Eintrag #20, 27.03.2020, 20:59 Uhr

Warum die Daten von RKI und JHU unterschiedlich sind

Da das nicht alle zu wissen scheinen: Die unterschiedlichen Zahlen bzgl SARS-2-COVID-19 von RKI und Johns Hopkins Universität sind darauf zurückzuführen, dass verschiedene Datensätze verwendet werden. Das Robert Koch-Institut bezieht sich auf offizielle Meldungen der Gesundheitsämter und der zuständigen Ministerien der Bundesländer. Die Meldungen laufen beim RKI etwas verzögert ein. Die von der Johns Hopkins Universität veröffentlichten Daten stammen von der Weltgesundheitsorganisation sowie von nationalen Einrichtungen. Zudem wertet die Universität auch Berichte von lokalen Medien aus.

Beide sind wegen der Dunkelziffer nicht zu 100 % aussagekräftig, die Daten der Johns Hopkins Universität kommen der Realität aber wahrscheinlich näher, weil einfach mehr Variablen ausgewertet werden.

Insgesamt kommen beide Institute aber auf sehr ähnliche Tendenzen. Das RKI hängt der JHU allerdings immer etwa um einen halben Tag hinterher.

 
 (??) Mehlwurmle
 (51) k3552
 (49) Honeyflower
 (??) Wanderfalke
 (52) coriwhv
 (47) Cyberdelicate
 (??) Minki2012
 (??) anamia
 (60) Husky09
 (65) speedyute

... und 15 Gäste
Wer war da?