Eintrag #240, 20.10.2018, 07:43 Uhr

Werft Saudi-Arabien aus dem UN-Menschenrechtsrat 3. Teil

US-Präsident Donald Trump droht Saudi-Arabien
 
Irgendwie ist es witzig, dass Donald Trump den Saudis mit einer „schweren Strafe“ droht, diese aber wohl lächerlich klein ausfallen wird oder gar mit einem Schuss ins eigene Knie endet.Einen Stopp an Waffenverkäufen nach Saudi-Arabien, wird es wohl, allen Wünschen von Menschenrechtsorganisationen zum Trotz, garantiert nicht geben. Dies würde zu viele US-amerikanische Arbeitsplätze gefährden und die Rüstungskonzerne wären, aufgrund der fehlenden Milliardengewinne auch nicht gut auf den US-Präsidenten zu sprechen...
 
Wenn man bedenkt, dass Donald Trump den Saudis nur für den Fall, dass das Herrscherhaus Al-Saud etwas mit dem vermuteten Mord an Jamal Khashoggi zu tun hat, mit einer schweren Strafe droht, dann ist die Reaktion Saudi-Arabiens, dass man jegliche Sanktion mit einer größeren Aktion beantworten werde, nichts anderes als ein Schuldeingeständnis.
 
Saudi-Arabien droht ebenso
 
Das Außenministerium von Saudi-Arabien hat auf twitter folgendes verkündet:
Das Königreich bekräftigt seine absolute Ablehnung von jeglichen Bedrohungen und Versuchen, es zu unter-minieren, ob durch Androhung von Wirtschaftssanktionen, politischen Druck oder der Wiederholung von falschen Anschuldigungen, welche das Königreich und seine feste Positionen und den arabischen, islamischen und internationalen Status nicht untergraben werden, (denn) der Ausgang dieses schwachen Unterfangens – wie deren Vorgänger – sind ein Untergang. Das Königreich, wie auch die Regierung und das Volk, ist standhaft und glorreich wie immer, wie auch immer die Belastungen und Umstände sein mögen. Das Königreich bekräftigt auch, dass es auf alle gegen sich gerichteten Aktionen mit einer größeren Aktion antworten wird, und dass die Wirtschaft des Königreichs eine einflussreiche und vitale Rolle in der globalen Wirtschaft ausübt und dass die Wirtschaft des Königreichs nur durch die Auswirkung der globalen Wirtschaft beeinträchtigt ist.
 
Womit kann Saudi-Arabien, speziell den USA drohen?
 
Einerseits, wäre es möglich, dass man das Erdöl in Zukunft nicht mehr mittels US-Dollar anbietet, und andererseits könnte man sich, vor allem bei Waffenkäufen, nicht mehr bei den USA, sondern in China und Russland bedienen. Außerdem besteht die Möglichkeit die USA völlig zu verärgern, in dem man sich an deren Lieblingsfeind, dem Iran, annähert.
 
Zwischen den USA und Saudi-Arabien werden seit einigen Wochen „liebevolle Worte“ gewechselt.
 
Wie sprach Donald Trump vor einigen Wochen bei einer Kundgebung in Southaven, Mississippi?
"Und ich liebe den König, König Salman. Aber ich sagte: König, wir beschützen dich, du wärst vielleicht keine zwei Wochen da ohne uns. Die Saudis müssten daher für das Militär bezahlen.“
Diese Worte verwendete US-Präsident Donald Trump wohl aus Frust über die Tatsache, dass er mit König Salman ein Telefonat führte, in welchem er erfahren musste, dass Riad sich weigert, die Ölproduktion um zwei Millionen Barrel pro Tag zu erhöhen...
Das Verhältnis zwischen Saudi-Arabien und den USA ist derzeit aus den verschiedensten Gründen mehr als nur angespannt...
 
 
 (??) Joerg1
 (61) claridge
 (??) sunstar0210
 (62) vlvol
 (??) Mehlwurmle
 (67) roesle
 (??) Apfelmus
 (59) Husky09
 (??) itguru
 (??) Sonnenwende

... und 206 Gäste
Wer war da?