Eintrag #347, 01.04.2020, 21:09 Uhr

Verzögert Meditation die Alterung des Gehirns?

Richard Davidson und sein Team vom Center für Healthy Minds an der University of Wisconsin-Madison haben im aktuellen Fachjournal „Neurocase“ erläutert, dass mediative Praxis mit einer verlangsamten biologischen Alterung verbunden sein kann. Yongey Mingyur Rinpoche (YMR) ist ein tibetisch-buddhistischer Mönch und 41 Jahre alt. Er ist ein renommierter Meditationspraktiker und -lehrer. Bereits im Alter von neun Jahren begann er zu meditieren. Seine enorm hohe Anzahl an Stunden, welche er in seinem bisherigen Leben mit Meditation verbracht hat (ca. 60.000) könnte der Grund dafür sein, dass sein Gehirn, um acht Jahre jünger aussieht, als sein tatsächliches Alter ist – so die Wissenschaftler in der aktuellen Studie.

 

Hier geht´s zum vollständigen Artikel

 
 (51) k3552
 (56) Roxylein
 (57) 17August
 (??) yaki
 (34) Angelserenader
 (??) Jewgenij
 (47) Cyberdelicate
 (??) Madkev
 (60) Husky09
 (??) quadral

... und 320 Gäste
Wer war da?