Eintrag #2, 07.04.2007, 23:45 Uhr

Wetzlar #01

Was soll man sagen, Montag 12.03.07... Bevor ich erzähle, muss ich etwas weiter ausholen!

Der Fr. davor, was soll ich sagen. Feierabend..20 Uhr, ich war mit meinem besten Kumpel verabredet. DVD abend =) ich meine es war Blood in,Bloot Out? ich weiß es nicht mehr so genau, genau wie die 1. Wetzlar woche, find die Zettel nicht wieder :( Jedenfalls,find dieses komische Gefühl an,das man "weg muss", weg von dem was man mag, was man gerne tut, wo man sich wohl fühlt.
Waren geile Stunden am We,doch umso näher der Montag rückte, umso nervöser wurde ich. Nicht wegen dem, was ich machen muss, sondern was für Leute auf mich warten,genau das Gefühl werd ich wieder nächstes Wochenende haben,wenns zum 2. und Letzten Lehrgang in Bremen geht!

Nun zum Wesentlichen:
6°°: aufstehen :( Selbst als ich zur Schule gegangen bin, musste ich nie um 6:00 aufstehen, selbst bei meiner Frühschicht die um 8:00 Uhr beginnt,musste ich nie so früh. Nach gequälten 4 Stunden schlaf, das gehetzte Prozedere: Aufstehen,anziehen, waschen, frühstücken, restliche Sachen packen! und ab ins auto, meine eltern haben mich hingefahren :) ich hätte auch fahren können,aber ich hab mich schön gechillt auf dem Rücksitz hingelegt, musik gehört und gepennt. Es gibt in der Hinsicht nicht soviel zu erzählen, bis auf 1-2x falsch abgebogen, gabs nichts besonderes! Bis 13 Uhr sollten wir "Sport-Zivis" da sein, ich erreichte mit meinen ab und zu doch netten Eltern die bergige Landschaft gegen kurz nach 12. Parkten aufm Parkplatz und die beiden hauten sich erstmal Kaffee und Brötchen rein. Mein Frühstück (2 Brötchen von 7 uhr morgens) reichte noch, und so guckte ich denen gelangweilt zu, und war nervös, weil ich nicht genau wusste, was für Deppen mich erwarten.

Siegessicher ging ich mit meiner Rolltasche (und Eltern, die unbedingt das Ambiente checken wollten) ins Haus, wo auch schon son Kerl von der Haustechnik mir entgegen kam
"Sportzivis"? - jupp.
Da isn zettel sacht da, such dir n zimmer aus und fertig. 2 zimmer waren noch frei, 2 besetzt. da ich von Hochbetten ausging, was auch der Fall war, nahm ich ein zimmer welches natürlich noch keinen Bewohner hatte. Ich suchte mir das 1. zimmer direkt aus, zwar kein guten ausblick, aber es sagte mir zu. meine mutter hingegen, wie sie ist, "durchsucht" jeden raum nach dem besten blick, und war auch fündig. mir war´s egal welches zimmer, solange die anderen zivis korrekt drauf waren. jedenfalls wechselte ich das zimmer, aufgrund "schöneren ausblicks". Nachdem mein Bett schnell bezogen wurde (wo meine mum unaufgefordert mithielf, was sie garnicht sollte) und meine Sachen eingepackt waren, ging diese neugierige Nase überall dort hin, wo sie was interessantes finden konnte. Jedoch hat sie sich auf den Speisesaal beschränkt, wo natürlich auch Gäste am speisen waren.

Jedenfalls hatten sie vorerst genug gesehen (ich sollte ja fotos machen, wo jetzt keiner nachgefragt hat ;) ) und ich begleitete sie nach draußen. Wo auch schon Moritz mir entgegen kam, ein Zimmergenosse aus Frankfurt. Nachdem mir meine Eltern "die hand vor der tür gegebene" haben, (gott sei dank bin ich aus dem alter raus, wo man sich noch n abschiedskuss gibt) war ich nun alleine. 450 km von zuhause, wo alles ist, was mir was bedeutet. Nun gut, 18 Jahre, erwachsen, TSCHACKA, du kannst das =)

Zurück auf mein Zimmer geschlichen, begab ich mich auf mein bett, und versuchte Kontakt zu der (wie sich später rausstellte) dreckssau aufzubauen. Seine Klamotten, samt Socken & Shorts lagen im Zimmer verteilt. Neben Moritz und mir, nahm noch ein weiterer Marcel und ein Malte platz. Allesamt korrekte kerle, außer Moritz, mitdem ich mich am vorletzten Tag noch weiter auseinander setzten musste :D Ich zicke ;)

Schön gechillt lagen Moritz und ich im bett (jeder in seinem natürlich, ich bin single und auf der suche nach w ;) ) warteten wir, auf unsere Zimmer kollegen. nach kurzen warten kam der "Diensther" DIEETAAH (Dieter) rein und sagte lässig: um 2 uhr gehts los... 1 stunde gechillt, musik gehört und hochgetrotzt in den "Kreativraum" unser Raum für die Theoriestunden.

Da saßen wir nun, 16 Zivis, 2 Referenten, 1 Dienstherr. Es fand eine normale Begrüßung statt, jeder stellte sich von ihnen kurz vor, und gab uns den Zeitplan für die nächsten 3 Wochen bekannt. u.a eine Abschlussprüfung, wo mir fast Schweißperlen auf der Stirn standen. Da, bei nicht bestehen, wir die Zivi stelle wechseln mussten.. und ich fühl mich dort pudelwohl :)

Wir spielten ein paar Kennenlernspiele, 2 8er Gruppen mussten sich über vorgegebene Themen unterhalten. Man fand gemeinsame Hobbys und lernte die Namen aller Zivis kennen. 3 std lang beschäftigen wir uns mit der Visage des anderen, bevors dann endlich zum Abend essen überging. (Nudeln vom Mittag, sonst Brot / Brötchen + Kaltes Buffet)
Nachdem Abendessen hatten wir Zeit für uns, wir entschieden uns für einen gemeinsamen DVD Abend. - Departed - Super film! Nach Filmende gings direkt ins bett, war kaputt. Gute nacht =)
 
 (35) barank
 (??) MDS88

... und 5 Gäste
Wer war da?