Wie entsorgt man Fotonegative fachgerecht?

Wuestengecko · 26. April um 16:15

Wie werden Fotonegative, die ja aus mehreren Schichten chemischer Emulsionen bestehen, fachgerecht entsorgt? Reicht es, diese in die Restmülltonne zu werfen oder muss man sie bei einem Recyclinghof abgeben oder was macht man damit, wenn man sie wegwerfen will?

 

Antworten

Wuestengecko · 02. Mai um 13:03 · 1x hilfreich

Danke für eure Ideen und Antworten.

 

Der hiesige Fotoladen und der hiesige Entsorgungsbetrieb sagten beide bei den heutigen Telefonaten, das solche Negative in den Restmüll können, die nach 1970 entstanden sind. Man könnte sie auch bei Recyclinghof abgeben, aber dort landen sie genaugenommen auch beim Restmüll und nicht in gesonderten Boxen.

 

Die "vor 1970er Negative" und die Schwarz-Weiß Negative gehören in die Sonderentsorgung auf dem Recyclinghof.

coolschmitty · 01. Mai um 10:02 · 1x hilfreich

NICHT in den restmüll oder gelber sack/tonne wegen den beschichtungen...am BESTEN im fotoladen oder der mülldeponie abgeben :-))

swinxx · 27. April um 19:24 · 1x hilfreich

Bei uns hier gibts in einigen Läden Boxen woman sie zum entsorgen einwerfen kann (wie auch die Boxen für Batterien die man oft sieht). Evt. gibts die bei dir ja auch - einfach mal Ausschau halten...

porske · 27. April um 09:46 · 1x hilfreich

Kann man einfach in die Restmüll Tonne werfen

anthonius · 27. April um 09:45 · 1x hilfreich

Ich würde den Entsorgungshof empfehlen.

Alte Fotonegative in Schwarzweiss können aber auch Silberverbindungen enthalten, da kann es auch sinnvoll sein, diese aufzuarbeiten. Frag doch mal den Fotoladen bei dir, ob sie interessiert sind.

maik.zuck · 26. April um 22:24 · 1x hilfreich

Denke ich auch, dass es unter Restmüll läuft.

uahh · 26. April um 16:17 · 1x hilfreich

Restmüll. Oder - wenn du auf Nummer sicher gehen willst - zum Recylinghof bringen.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff