Eintrag #217, 26.08.2018, 17:51 Uhr

Der Absturz der Kryptowährungen - wird manipuliert?

Wie kann es sein, dass vor allem die alternativen Kryptowährungen, derartig stark abstürzen? Lässt sich das irgendwie logisch erklären? Nein. Immer mehr Länder können sich vorstellen, dass Kryptowährungen in absehbarer Zeit als reguläre Zahlungsmittel anerkannt werden und die großen Konzerne überschlagen sich zusehends mit ihren Meinungen über die Vorteile der Blockchain, weshalb sie auch immer öfter mit diversen alternativen Coins zusammen arbeiten und sie sponsern. Man sollte also meinen, dass die Kurse dadurch steigen und nicht stetig fallen, was derzeit der Fall ist.

 

Ich frage mich vor allem bei den „kleineren“ Coins, ob hier nicht immer öfter der Kurs manipuliert wird.

 

Wie das geht? Man stellt bei einer Kryptowährungsbörse seiner Wahl ein, dass man eine gewisse (zumeist sehr hohe) Anzahl von Coins verkaufen will. Kurz bevor der Deal zustande kommt, also einige Sekunden davor, bricht man den angeblich gewünschte Geschäft ab. Wenn dies binnen kürzester Zeit in einem Ausmaß geschieht, welcher das „normale“ Handelsvolumen um ein vielfaches übersteigt, dann wird der Kurs rasch sinken.

 

Warum? Weil anscheinend kein Interesse an diesem Coin besteht.

 

Selbstverständlich funktioniert diese Kursmanipulation auch problemlos in die andere Richtung. Man gaukelt vor, eine enorm hohe Anzahl an Coins kaufen zu wollen und schon marschiert der Kurs steil nach oben. Schließlich scheint der Coin ja sehr wertvoll zu sein, weil eine riesige Nachfrage besteht.

 

Welche Währungen kann man damit manipulieren?

 

Wenn wir davon ausgehen, dass es derzeit etwa 1.000 verschiedene Coins gibt, dann ist es möglich den Kurs all jener Kryptowährungen zu manipulieren, welche sich nicht unter den Top 30 befinden.

 

Bei jenen Währungen, welche sich weiter oben im Ranking befinden ist dies deshalb nicht möglich, weil die Summen welche dafür erforderlichen wären, viel zu groß sind.

 

Das tägliche Handelsvolumen einer Kryptowährung, welche sich ungefähr auf Rang 30 im Ranking befindet, beträgt lediglich zwei bis zehn Millionen Euro. Eine Kursmanipulation ist somit nicht schwer vorstellbar und je weiter wir im Ranking nach unten blicken, um so einfach wird es.

 

Wer an einer derartigen Kursmanipulation Interesse haben kann?

 

Im Grunde genommen jeder, der sich sein Geld auf schnelle Art und Weise „verdienen“ will.

 

Die meisten der „kleinen“ Kryptowährungen (geschätzte 99%) werden in ein paar Jahren garantiert nicht mehr existieren oder zumindest überhaupt keine Bedeutung haben, aber jetzt kann man mit ihnen durch eine gezielte Kursmanipulation rasch Geld verdienen und sich den Reingewinn davon in US-Dollars oder Euros auszahlen lassen oder/und in jene Kryptowährungen investieren welche zukünftig eine große Rolle spielen z.B. der Bitcoin.

 

 

 

 
 (??) thrasea
 (52) k3552
 (48) Cyberdelicate
 (??) wimola
 (??) Apfelmus
 (35) Angelserenader
 (60) cybaa
 (45) footballdragon
 (61) Husky09

... und 475 Gäste
Wer war da?