Blog von veggie-gerd
 
Eintrag #410, 26.12.2017, 12:30 Uhr

Töten mit „kirchlichem Segen“ ?

Mit Einbruch der Herbstzeit, wenn die ersten Blätter durch die Luft wehen und die Natur in ein romantisches Farbspiel hüllen, beginnt für zahlreiche Tiere ein unnatürlicher Kampf um ihr Überleben: Jedes Jahr werden Rehe, Hirsche, Wildschweine und Feldhasen während der Jagdsaison auf erbarmungslose Art getötet. Hinter diesem „Traditionssport“ verbirgt sich oftmals ein fragwürdiger Trophäenkult, der auf Kosten leidender Lebewesen ausgeübt wird. In zahlreichen Gemeinden werden zu diesem Anlass auch die sogenannten Hubertusmessen gefeiert, die zu Ehren des Heiligen Hubertus von Lüttich stattfinden. Viele Jäger versammeln sich in diesen Tagen in den Kirchen, die paradoxerweise den symbolischen Segen für das Töten unserer Mitgeschöpfe gibt. Doch ist das Töten unserer unschuldigen Mitgeschöpfen christlich zu legitimieren?

 

Hier der ganze Artikel - Danke fürs Lesen

 

 

Wer war da?

 
 (37) Mehlwurmle
 (??) SaucenBrot
 (27) faro
 (60) CharlyZM
 (51) Textmaster66
 (35) pitlaz
 (56) ThomasvonBergen
 (28) tanjaschafer
 (58) Husky09
 (??) Blue2006

... und 904 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche