Eintrag #5, 17.04.2007, 11:22 Uhr

Amoklauf in den USA

Naja, die Identität ist ja noch nicht bekannt, aber achtet mal darauf:
Bei uns in good old Germany würde sofort wieder gleich der Aufschrei kommen: "Die bösen Ballerspiele!"
Bei denen da überm großen Teich ists anders. Da wird das garnicht erst thematisiert. Egal, ob der nun gespielt hat, oder nicht. Auch andere Faktoren, wie Gewalt im Fernsehen oder Kino spielen nicht mit in die große Frage, warum er das gemacht hat, mit hinein.

Die Rechtslage in den USA hat als Essenz, daß der Bürger vor sich selbst und allen bösen Einflüssen von vorherein zu schützen ist, da er eigentlich es selbst nicht besser weiß.
Passiert nun aber solch eine Tragödie, bei der hierzulande gleich der schlechte Einfluss der Medien zu Sprache kommt, war es bestimmt wieder einmal ein Einzelfall und die Probleme, die dieser Amokläufer hatte, hatte er selbst zu verschulden. Ein Fehler im 'System' liegt nicht vor!

Das nurmalso als schnelle subjektive und unvollständig recherchierte Beobachtung ohne weiter Schlussfolgerungen.

Gut, wenn er Ausländer war (ich las da irgendetwas von Chinese oder so?), ist die Sache auch wieder anders, da gann man da doch gleich die schlechten Bedinugen im Heimatland anprangern (kommt doch eigentlich gelegen, oder). American Way of Life forever!!!
 
 (35) barank
 (41) Matze1879
 (37) ochse21

... und 6 Gäste
Wer war da?