Eintrag #140, 16.07.2016, 07:39 Uhr

2016-07-08 Nun ist gut Kirschen essen!

Ob Süß- oder Sauerkirschen - die kugeligen Steinfrüchte sind lecker und gesund. Der Anbau von Süßkirschen ist in Deutschland nach den Äpfeln der bedeutenste Baumobstanbau, Sauerkirschen werden hingegen nur in den drei Bundesländern Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen angebaut.

 

Kirschen enthalten viele Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Phospor und Eisen. Auch die Vitamine B1, B2, B6 und Vitamin C sind mit von der Partie. Zudem liefern die Früchte Folsäure. Dieses Vitamin ist besonders für Schwangere wichtig und unentbehrlich für die Zellteilung und Blutbildung. Sauerkirschen punkten noch mit dem Schlafhormon Melatonin - ein Glas Saft ist ein guter Schlummertrunk.

 

Zwar sind Kirschen zwischen Mai und Februar im Handel erhältlich, sie kommen aber dann aus Chile, Argentinien und Südafrika. Deutsche Kirschen gibt es vor allem im Juni und Juli. Die Früchte reifen übringens nicht nach. Sie halten sich ein bis zwei Tage im Kühlschrank, am besten in einer Frischhaltedose verpackt. Erst kurz vor dem Verzehr waschen, da sie sonst schnell faulen.

 

Zum Entsteinen Kirschen einige Minuten ins Gefrierfach geben. Aus dem etwas angefrorenen Fruchtfleisch lässt sich der Stein leichter lösen.

 
 (36) satta
 (??) Mehlwurmle
 (35) barank
 (56) IgelEi
 (48) Cyberdelicate
 (35) Angelserenader
 (??) Jewgenij
 (??) rolandsbruder
 (68) roesle
 (63) claridge

... und 559 Gäste
Wer war da?