Verständnisfrage Excel Formel (Datum)

k491 · 04. September 2014

Moin, ich habe gerade ein leichtes Verständnisproblem bei einer Excel Formel.

Ich habe in einem meiner Dokumente u.a. einige Datum angaben:

  • Datum von heute in tt.mm.jjjj
  • Datum von morgen (nächster Werktag) in tt.mm.jjjj

 

Zusätzlich eine Angabe der beiden Tage im julianischen Format, also fortlaufende Nummerierung der Tage des Jahres:

  • Datum von heute in xxx
  • Datum von morgen (nächsten Werktag) in xxx

 

So, es funktioniert auch alles so wie ich das brauche, nur bei der Formel für den nächten Werktag in julianischem Format verstehe ich etwas nicht:

 

=TEXT((HEUTE()+WAHL(WOCHENTAG(HEUTE();2);1;1;1;1;3;2;1) -DATWERT("1/1/"&TEXT(HEUTE();"jj")) + WENN(4=WOCHENTAG(HEUTE());3;1));"000")

Also, diese Formel gibt den nächsten Werktag im julianischen Format aus.

 

 

 

Zuerst hatte ich den letzetn Teil der Formel so:

+ WENN(5=WOCHENTAG(HEUTE());3;1));"000")

Ich dachte mir ja: WENN 5 (also Freitag), DANN zähle 3 Tage weiter, sonst nur einen Tag.

 

ABER: Dann macht er schon am Donnerstag den 3er Schritt! Warum?

Nur wenn ich die Formel wie oben im gezeigt mit WENN(4= abändere, macht er am Freitag den 3er Schritt.

Kann mir das mal bitte jemand erklären? ;-)

Antworten

blinderhuhn · 09. September 2014 · 1x hilfreich

(Ich sitze in einer MS-freien Zone, evtl habe ich hier nur 'nen Holzweg ausgebuddelt...)

 

Versuchs mal mit einer vierstelligen Jahreszahl: DATWERT ( "1/1/" & TEXT ( HEUTE();"jjjj" ) )

 

Im Prinzip sieht das Ganze ja so aus:

 

=TEXT ( (
  HEUTE ()
- DATWERT ( "1/1/" ... )

+ WAHL ( ... )
+ WENN ( ... )
); "000")

 

Aus den ersten zwei Termen (salopp formuliert: "heute - Neujahr" ) ergibt sich die Nummer des Tages im Kalenderjahr. Wenn die zweistellig übergebene Jahreszahl aber als 19xx interpretiert wird (*) ergibt sich eine Verschiebung um einen Wochentag:

 

01.01.1914 -> Donnerstag

01.01.2014 -> Mittwoch

 

 => Die gesuchten Freitage ("5") finden dann donnerstags ("4") statt.

 

(*) Systemsteuerung (-> Ländereinstellungen -> Datumsformate -> zweistellige Jahreszahlen)

k491 · 08. September 2014 · 1x hilfreich

Aber in dem Fall hätte es ja nicht mit WENN(4= funktioniert (was es ja tut!), sondern mit WENN(6=

power2357 · 08. September 2014 · 1x hilfreich

Im letzten Teil deiner Formel (WENN) hast du den Typ des Wochentags nicht angegeben. Daher geht Excel vom Typ 1 aus und zählt schon ab Sonntag. Somit ist Donnerstag = 5.

Marann · 05. September 2014 · 1x hilfreich

Wozu benötigt man eine Wennformel? Wäre es nicht einfacher ich fange bei 1 an und ziehe bis 5 runter.

 

Als ich Wissen über eine Wennformel benötigt habe, habe ich einen Computerkurs absolviert. Ansonsten benutze ich nie eine Wennformel in Excel.

4ce · 04. September 2014 · 2x hilfreich

Mir fällt spontan nur die Möglichkeit ein, dass der Montag nicht "1" ist, sondern "0", eine Zahl mit der Informatiker beim zählen gerne anfangen.

 

Zum testen einfach mal die Zahl eines beliebigen Wochentags ausgeben lassen.

 

Grund dafür ist das Speicher-Management eines Computers.

 

Will man eine Liste L speichern, so zeigt L auf den Speicherbereich des ersten Eintrags.

Muss man auf einen Eintrag zugreifen, so schreibt man

 

L[i], wobei die Zahl i angibt, um wieviele Einträge ich vom Speicherbereich L nach hinten gehen muss.

 
 
 
 
 
Marann · 04. September 2014 · 1x hilfreich

bei mir klappt es mit weiterzählen 12345

k491 · 04. September 2014 · 1x hilfreich

Ich möchte nur verstehen, warum es nicht mit WENN(5= funktioniert, sondern mit WENN(4=

 

Denn logisch wäre m.M.n., WENN(5=  (also WENN Freitag), dann zähle 3 Tage weiter...

 

Aber irgendetwas scheine ich da ja nicht zu verstehen. Mehr will ich nicht, denn im Grunde funktioniert ja alles wie ich es brauche.

Marann · 04. September 2014 · 1x hilfreich

was ist dein Ziel?

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff