Lockenwickler

Haare wie vom Profi? Die ideale Dauerwelle für spektakuläre Anlässe? Mit Lockenwicklern gelingen selbst ungewöhnliche Haar-Experimente ohne Fachwissen oder Erfahrung. Die praktischen Hilfsmittel sind in diversen Ausführungen erhältlich und haben sich in seiner Entwicklung stets den Ansprüchen der Moderne angepasst. Heutige Lockenwickler ersetzen zwar nicht sofort den Haar-Experten, ermöglichen jedoch die Realisierung einer Lockenpracht, wie sie früher nicht oder schwer umsetzbar war. Im Lockenwickler vergleich präsentieren wir Ihnen starke Tipps und erklären worauf es beim kauf der Wickler ankommt. Ob patentierte Curlformers oder spezielle Ringlets, mit richtigen Wicklern für die entsprechenden Haare gelingen auch Ihnen überraschende Ergebnisse

Abbildung
Modell Remington H5670 Jumbo Lockenwickler SwirlColor 12 Stück Anewone 50CM DIY Manual Hair Curler Papilotten Flexwickler
Vorteile für echte Profi-Locken einfach Anwendbar für schmale Locken 42 Stück Inhalt
Besonderheiten Ionen-Keramik Beschichtung 12 Stück 50 cm lang mit Tragetasche
Material Keramik-Ionen Kunststoff Kunststoff Schaumstoff
Mit Behältnis
für Anfänger
Preis EUR 34,99 EUR 5,99 EUR 28,89 EUR 13,99
 

Was ist ein Lockenwickler?

Selbst Haarprofis, wie Remington, bieten spezielle Lockenwickler an, die sich genau an die Haare moderne Frauen anpassen. Kaum ein Thema ist aktueller denn je, wenn es um die Umsetzung trendiger Frisuren von Frauen geht. Wo technische Geräte für schnelle und kurzzeitige Effekte sorgen bietet der Lockenwickler ein langfristiges Ergebnis, mit Locken die einer echten Lockenpracht zum verwechseln ähnlich sehen. Für flexible Einsatzmöglichkeiten sorgen Schaumflex Lockenstäbe. Andere Ergebnisse werden durch starre Plastikstäbe realisiert. Für alle Lockenwickler gilt, dass diese in das Haar eingedreht werden müssen. Die Länge der Haare muss im Durchschnitt etwa mindestens 10 bis 15 cm betragen, damit sich die Strähne um den Lockenwickler drehen lässt. Kürzere Haare lassen sich nur schwer mit Lockenwickler bearbeiten. Papilotten ist eine andere Bezeichnung für Lockenwickler. Unter Papilloten werden flexible Stäbe bezeichnet, die sich einfach um die Haare drehen lassen. In der Regel bestehen Lockenwickler mit der Bezeichnung Papilloten aus Schaumstoff und werden in manchen Fällen mit einem Draht im Inneren verstärkt. Hersteller bieten eine ganze Reihe verschiedener Ausführungen von Papilotten an, die zumeist im Set erhältlich sind. Klassische Lockenwickler aus dem Friseursalon werden aus Kunststoff oder Metall gefertigt und besitzen eine Runde, längliche, hohle Form. Der Aufbau solcher Lockenwickler ist mit Löchern oder Erhebungen gespickt, die dazu beitragen sollen, die eingewickelten Haare besser zu festigen.

Neben professionellen Lockenwicklern, lassen sich diese Wickler auch selbst bauen. DIY-Methoden nutzen dabei Alufolie oder ausrangierte, leere Klopapierrollen, mit denen sich die Haare ebenfalls zu Locken formen lassen. Das Ergebnis der selbstgemachten Rollen kann sich durchaus sehen lassen. Für einen Profi-Look wird dennoch vermehrt zu gekauften Lockenwicklern gegriffen. Außerdem sind elektrische Geräte erhältlich, die beim Eindrehen der Locken helfen. Hierfür kommen Heizstäbe oder ähnliche Geräte in Frage. Ein aufgeheizter Stab sorgt für ein noch schnelleres und brillanteres Ergebnis. Die chemische Methode stellt die Dauerwelle dar, die allerdings den Gang in ein Friseurstudio notwendig macht. Mit der Warmluftbürste lässt sich zudem entsprechend Volumen in die Haare pressen und zugleich das Haar etwas welliger gestalten. Die Warmluftbürste kann als Vorbereitung für den Einsatz elektrischer Lockenstäbe oder klassischer Lockenwickler dienen.

Die Vorteile von Lockenwicklern:

  • gelockte Haare wie aus dem Friseur-Salon
  • einfache Modelle sind schon unter 10 Euro erhältlich
  • Realisierung von unterschiedlichen Frisuren

Welche Lockenwickler sind erhältlich?

Auf dem Markt lässt sich eine Reihe verschiedener Lockenwickler entdecken, die in ihrem Grundprinzip ein ähnliches Ergebnis bieten. Allerdings führen bestimmte Versionen zu festeren oder lockeren Ergebnissen oder werden gerne von Profis eigesetzt oder empfohlen. Um Geld zu sparen nutzen manche Frauen DIY Lockenwickler. Papilotten oder Lockenwickler aus Schaumstoff zählen zu den meistverkauften Lockenwicklern neben den Kunststoff-Lockenwicklern.

Papilotten oder Schaumstoff Lockenwickler:

Papilotten oder Schaumstoff Lockenwickler sind im Set erhältlich und beinhalten im Schnitt knapp 40 Stäbe. Die Hersteller bieten die Papilotten (manchmal auch als Papilloten beschrieben) in praktischen Kunststoff-Behältern oder Tragetaschen an, die zur einfachen Aufbewahrung der Wickler dienen. Diese Lockenwickler sind flexibel und passen sich an die meisten Haare an. bunte Farben machen die Sortierung leichter. Die Papilotten eignen sich sowohl für trockenes, als auch nasses Haar. Allerdings bieten die Stäbe keine Haltepunkte, sodass Haarsträhnen präzise eingedreht werden sollten. Dafür lassen sich die Papilotten, die in ihrem Inneren ein Drahtstück besitzen, sogar zu Schlaufen oder Knoten verdrehen, um neuartige Locken-Ideen zu kreieren. Die Länge der Papilotten aus Schaumstoff beträgt in der Regel knapp 20 cm. Sollten die Lockenwickler einmal verschmutzt sein, lassen sich diese ganz einfach mit warmen Wasser auswaschen.

Klassische Lockenwickler:

Klassische Lockenwickler kennt wohl jeder aus dem Friseursalon oder alten 50-er Jahre Filmen. Heutzutage werden die klassischen Lockenwickler eher im professionellen Beauty-Bereich verwendet, da für den Verbraucher einfachere und praktischere Lockenwickler auf dem markt zu ähnlichen Ergebnissen führen. Die Plastik-Rollen sind zudem in einer Metall-Version erhältlich. Wichtig hierfür ist das anschließende Föhnen der Haare, um den Locken-Effekt zu verstärken.

Curler Roller:

Curler Roller sind ein neuer Trend und sollen dazu führen, besonders überzeugende Locken zu realisieren. Anders als bei klassischen Lockenwicklern, werden die Haare in die langen Rollen eingefädelt. Dabei bestehen die Curler Roller aus langen Kunststoff Röhren. Manche der Röhren erreichen eine länge von bis zu 50 cm. Die auch als Magic Twist Spiral Circle bezeichneten Röhren bieten diverse Anwendungsmethoden und erzeugen besonders kleine Locken. Ideal für Kinder und Jugendliche geeignet.

Swirl Doughnut Haarbänder:

Die Swirl Doughnut Haarbänder, zählen ebenfalls zu den eher neueren Lockenwicklern, die das wohl einfachste Ergebnis versprechen. Je nach Haartyp kann das Ergebnis allerdings variieren und auch ein Verknoten der Haarsträhnen ist nicht ausgeschlossen. Die Swirl Doughnut Haarbänder sehen auf den ersten Blick aus wie herkömmliche, verdrehte, kleine Haarbänder und sind es auch. Die Haarbänder werden einfach an die gewünschte Stelle eingedreht und ergeben einen ähnlichen Effekt, wie klassische Lockenwickler. Die Swirl Doughnut Haarbänder bieten sich vor allem bei langem Haar an und erzeugen gewellte Strukturen mit dem gewissen Extra.

Aufheizbare Lockenwickler:

Wenn Sie nicht gleich zum elektrischen Lockenwickler greifen möchten, bietet die Symbiose aus klassischen Lockenwicklern und aufheizbarer Ionen-Fläche die beste Lösung. Firmen wie Remington haben die Ionen-Lockenwickler schon seit einiger Zeit im Programm. Dabei wird eine kleine Anzahl von Lockenwicklern zunächst in einem dafür vorgesehenen Gerät aufgeheizt, um anschließend vorsichtig in die Haare geflochten zu werden. Die heißen Lockenwickler mit der Ionen-Fläche vereinfachen die Erschaffung von Locken, denn ein Föhn muss nun nicht mehr eingesetzt werden.

Elektrische Lockenwickler:

Selbst Friseure setzen die elektrischen Lockenwickler nur begrenzt ein, denn nicht jeder Haartyp lässt sich einfach mit den Eigenschaften des Gerätes bearbeiten. Zudem bietet das Ergebnis nur einen kurzfristigen Effekt. Dafür ermöglicht der Einsatz des elektrischen Lockenwicklers eine schnelle Bearbeitung. Für Partys oder wenn es einmal schnell gehen muss, bietet der elektrische Lockenwickler die wohl beste Lösung. Eine oder mehrere, aufheizbare Stangen können dabei eine Temperatur von bis zu 220 ° C erzielen und sorgen für die nötige Lockenpracht.

Was sollte beim Kauf von Lockenwicklern beachtet werden?

Die einfachsten Lockenwickler aus Plastik sind bereits für einige Euros erhältlich. Wer die Lockenwickler in die haare dreht und diese anschließend einer längeren Zeit über der Hitze eines Föhns aussetzt, sollte bei der Qualität nicht am falschen Ende sparen. Papilotten und Lockenwickler sind in Sets erhältlich und sind bei bester Wahl möglichst frei von schädlichen Stoffen zu erwerben, da diese eine längere Zeit am Haar, Haaransatz oder dicht an der Kopfhaut aufliegen und erhitzt werden. Schadstoffe sind zumeist in Billig-Produkten von unbekannten Anbietern zu erwarten. Hochwertige Friseurmarken bieten ihre eigenen Lockenwickler an. Diese sind zwar meistens etwas teurer, können dafür aber mit Qualität punkten. Wenn Sie sich für technische Lösungen entscheiden, gilt es nur in der EU zugelassene Geräte zu erwerben. Ganz gleich ob es sich hierbei um aufheizbare Lockenwickler oder um Lockenstäbe als Lockenwickler handelt, ein Prüfsiegel gibt darüber Aufschluss, ob der Einsatz des Produktes gefahrlos über die Bühne gehen kann.

Lassen sich Lockenwickler einfach reinigen?

Die Reinigung von herkömmlichen Lockenwicklern aus Kunststoff, Plastik oder Metall erfolgt in einem Becken mit warmen Wasser. Etwas Shampoo als Zugabe sorgt dafür, dass festsitzende Haare ganz einfach aus den Lockenwicklern herausgezogen werden können. Einfacher verhält sich die Reinigung von Papilotten aus Schaumstoff. Diese werden unter warmen Wasser abgewaschen. Wenn Haarsprayreste an den Papilotten kleben, können auch diese mit der Hilfe von Shampoo oder Seife entfernt werden. Technische Geräte lassen sich nur im ausgeschalteten Zustand reinigen. Es gilt darauf zu achten die Arbeitsflächen, wie die Ionen-Heizflächen, lediglich mit einem feuchten Tuch abzuputzen und zu verhindern, Wasser in das Gerät fließen zu lassen.

Für wen eignen sich Lockenwickler?

In den meisten Fällen werden Lockenwickler von Frauen eingesetzt, die entweder ihre eigenen Locken stärker ausprägen möchten oder keine Locken besitzen und diese mit der Hilfe von Lockenwickler erschaffen. Selbst glattes Haar lässt sich auf diese Weise mit Lockenwicklern bearbeiten. Manchmal werden Lockenwickler auch von Männern benutzt. Es soll schon den einen oder anderen Schlagerstar gegeben haben, der seine Haarpracht mit Lockenwicklern umgesetzt hat.

Das Fazit zu Lockenwicklern:

Wenn Sie keine Locken besitzen und Ihre Frisur erweitern oder sich für einen wichtigen Anlass umstylen lassen möchten, finden Sie in den Lockenwicklern eine geeignete Möglichkeit. Preiswert und nachhaltig lassen sich herkömmliche Lockenwickler immer wieder einsetzen und mit ihrer Hilfe neuartige Frisuren erschaffen. Die elektrischen Modelle bieten eine zusätzliche Unterstützung beim Formen von Locken oder Dauerwellen. Neben den elektrischen und klassischen Lockenwicklern, bieten sich Schaumstoff Papilotten an. Beliebt sind Trend-Lockenwickler, wie geringelte Haarbänder, die das Haar ebenfalls wellen und spektakuläre Locken formen. Das Ergebnis der Lockenwickler liegt immer am Anwender selbst. Es gibt keine Garantie dafür, dass je nach Methode die Locken tatsächlich stark oder weniger ausgeprägt aussehen. Hier spielen die Faktoren Haarvolumen oder Haarlänge eine wichtige Rolle.

Wickler / papilotten / eindrehen / Dauerwelle / Lockenstab
02.07.2018 · 75 Views
[1 Kommentar]
 

Produktvergleiche

Lockenwickler

Haare wie vom Profi? Die ideale Dauerwelle für spektakuläre Anlässe? Mit Lockenwicklern gelingen selbst ungewöhnliche Haar-Experimente ohne Fachwissen oder Erfahrung. Die praktischen Hilfsmittel sind in diversen Ausführungen erhältlich und haben sich in seiner Entwicklung stets den Ansprüchen der ... mehr (01)
02. Juli um 14:26
02.07. 17:09 | (00) Trampoline
02.07. 11:47 | (00) Rauchmelder
02.07. 09:56 | (01) Keramikpfanne
26.06. 10:02 | (04) Trinkflasche
1
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙