Eintrag #1, 08.04.2020, 03:38 Uhr

Boxsport – Komplette Ausrüstung gebraucht kaufen

 

Unter Boxhandschuhen werden meist von den Boxern noch Bandagen getragen. Diese dienen dem Schutz der Gelenke und Knochen und sind fester Bestandteil der Ausrüstung. Eine vollständige Boxausrüstung ist allerdings noch umfangreicher und es werden schnell mehrere Hundert Euro fällig. Aus diesem Grund ist es vor allem für Anfänger sehr zu empfehlen zumindest die erste Boxsport Ausrüstung gebraucht zu kaufen. Denn allein die Boxhandschuhe können den Boxer nicht vor Stauchungen und anderen Verletzungen bewahren. Es handelt sich hierbei um elastische Bandagen, die für einen guten Halt sorgen. Der Nachteil dieser Bandagen kann sein, dass diese beim Schwitzen sehr eng werden, vor allem wenn sie zu fest gebunden sind. Am besten verwendet man unelastische Bandagen. Diese kann man so fest binden, und zwar ohne dass man das Gefühl hat, dass man sich die Hände abschnürt. Allerdings sind diese Bandagen eher unangenehm zu tragen.

 

Sie verrutschen nämlich sehr leicht. Es gibt allerdings auch noch ein Zwischending zwischen den elastischen und den unelastischen Bandagen. Und zwar gibt es die halbelastischen Bandagen. Diese vereinen die Vorteile der elastischen und die der unelastischen Bandagen. Diese Bandagen werden besonders häufig eingesetzt und empfehlen sich vor allem für Anfänger. Boxhandschuhe Zuebhör jetzt online einkaufen.

 

Allgemein dienen Bandagen dem Schutz der Hände. Allerdings ist es sehr wichtig, dass die Länge der Bandagen entsprechend den Vorschriften des Deutschen Amateur Boxverbandes (DBV) sein. Bei den Profiboxern indes richtet sich die Länge und Breite nach den Boxregeln des jeweiligen Boxverbandes (BDB, GBA, WBA, WBC, IBF oder WBO). Weiche und elastische Bandagen werden aus Mull, aus Flanell, aus Kambrik, aber auch aus Krepp, aus Gaze oder Trikotschlauch hergestellt.

 

Hobbyboxen, viel mehr als einfach nur ein brutaler Sport zum kämpfen!

 

Sicherlich jeder, egal ob daran interessiert oder nicht, hat bereits einmal einen Boxkampf gesehen. Wenn selbst allein für einen kurzen Moment im Fernsehen. Man sollte es mögen oder nicht, allerdings kalt lässt ein Boxkampf niemanden. An einigen Orten wird Boxen leider als eine simple Sportart eingestuft. Derjenige der sich daher denkt, dass es genügt, unkompliziert gebrauchte Boxhandschuhe anzulegen und in den Ring zu gehen, derjenige irrt sich immens! Diese Auffassung wird dem Boxen in keiner Weise gerecht! Wer sich die Zeit nimmt, um sich hierbei mit diesem Sport zum Kämpfen näher zu beschäftigen, dieser wird sehr rasch erkennen, dass Hobbyboxen eine besonders schwierige und gehobene Sportart ist.

 

Bevor allgemein an einen Boxduell gedacht werden kann, sollte am Anfang, wie bei jeder weiteren Sportart selbst, richtig beständig trainiert werden. Jedoch nicht bloß die Kraft sollte trainiert werden! Wer sich daher schon einmal gut erhaltene gebrauchte Boxhandschuhe angezogen hat, um weiter seine Boxfähigkeiten an einem Sandsack auszuprobieren, derjenige wird besonders schnell feststellen, dass es letztendlich weniger Minuten erfordert, bis eine gewisse Müdigkeit eintritt. Das ständige Schlagen auf den Sandsack ist eben doch anstrengend! Ferner ist hier noch die Schwierigkeit mit den Beinen, welche sich selbst der Geschwindigkeit der Hände anpassen müssen, was jedoch doch einige Probleme produziert! Man Gegebenfalls bemerkt also sehr rasch, dass Boxen sehr differenzierter ist und an den Boxer mehr Ansprüche stellt als einzig den Einsatz von Händen.

 

Derjenige sich glaubhaft mit diesem Gedanken auseinandersetzt das Boxen ausüben zu wollen, benötigt, wie bei jedweder weiteren Sportart auch, einen guten Trainer um solch ein Handwerk richtig zu erlernen. Bloß unter der Leitung eines erfahrenen Übungsleiters lassen sich Kondition und Technik trainieren. Der Übungsleiter vermittelt ebenso die entsprechende Disziplin, welche für das Ausüben des Boxens unerlässlich ist.

 

Aktive Ladies entdecken das Boxen für sich

 

Noch vor wenigen Jahren haben sich beinahe ausschließlich Männer die Boxhandschuhe in ihrer Freizeit angezogen und haben in den Boxställen meist unter sich geübt und den Sandsack geprügelt. Vor allem unter den älteren Mitbürgern oder interessanterweise unter vielen männlichen Boxsportlern ist das Frauenboxen, auch das der Amateursportlerinnen, noch immer negativ behaftet. "So etwas tut eine Frau nicht." oder "Das ist keine Frauensportart."; so oder derart konnte man über den Boxsport lästern hören oder vielfach wird noch immer so argumentiert.

 

Dennoch haben sich trotzdem zahlreiche Damen die Second Hand Boxhandschuhe übergestriffen und den Weg zum Sandsack gesucht. Oftmals trainieren nun auch viele junge Frauen diesen Sport. Natürlich sind auch die populären Namen der erfolgreichen Vorreiterinnen dieser Sportart wie unter anderem Regina Halmich und Suzie Ketikyan für die steigende Nachfrage am Boxsport verantwortlich. Der Boxsport ist mit Ihnen anerkannter geworden in den letzten Jahren und daher überhaupt interessant für viele Betrachterinnen.

 

 

 
 (??) Joerg1
 (52) coriwhv
 (??) anamia
 (51) k3552
 (55) fuerteamigo
 (??) k499301
 (47) Cyberdelicate
 (??) Minki2012
 (??) Sonnenwende
 (??) peppypingo

... und 2 Gäste
Wer war da?