Alt 14.06.2009, 09:27:51   #1 (permalink)
Opferstock
Erfahrener Benutzer

Opferstock eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 02.11.2008
Beiträge: 1.276
Standard Autokauf - 2 Möglichkeiten

Guten Morgen liebe Klammunity

Ich möchte mir in 4-6 Wochen ein Auto kaufen und stehe vor zwei verschiedenen Möglichkeiten.
Momentan weis ich noch nicht was ich für eine auswählen soll deshalb poste ich sie mal und schau was ihr so für Meinungen dazu habt.

1. Möglichkeit
Ich kaufe das Auto und zahle die komplette Summe bar.
Dadurch könnte ich das Auto noch ca. 800 Euro runterhandeln weil ich ein Versicherung, die das Autohaus anbietet nicht nehmen könnte und mir deshalb die 800 Euro sparen kann.
Die Versicherung müsste ich dann von einer anderen Versicherung nehmen.
Das würde mich 710 Euro + 150 Euro (Das ist die Summe die ich meiner Mutter überweisen muss weil sie dann die etwas höhere Versicherung nimmt und ich ihre niedrige bekomme) kosten.

2. Möglichkeit
Ich kaufe das Auto zu 80% bar, die Restlichen 20% nehm ich auf Kredit bei der Autohausbank mit einem Zinssatz von 4,9%, Laufzeit 36 Monate.
Das würde zur Folge haben das ich das Auto um keine 800 Euro mehr runterhandeln könnte.
Hätte dann aber für 600 Euro im Jahr eine Versicherung die sogar auf meinen eigenen Namen läuft.
Die Zinsen für den Kredit belaufen sich im Jahr auf ca. 220 Euro.


Möglichkeit 1 folgende Vor-/Nachteile:

Vorteile:
Günstigere Kaufsumme da ich den Preis noch drücken kann
Keinen Kredit da alles bar bezahlt

Nachteile:
Ich hab im Jahr 860 Euro Versicherung und müsste noch einige Jahre fahren bevor ich die Versicherung übertragen könnte.


Möglichkeit 2 folgende Vor-/Nachteile:

Vorteile:
Günstigere Versicherung die auf meinen eigenen Namen läuft

Nachteile:
Die Kaufsumme wäre um ca. 800 Euro teurer
Ich müsste einen Kredit aufnehmen und in 3 Jahren kommen da auch noch mal knapp 700 Euro Zinsen zusammen


Nun kann ich mich noch nicht wirklich entscheiden was ich machen soll.
Sicher liegt die letzte Entscheidung bei mir aber vielleicht habt ihr irgendwelche Tips oder Faktoren die ich noch nicht mit eingerechnet habe.


Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!!!
www.kaufmann-werden.deDie Adresse für Aus- und Weiterbildungen in kaufmännischen Berufen
Opferstock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 10:02:05   #2 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose senden

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.314
Standard

Da du die ganze Sache sehr rational angehst denke ich, es gibt schon noch ein paar Möglichkeiten:

Möglichkeit 3:
Kaufe dir ein billigeres Auto, (z.B. kleinerer Motor?) das du sofort bezahlen kannst. Dann vereinigst du die beiden positiven Aspekte deiner Argumentation.

Möglichkeit 4: Du findest jemanden, der die 20 % deiner Finanzierung übernimmt und dafür das Auto in einem gewissen Umfang - z.B. für Urlaubsfahrten benutzen darf. Oder du hast Eltern/Verwandte/,... die bereit sind, dir das Geld kostengünstiger zu leihen.

Und natürlich die "Öko-Variante": Kaufe dir kein Auto, sondern ein gutes Fahrrad und werde Mitglied in einem Carsharing-Verein
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 10:07:54   #3 (permalink)
Opferstock
Erfahrener Benutzer

Opferstock eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 02.11.2008
Beiträge: 1.276
Standard

Zitat:
Zitat von smailies Beitrag anzeigen
Da du die ganze Sache sehr rational angehst denke ich, es gibt schon noch ein paar Möglichkeiten:

Möglichkeit 3:
Kaufe dir ein billigeres Auto, (z.B. kleinerer Motor?) das du sofort bezahlen kannst. Dann vereinigst du die beiden positiven Aspekte deiner Argumentation.

Das wäre eine Möglichkeit aber aufgrund meiner ernormen Fahrzeiten im Auto möchte ich doch etwas besseres.

Möglichkeit 4: Du findest jemanden, der die 20 % deiner Finanzierung übernimmt und dafür das Auto in einem gewissen Umfang - z.B. für Urlaubsfahrten benutzen darf. Oder du hast Eltern/Verwandte/,... die bereit sind, dir das Geld kostengünstiger zu leihen.

Die 20% muss ich auch aufnehmen wenn ich das Geld bar bezahlen könnte.
D.H. Ich kann die Summe komplett bezahlen muss aber trotzdem 20% als Kredit bei der Autobank aufnehmen damit sie durch die Zinsen die günstige Versicherung reinholen. Spar mir aber trotzdem einen Teil da ich bei der Versicherung dann mit 85% anfange und nicht wie üblich mit 140%.


Und natürlich die "Öko-Variante": Kaufe dir kein Auto, sondern ein gutes Fahrrad und werde Mitglied in einem Carsharing-Verein

Bei 100 km arbeitsbedingt am Tag fällt das weg. Würde aber lieber mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Geht leider nicht.
mfg
www.kaufmann-werden.deDie Adresse für Aus- und Weiterbildungen in kaufmännischen Berufen
Opferstock ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 14:20:41   #4 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.981
Standard

220 Euro nur an Zinsen pro Jahr bei nur 20 % der Summe finanziert und 4,9 % Zinssatz heißt für mich das das Auto zu teuer für nen 20 Jährigen Auszubildenen ist
und man mit den vorhandenen 80 % locker nen feines Auto bezahlen könnte

und 100 Km pro Arbeitstag sind doch keine enorme Fahrzeit
 
Wasweissdennich ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 16:29:04   #5 (permalink)
Opferstock
Erfahrener Benutzer

Opferstock eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 02.11.2008
Beiträge: 1.276
Standard

Punkt 1: Ich bin in 3 Wochen mit der Ausbildung fertig.
Punkt 2: Ich bleibe zuhause wohnen und spar mir somit Miete und ähnliches da wir ein Haus haben und genug Platz da ist.
Punkt 3: Ich kann auch Möglichkeit 1 nehmen dann ist die Summe komplett bar bezahlt und ich muss wegen der günstigen Versicherung keinen Kredit aufnehmen den ich eigentlich nicht bräuchte.
Punkt 4: Durch Baustellen, blöde Streckenanbindungen und ähnlichem bin ich mindestens 45 Minuten unterwegs. Also 45 Minuten früh, 45 Minuten Abends. Manchmal auch eine Stunde. Ich finde das schon enorm.
Punkt 5: Es ist wesentlich teurer an den Arbeitsplatz zu ziehen als zu fahren. Nur falls das der nächste Einwand wäre.

Ich denke ich hab alle Fragen beantwortet.


mfg
www.kaufmann-werden.deDie Adresse für Aus- und Weiterbildungen in kaufmännischen Berufen
Opferstock ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 19:09:22   #6 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.981
Standard

Zitat:
Zitat von Opferstock Beitrag anzeigen
Punkt 3: Ich kann auch Möglichkeit 1 nehmen dann ist die Summe komplett bar bezahlt und ich muss wegen der günstigen Versicherung keinen Kredit aufnehmen den ich eigentlich nicht bräuchte.
dann mach das doch einfach

aber 800 Euro Rabatt kann doch bei nem Waagen > 20 K Euro nicht alles sein ?
 
Wasweissdennich ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 19:17:46   #7 (permalink)
k491
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Ich verstehe nicht ganz warum du dich von dem Autohaus so unter Druck setzen läßt.
Du kannst den Wagen doch als Zweitwagen über deine Eltern laufen lassen. Du kannst ja trotzdem Fahrzeughalter sein, nur Versicherungsnehmer wäre dann einer deiner Eltern.

Wenn du die Kohle in Bar hast, dann mach das doch auch in Bar, alles andere kostet dich nur unnötig Geld.
Sehe da irgendwie nicht das Problem?
 
k491 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 20:01:57   #8 (permalink)
tripleeight
Erfahrener Benutzer

ID: 22776
Lose senden

Reg: 28.04.2006
Beiträge: 815
Standard

Zu den aufgezählten Möglichkeiten gibt es ja auch noch die Alternative sich den Kredit bei einer Bank zu besorgen und dem Autohaus gegenüber trotzdem als Barzahler aufzutreten.

Zum einen bekommt man da oftmals bessere Zinsen und kann unter Umständen beim Autohaus mehr raushandeln. Es klingt komisch, dass Du bei Barzahlung nur die Versicherung sparen würdest. Da sollten locker noch 3-5% des Kaufpreises drin sein... Vielleicht auch mehr. Je nach Fahrzeugtyp und bisherigem Rabatt.
Definition of Stress: The confusion created when one's mind overrides the body's desire to beat the living shit out of some assholewho desperately needs it.
tripleeight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 20:23:21   #9 (permalink)
Opferstock
Erfahrener Benutzer

Opferstock eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 02.11.2008
Beiträge: 1.276
Standard

Also ich brauch weder bei der Bank noch in einem Autohaus einen Kredit.
Das Geld steht mir ohne Zins zur Verfügung.

Den Kredit bräuchte ich bloß wenn mir das Autohaus die Versicherung auf meinen Namen günstig anbietet.

Ich werde es jetzt so machen das die Versicherung auf meine Ma läuft.
Als Fahrzeughalter kann ich auch meine Ma eintragen und spar mir dadurch nochmal 150 Euro extra.
Muss dann nur angeben das Personen unter 23 Jahren das Auto fahren.

Aber Kredit ist ja eigentlich Schwachsinn wenn ich die Summe komplett bar bezahlen kann...
Hat nur etwas verlockt wegen der günstigeren Versicherung...


Also der Wagen ist schon über 5000 unter dem Preis. Da können 800 Euro schon schwer werden. Aber eigentlich haben die sowieso Preisspiel ohne Ende.


Ich denke ich nehm Möglichkeit 1...
www.kaufmann-werden.deDie Adresse für Aus- und Weiterbildungen in kaufmännischen Berufen
Opferstock ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 20:48:27   #10 (permalink)
Monsy
Board-Diver

ID: 16415
Lose senden

Monsy eine Nachricht über ICQ schicken Monsy eine Nachricht über MSN schicken
Reg: 07.05.2006
Beiträge: 227
Standard

Ich weiss auch nicht, was es da groß zu überlegen gibt.

Variante 2 kostet dich erstmal 800 Kaufpreis mehr -> dafür kannst du schon deine Versicherung zahlen. Zusätzlich kommen noch Zinszahlungen, die das ganze teurer machen als Variante 1.
Ausserdem musst du dann 3 Jahre abbezahlen und bist Schuldner. Alleine diese Tatsache finde ich für mich persönlich unangenehm.

Das die Versicherung ggfs. über den Namen deiner Mutter läuft, ist ja irrelevant - der Wagen kann ja trotzdem auf dich zugelassen werden. Meine Versicherung läuft mittlerweile auch seit 6 Jahren auf den Namen meiner Mutter - und es macht erst in ein paar Jahren Sinn für mich, dass umzuändern (meine Mutter hat eine sehr günstige Zweitwagenversicherung). Und weitere Probleme macht das nicht - meine Mutter gibt mir einfach immer die Rechnung und ich überweise es

Mein Rat: keine Schulden machen, wenn es nicht wirkich nötig ist (klar, Hauskauf zB. geht normalerweise nicht ohne).

1. Wird es IMMER teurer (mal gewerbliche Personen ausgenommen, für die kann es steuerliche Vorteile geben)
2. Stehst du immer bei einem Kredit in der Schuld und hast Verpflichtungen. Sobald man denn mal seinen Job verliert und die Raten nicht zahlen kann, sieht es schlecht für einen aus. Natürlich kann man sich auch dagegen absichern, was aber wiederrum zusätzliche Kosten verursacht.
 
Monsy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 20:55:44   #11 (permalink)
paymymail
Ref-Gejagter

ID: 188266
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 1.211
Standard

Find mal raus was im Kleingedruckten zum Thema Sondertilgung und Ablösung steht. Wenn du den Kredit nach nem halben Jahr wegtilgen kannst (natürlich mit entsprechender Zinsersparnis) dürfte das dein Problem evtl. lösen.

Aber wie auch einige Vorredner angemerkt haben: Der Kauf ist wirtschaftlich totaler Unsinn. In dem Alter >20TEUR für ein Auto, bzw. generell ein Neuwagen, zeugt von guter "Herkunft" oder Größenwahn Mit 20 sind definitiv noch nicht alle "Fahranfängerfehler" gemacht worden. Wärs dann nicht schade gleich nen Neuwagen zu zersägen/zerbeulen?
Für weniger als die Hälfte bekommst du ALLES was du suchst, egal ob du was sparsames, was schnelles, was komfortables oder was geräumiges suchst ... Leg die restlichen 10TEUR an und steck sie nach 3-5 Jahren zusammen mit dem Restwert lieber ins nächste Auto (was dann auch teurer/schneller/schöner sein darf, weil du bis dahin mit deinem günstigeren Auto ein paar SF-Jahre abgebaut hast ).

Aber ... Konsum fördert ja die Wirtschaft und die brauchts im Moment :P
 
paymymail ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 20:58:44   #12 (permalink)
dobermann666
Neuer Benutzer

ID: 163054
Lose senden

dobermann666 eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 07.06.2009
Beiträge: 113
Standard

Ich würde mich generell auch für Variante 1 entscheiden. Ist es ein Neuwagen oder ein gebraucht Wagen, habe es nicht so richtig rauslesen können.
Denn bei einem gebrauchten, und den auf Abzahlung kaufen muß immer eine Vollkasko Versicherung abgeschlossen werden ob sich das immer rentiert???

Das Problem habe ich nicht, kaufe immer in Bar, meistens über eBay.
 
dobermann666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2009, 20:35:44   #13 (permalink)
Opferstock
Erfahrener Benutzer

Opferstock eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 02.11.2008
Beiträge: 1.276
Standard

Ich werde die nächsten 5 Jahre nicht mehr so viel Geld haben da ich auf Abendschule und Wochenendschule gehe.

Darum kaufe ich jetzt meinen Wagen und zahle davon an meine Familie noch so viel ab wie geht bis meine Schule neben dem Beruf los geht.

Zur der Tilgung im Kredit: Also er muss mindestens 36 Monate laufen. Von daher ist eine schnelle Tilgung nicht möglich. Hab da auch schon dran gedacht.

An Größenwahn oder wie du das so schön bezeichnet hast leide ich allerdings nicht. Ich rechne seit knapp 3 Monaten mit Versicherungen, Kaufsumme, Abzahlung an die Oma usw. alles doppelt und dreifach aus und ich kann mir das Auto bis 24TE so finanzieren das es spätestens in 5 Jahren komplett mir gehört. Wenn nicht sogar schon einiges früher.

Ich bedanke mich bis hierhin mal ganz herzlich bei euch!
Weitere hilfreiche Kommentare sind aber trotzdem noch erwünscht.


mfg
www.kaufmann-werden.deDie Adresse für Aus- und Weiterbildungen in kaufmännischen Berufen
Opferstock ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2009, 13:25:43   #14 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.981
Standard

Zitat:
Zitat von Opferstock Beitrag anzeigen
Ich werde die nächsten 5 Jahre nicht mehr so viel Geld haben da ich auf Abendschule und Wochenendschule gehe.
d.h. das die Wahrscheinlichkeit groß ist das Du es bald bereuen wirst soviel Geld für ein Auto ausgegeben zu haben, es verursacht ja auch erhebliche Unterhaltskosten

wenn Dein ganzes Glück an diesem Auto hängt dann mach es eben - dann findest Du auch nen Weg es zu finanzieren , aber falls es nicht 100 % glücksrelevant ist und Du Raum hast zum überlegen dann überleg doch erstmal wie es wäre wenn Du das Auto 3 Jahre alt für die Hälfte kaufen würdest

aus eigener Erfahrung kann ich sagen das mir nen Auto im Alter von ca 18-21 furchtbar wichtig erschien, jetzt nur 5 Jahre später ist es aber nur noch wenig mehr als ein normaler nützlicher Gegenstand
 
Wasweissdennich ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2009, 15:32:53   #15 (permalink)
k491
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Also mit zur Verfügung stehendem Geld meinst du das es dir die Familie leiht statt die Bank? :rool:
Gut, das hatte ich dann fehlinterpretiert.

In dem Fall ist es eine sehr dämliche Idee so viel Geld für ein Auto zu investieren, vor allem wenn du schon sagst das du in den kommenden Jahren ein geringes Einkommen haben wirst.
Ich bin mir sicher das du es dir nicht ausredenlassen willst, aber der Zeitpunkt wird kommen an dem du dich ärgern wirst.

Nur mal so als Tipp, den Wertverlußt sollte man in den Unterhalt mit einrechnen wenn du vernüftig kalkulierst, diese Rechnung geht nur selten auf.
Der deutsche lebt sehr gerne über seine Verhältnisse, nur um den Schein zu wahren.
 
k491 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche Rat beim Autokauf saskia4711 Auto, Reisen & Mobilität 13 19.01.2008 14:12:59
Autokauf mit Firmenrabatt - "zweidrittel" Bescheinigung ??? komerzhasi Gott und die Welt 8 19.08.2007 18:45:58
Welche Möglichkeiten hab ich? ChristosGR2004 Schule, Studium, Ausbildung 3 16.07.2007 14:05:24
Was beachten beim Autokauf? PeterLee Auto, Reisen & Mobilität 4 02.01.2007 00:55:10
Möglichkeiten des Losekaufs MrCicX Lose-Talk 2 26.10.2006 16:52:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:46:35 Uhr.