Blog von Leichenfresser
 
Eintrag #11, 20.01.2005, 11:52 Uhr

Fremdwörter: Kunde & Dienstleistung

An allen Ecken stirbt der Kundenservice aus .. scheinbar ein Relikt aus den goldenen Zeiten. Ist den Unternehmen nicht bewusst, dass der Kunde das Geld bringt und es nicht vom Himmel fällt? Scheinbar, ansonsten wüßte ich nicht, wie man folgenden Fall erklären könnte..<!--more-->

Ich bin (noch) Kunde bei Arcor, über die ich Internet und Telefon bezog. Arcor hatte im November einen neuen interessanten Tarif, auf den ich als Kund enatürlich nicht aufmerksam gemacht wurde, da er günstiger ist als der Neue. Zwar eine Sauerei, aber doch noch einsehbar. Daraufhin versuchte (!) ich den Tarif zu wechseln. Ende Oktober hiess es, dass ich erst November wechseln kann. So rief ich am ersten November an, aber was war los? Ich kam noch nicht mal in die Warteschleife und bekam nur ein Besetztzeichen. Großer Verwirrung. Nachdem das drei Tage lang so ging, rief ich die Technikhotline an, die mir mitteilte, es wäre alles in Ordnung, es könnte nur sein, dass die Leitungen überlastet sind. Einen Tarifwechsel könnte nur die Kundenhotline vornehmen.

Also versuchte ich es weiter und weiter.. das große Erfolgserlebnis war, dass ich ab und an eine Warteschleife bekam. Um der Sache etwas sportliches zu geben, habe ich versucht immer länger in der Schleife zu warten, aber meinen Rekord von 1 Stunde und 23 Minuten habe ich noch nicht geschlagen. Natürlich alles ohne Resultat.

Aber es gab ja noch das Internet. Nur leider baute sich die Arcorseite meist gar nicht richtig auf und ich konnte mich nicht in meinen Account einloggen. Irgendwann klappte dies und ich nahm einen elektronischen Tarifwechsel vor. Das war ca. Woche 2. Nur es gab weder eine Benachrichtigung oder Bestätigung noch eine Fehlermeldung. Also weiter zur Hotline ..

Und wunder, ich kam schon nach der erstaunlich kurzen Zeit von etwas mehr als 20 Minuten durch und was sagte mir die Dame? Tarifwechsel ging nicht ein. Nein, sie könne diesen jetzt auch nicht ändern, denn dafür gebe es eine spezielle Rufnummer seit kurzem. Gut, dass niemand in diesem Moment greifbar war..
Also bei der speziellen Nummer angerufen und was passiert? Eine kurze Meldung, dass alle Leitungen voll sind und Trennung der Verbindung. Wie jetzt, keine Warteschleife mehr??? Und so ging es ewig weiter ..

Dann kam meine Rechnung und natürlich mit dem alten Tarif. Ich hab fein Widerspruch eingereicht, ein Schreiben per Einschreiben losgeschickt und ihnen eine Woche zur Antwort gegeben.

Nach einer Woche erhielt ich dann lediglich eine Eingangsbestätigung und das der Fall bearbeitet wird. Ich warte also. Da kommt die erste Mahnung. Wieder Einspruch. Natürlich zwischendurch keinerlei Stellungnahme. Eine weitere Rechnung kam und die zweite Mahnung. Einspruch raus und Einschreiben an den Vorstand.

Wieder vergeht etwas Zeit und heute stellte ich dann fest, dass Internet und Telefon gesperrt sind. Zeitgleich liegt im Briefkasten ein Brief von Arcor, in dem steht, dass der Vorstand zu wenig Zeit für die Bearbeitung hätte und mein Anliegen an den Leiter des Kundenservices weitergereicht wurde. Man bemühe sich angeblich um Klärung.

Interessante Klärung.

Jetzt kann man nur gespannt warten was passiert.
 

Wer war da?

 
 (34) monoa

... und 15 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick