Washington (dpa) - Ein weiterer möglicher Präsidentschaftskandidat ist wegen des Besitzes geheimer Regierungsdokumente in Erklärungsnot: Auch in der privaten Villa des ehemaligen US-Vizepräsidenten Mike Pence sind nach übereinstimmenden Medienberichten vom Dienstag geheime Akten aus dessen Amtszeit ...

Kommentare

(10) Pontius · 25. Januar um 16:24
@8 Wir werden sehen, ob ein Verfahren eröffnet wird, dann kann sich das ganze nochmal hochkochen und vorbestraft würde Trump de facto nicht mehr als Präsidentschaftskandidat in Frage kommen. @7 Siehste, du verharmlost die Funde bei Trump auch schon etwas ;-)
(9) lesebibi · 25. Januar um 09:17
kommen Politiker nicht fast immer ohne große Strafen davon? In allen Ländern ist doch was
(8) Synth-K · 25. Januar um 09:01
@6 Trump kommt irgendwie IMMER ungeschoren davon 🤦🏻‍♂️
(7) Folkman · 25. Januar um 06:51
Das scheint ja seit Jahren gängige Praxis zu sein... Der neuerliche Pence-Fund dürfte immerhin Biden und die Dems freuen, weil sie dadurch etwas aus der Schullinie geraten und die Reps an Angriffsfläche verlieren...
(6) Pontius · 25. Januar um 05:13
"Das FBI durchsuchte dessen (Trump) Anwesen im US-Bundesstaat Florida im August und beschlagnahmte Tausende Dokumente, darunter auch Unterlagen mit Geheimvermerk." Diese Stufe, die nochmal ein bis zwei über Pence und Biden liegt, wird durch die jetzige mediale Berichterstattung abgeschliffen und Trump kommt wohl am Ende nahezu ungeschoren davon.
(5) burghause · 25. Januar um 05:02
Ich gehe mal gerade auf den Speicher. Vielleicht finde ich auch was. ;-D
(4) KonsulW · 24. Januar um 21:32
Was man wohl noch so alles finden wird.
(3) taifun12 · 24. Januar um 20:45
Ich frag mich was die damit wollen!? Beim CIA liegt eh alles vor.
(2) Synth-K · 24. Januar um 20:05
Was da wohl alles vertuscht werden soll?
(1) lesebibi · 24. Januar um 19:26
wer weiß was sonst noch zutage kommt
 
Suchbegriff

Diese Woche
27.03.2023(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News