Warum haben Katzen Angst vor Gurken?

K148470 · 07. April um 18:03

Warum haben Katzen Angst vor Gurken?

Antworten

Husky09 · 13. September um 18:55 · 0x hilfreich

Entdecken Katzen während des Fressens oder danach hingegen etwas, das vorher noch nicht da war – eine Gurke beispielsweise –, nehmen sie Reißaus. Überraschungen können Katzen nämlich gar nicht leiden. Diese Erklärung legt die Vermutung nahe: Nicht die Gurke als solche ist schuld, die Katzen erschrecken sich vielmehr vor dem Unbekannten. Auch jeder andere Gegenstand, den Besitzer klammheimlich hinter den Stubentiger legen, würde ihn also in die Flucht schlagen.

melgarejo1975 · 09. September um 07:48 · 0x hilfreich

weil es einer schlange ähnlich sieht und der instinkt einsetzt..

X-Reaper · 10. April um 18:35 · 0x hilfreich

Weil Katzen es auf den Ersten Blick Instinktiv für eine Schlange halten.

porske · 10. April um 16:35 · 0x hilfreich

Weil die Katze sie für eine Schlange hällt

Bonze66 · 09. April um 11:37 · 0x hilfreich

meine Katze füprchtet sich nicht mehr vor Gurken als vor allem anderen worüber sie erschreckt,funktioniert mit fast allem bei ihr

swinxx · 08. April um 23:27 · 0x hilfreich

Das Katzen Angst vor Gurken haben stimmt nicht wirklich... Evt. ist es dir Sache mit dem Esseig-Geruch was hier einige sagen, aber Angst vor der Gurke selbst definitiv nicht! Wenn man was braucht wovor die Angst haben dann hol mal den Staubsauger raus ;)

karl.stein · 08. April um 06:16 · 0x hilfreich

Kann ich nicht bestätigen. Unsere Mieze, sie schnuppert daran sogar herum , wenn der Einkaufskorb auf dem Boden steht.

sibelkes · 08. April um 00:31 · 0x hilfreich

Ich würde auch sagen, dass es der Essiggeruch ist.

s125817 · 07. April um 22:45 · 0x hilfreich

Falls es sich dabei um die geschmacklosen Katzen-Erschreck-Videos aus dem Internet handelt: Katzen erschrecken einfach, weil sie plötzlich einen unbekannten Gegenstand entdecken, den sie nicht einordnen können. Hinzu kommt, daß sich eine Katze beim Fressen in Sicherheit wähnt und einfach nicht auf Gefahr aus ist. Entdeckt sie dann plötzlich etwas, das nicht in ihr Bild paßt, erschrickt sie. Funktioniert also mit jedem anderen Lebensmittel genauso gut oder schlecht, manche Katzen erschrecken, manche nicht, je nach Art, je nach Gemüt. Und funktioniert auch beim Menschen, wenn der sich auf etwas konzentriert. Also bitte die Katzen in Ruhe lassen. Auch sie wollen in Ruhe und Frieden fressen. Und sie merken es sich, wenn sie gestört und unter Streß gesetzt werden. Das kann wie beim Menschen Freßstörungen auslösen, wenn eine negative Erfahrung mit einem eigentlich sicheren Umstand verknüpft wird.

Seven7 · 07. April um 20:20 · 0x hilfreich

ich denke mal, du meinst Essig-Gurken. sie mögen wohl den essiggeruch nicht

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff