(91) Mehlwurmle · 25. März um 12:06
Ich schon, ein bisschen soziale Kontakte braucht man ja. Davon abgesehen, waren sie ja auch beim Familientreffen, so dass sie dem gleichen Risiko ausgesetzt waren wie ich. ...

Kommentare

(9) A-Klasse · 01. April um 15:19
Meine gesamte Familie ist Risokogruppe, daher gibt es im Moment keine Besuche von mir... Ich bin leider auf der Arbeit mit vielen Leuten zusammen und möchte da nichts riskieren. Gibt nur noch Arbeit und zu Hause sein.
(8) Joerg1 vergibt 10 Klammern · 27. März um 21:27
Seit 4 Wochen waren wir alle überhaupt nicht mehr aus dem Haus. Wir sind hier alles Risikopatienten. Und wir wohnen in unterschiedlichen Orten.
(7) Spock-Online · 26. März um 11:27
Meine Mutter hatte einen Schlaganfall, und mein Stiefvater ist schwerer Diabetiker. Sie sind beide 78 Jahre alt. Es wäre sehr dumm und unklug, sie jetzt zu besuchen.
(6) tappsi · 25. März um 23:25
Nein, je weniger Kontakte es gibt desto besser ist es. Es geht ja um eine Verringerung der Ansteckungszahlen, gehen diese nicht zurück, bleibt es beim Stillstand. Unter den fehlenden Kontakten leiden auch die Kinder und es wird sehr viele Menschen geben, die an Ihre finanziellen Grenzen kommen.Ich selbst stecke mich auch schnell an und bin dann sauer, wenn man sich eine Krankheit einfängt. Gleichfalls möchte ich auch keinen in die Kiste bringen, der sich über mich anstecken könnte.
(5) wimola · 25. März um 22:48
Ich würde meine Eltern nicht besuchen. Mich um sie kümmern, Einkäufe etc., aber sie keinesfalls besuchen. - Es ist doch völlig egal, ob ihr zusammen auf einer Feier wart. Wichtig ist, wem DU in der Zwischenzeit alles begegnet bist und/oder das täglich machst. Du bist doch dann der Mensch, der ggf. gerade jetzt zum Überträger wirst. Versuche, das besser sein zu lassen. Du sollst sie ja keinesfalls vergessen, nur für eine kleine Zeit nicht besuchen. Bitte ..., das sage ich ganz lieb!
(4) katrin23 · 25. März um 16:10
wir telefonieren offt
(3) itguru vergibt 10 Klammern · 25. März um 15:46
Meine Eltern sind schon tod, aber ich will auch nicht das meine Kinder mich jetzt anstecken.
(2) chance · 25. März um 12:44
Ich zwangläufig auch. Meine Mutter ist ein Pflegefall und wir pflegen sie zu Hause. Und das seit 3 Jahren. Professionelle Pflege haben wir wegen mangelnder Kapazitäten nicht bekommen.
Das ist natürlich bitter. Ich hoffe für euch, dass ihr gesund bleibt und bald einen Platz bekommt. Wobei das sicher erst nach den Ausgangssperren möglich sein wird.
(1) Sonnenwende · 25. März um 12:09
Nein, meine sind 81 und 83 Jahre alt, ungeheuer fit, dennoch haben sie sich in Haus und Garten zurück gezogen und wir haben seit 4 Wochen nur über Skype und telefonisch Kontakt. Dafür aber viel öfter...fast täglich.