Eintrag #1, 01.04.2014, 08:20 Uhr

Iocean G7 läuft mit Qualcomms Quad-Core-Prozessor MT6592

Ungewöhnliche Hitzeentwicklung und ein verzögerter Ladevorgang seien laut den Experten die besten Hinweise darauf, ob das eigene Smartphone oder Tablet von Hackern für solche Zwecke ausgenutzt wird. Auch ein erhöhter Verbrauch des mobilen Datenvolumens könnte darauf hinweisen, denn für die Berechnungen muss eine Internetverbindung bestehen.

 

Abgesehen davon sollten Android-Nutzer genau wie auf dem PC ein Anti-Virusprogramm im Hintergrund laufen lassen, das vor schädlichen Apps warnt. Programme wie Lookout Mobile Security oder Avast Mobile Security, TrustGo Antivirus & Mobile Security oder F-Secure Mobile Security leisten hier gute Dienste und sind teilweise sogar kostenlos erhältlich.

 

Das iocean G7 läuft mit Qualcomms Quad-Core-Prozessor MT6592, der eine Taktrate von 1,2 GHz liefert. Zum Vergleich: Das normale G2 hat einen 2,3 GHz schnellen Snapdragon 800 von Qualcomm. Aus der 13-Megapixel-Kamera im G2 wird eine 8-Megapixel-Kamera und vorne befindet sich eine 1,3-Megapixel-Kamera. lenteen.de

 

Sie kennen das Problem von Ihrem Windows-PC. Bei intensiver Nutzung nisten sich immer mehr Programme im Autostart-Verzeichnis ein und laufen im Hintergrund. Diese belasten die CPU und den Arbeitsspeicher. Aufräumen schafft Abhilfe! Gleiches gilt für Ihr Android-Gerät. Das Tückische bei Smartphones: Verschwendete Prozessorleistung leert den Akku unnötig schnell. Besonders Smartphones der Einsteiger- und Mittelklasse verfügen in der Regel über maximal 512 MB Arbeitsspeicher und dieser füllt sich schnell. Die Folge: Das Smartphone reagiert wesentlich langsamer und das Öffnen von Programmen dauert länger. Wetter-Apps, Facebook und WhatsApp laufen im Hintergrund und laden ständig neue Daten aus dem Internet - das frisst Strom, Arbeitsspeicher und geht zulasten der CPU. Kontrollieren Sie daher die Autostart-Liste und entfernen Sie Programme, die Sie nicht täglich nutzen. Führen Sie Benchmarks durch und prüfen Sie die Leistungsfähigkeit Ihres Android-Smartphones.

 
 (41) klamm
 (36) b1b1
 (38) Tomcraft1982

... und 3 Gäste
Wer war da?