(36) Jeane · 21. August 2005
Es fing viel zu schnell an, lief zu schnell, hörte zu schnell auf. Es waren geschlagene 696 Stunden in denen ich nicht wusste ob ich dich nun wirklich ''mein'' nennen darf und wie lange ich noch um dich kämpfen muss. Auf einmal ist Schluss. Ohne einen Grund. Danke für Nichts. 5 Minuten angesehen 10 ...

Kommentare

(4) barank · 26. August um 17:56
Ok
(3) schwarzfahrer · 21. August 2005
Ne ja die Worte sollen ja nicht wirklich trösten sondern zeigen das es eigentlich keinen Grund gibt traurig zu sein :)
Es gibt immer 'nen Grund traurig zu sein.
(2) ProjektAutobahn · 21. August 2005
Think+! ...[lol]
...was lolst du denn da noch? *argh*
(1) k72529 vergibt 10 Klammern · 21. August 2005
Find die tröstenden Worte haben aber was wahres... sollten wir uns beide mal nen Scheibchen von abschneiden ;) Ich kenn da noch aus Batman Begins: "Wozu fallen wir? Um zu lernen uns wieder aufzurappeln!"
Och ja.. sollten wir wirklich. Hehe Batman hat wohl auch Recht :)