Eintrag #12, 13.08.2019, 13:45 Uhr

Auto Moto

Als der Besitzer von Adler, Heinrich Kleyer, den Kleinwagen der französischen Brüder Renault sah, war er bestrebt, seine eigenen Autos zu produzieren. Das erste Adler-Auto war der um 1900 erschienene Vis-à-Vis-Voyeur. Fahrer und Beifahrer saßen sich gegenüber, und das Lenkrad auf einer senkrechten Säule befand sich in der Mitte des Wagens. Die Leistung des 400-Kubikmotors betrug 3,5 PS. Das Auto beschleunigte auf 30 km / h. Zu Beginn der 30er Jahre produzierten die Adlerwerke Autos wie Standard und Diplomat, die für wohlhabende und sehr wohlhabende Kunden bestimmt waren. Die Wirtschaftskrise, die 1929 ausbrach, traf Deutschland jedoch besonders schmerzhaft, und die Zahl der wohlhabenden Käufer ging stark zurück. Unter diesen Bedingungen beschloss das Unternehmen, Autos billiger zu machen. In dieser Zeit bot einer der talentiertesten deutschen Automobilkonstrukteure und ein begeisterter Anhänger des Frontantriebs, Hans Gustav Röhr, Adler seine Dienste an. Er hat das Adler-Trumpf-Auto mit unabhängigen Vorderrädern mit Vorderradantrieb entwickelt.

 
 (??) emu-olli
 (29) faro
 (62) vlvol
 (35) SHADOWAS84
 (??) storabird
 (??) Mehlwurmle
 (??) itguru
 (??) Sonnenwende
 (59) Husky09
 (??) Apfelmus

... und 12 Gäste
Wer war da?