die Realität, die die Politik hart getroffen hat und man deswegen einen neuen willkürlichen Grenzwert definiert hat - als wäre Corona nicht mehr gefährlich. Gewichtung: Wahlen>Menschenleben
 
Diese Woche
19.04.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News