Kommentare

 
New York/Seoul/Peking (dpa) - Wer sich im offiziellen Peking umhört, stößt schnell auf Hohn über Kim Jong Un, den «fetten Kim» oder «Pubertierenden». Ähnlich abschätzig wird Donald Trump als launischer alter Mann beschrieben - unberechenbar eben. Nordkoreas Machthaber und der Präsident der USA sind ...

Kommentare

(2) CashKarnickel · 13. September um 10:53
Kim wird im Gegenzug auch den Druck erhöhen...auf dem Lokus...
(1) Tommys · 12. September um 13:33
Nun a, was hilft der Druck auf den heißen Kessel.... Es wird sich so nichts tun. Kim wird nur noch heroischer gefeiert als Verteidiger der Nation - so komisch das klingt, aber die Schuld für noch schlechtere Versorgung kommt dann von außen. Ausserdem explodieren Dinge unter Druck noch leichter. Was ist denn das gemeinsame kleinste Interesse aller... vielleicht soll man sich da anders annähern als nur über Feindbildaufbau? Der Klügere gibt nach! Das Angebot muß vom Stärkeren kommen-ohne Arroganz!
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News