Onlinezahlungen gehen einfach und schnell. Und sie können an nahezu jedem Ort getätigt werden. Voraussetzung dafür ist lediglich eine Internetverbindung. Ist eine solche vorhanden, sind Zahlungen per Smartphone, PC, Tablet, Notebook und vielem mehr möglich. Ebenso vielfältig wie die Geräte ...

Kommentare

(31) SHADOWAS84 · 17. September 2019
Ist schon eine gute Sache wenn Sie denn auch Sicher ist.
(30) k494850 · 06. April 2018
danke
(29) eriador1 · 06. November 2017
Praktisch ist es; man darf nur nicht den Überblick verlieren.
(28) bs-alf · 03. November 2017
@23 gibt es noch 8)
(27) Manu6492 · 29. Juni 2017
danke
(26) PfauDaniel1 · 11. Februar 2017
gute Info danke
(25) Krachakne · 10. August 2016
Danke für die Infos.
(24) k491 · 05. März 2016
@23 Nicht, so lange Bargeld das einzige gesetzliche Zahlungsmittel ist. Sollte sich das ändern, hätten wir das letzte bisschen Kontrolle über das schon heute aus dem Ruder gelaufene Finanzsystem verloren. Unkontrollierte Giralgeldschöpfung und unvorhersehbar steigende Inflation wären die unmittelbaren Folgen.
(23) Sumpfschlumpf · 18. Februar 2016
Geldscheine und Münzen werden irgendwann Geschichte sein....
(21) O.Ton · 03. September 2015
Ist das aus irgendeinem Lexikon säumig kopiert? Inhaltsverzeichnis stimmt ja nicht. Kopieren ist illegal. Und kein Wort über Kryptowährungen, die schon im Wert von Milliarden Euro benutzt wird.
(20) Heidi1978 · 31. August 2015
So was ist sehr bequem, aber leider auch etwas unsicher.
(19) multichrom · 24. August 2015
@18: Gut möglich - es sei denn, wir erleben mal wieder eine Rezession, Abwertung, womöglich eine massive Inflation. Und wenn dann die erste Zeit des klassischen Tauschhandels vorbei ist, erinnert man sich auch gern wieder an "Nur Bares ist Wahres". Nicht, daß ich eine solche Entwicklung für erstrebenswert halten würde.
(18) illmerdd · 24. August 2015
es wird so kommen, das wir fast alles unbar bezahlen... auch in Deutschland... die Frage ist nicht ob, sondern wann..
(17) seibet2 · 23. August 2015
@14 meistens kommen die Gebühren auf die Geschäfte zu die Kreditkartenzahlungen akzeptieren, das könnte auch ein Grund sein das in Deutschland die Kreditkarte keine solche Akzeptanz erfährt wie in den USA.
(16) blonderbengel · 23. August 2015
Sehr bequem
(15) multichrom · 04. August 2015
Nicht unbedingt. Ich selbst habe eine Kreditkarte ohne Transaktionsgebühren, dies trifft auch auf meine ec-Karte zu. Ich könnte also ohne weiteres - sorry - jeden kleinen Furz mit Karte bezahlen, ohne unter irgendwelchen Gebühren leiden zu müssen; allein ich tue es nicht, denn jede unbare Zahlung macht mich ein Stück weit gläserner.
(14) k414366 · 04. August 2015
@13 ja aber wenn ich mich erinnere, kommen doch Kosten auf, wenn ich nicht bar zahle? Das geht ja irgendwann ins Uferlose oder nicht?
(13) multichrom · 04. August 2015
In den USA ist es übrigens gang und gäbe, wirklich alles (!) mit (Kredit-)Karte zu zahlen: den Online-Einkauf, die neue Waschmaschine, aber eben auch das Päckchen Kaugummi, die erwähnte Tüte Gummibärchen oder die Flasche Cola. Ist dort übrigens kein neues Phänomen: Ich konnte schon 1999 in Chicago live beobachten, wie eine simple Briefmarke - mithin ein Cent-Artikel - anstandslos mit Kreditkarte bezahlt wurde.
(12) k414366 · 04. August 2015
@11 ja klar alles in Maßen aber wenn ich sehe, dass ne Tüte Gummibärchen per Karte bezahlt wird, ist das unvorstellbar. Aber sonst hast Du schon recht
(11) multichrom · 04. August 2015
@10: Nö, da möchte ich Dir (zumindest in Teilen) widersprechen. Ich finde eine maßvolle (!) Nutzung von Online-Bezahlmöglichkeiten durchaus sinnvoll. Das darf natürlich nicht darin ausarten, daß man NUR NOCH online zahlt - und damit, wie Du richtig schreibst, schnell den Überblick verliert - und sogar für die Tüte Milch an der Supermarktkasse die ec-Karte zückt.
(10) k414366 · 04. August 2015
immer online zahlen da kann man auch schnell den Überblick verlieren. Nur Bares ist Wahres und überschaubar!
(9) blonderbengel · 26. Juli 2015
Gefährliche Sache. Spiele kann süchtig machen wie jeder weiss!
(8) seibet2 · 15. Juli 2015
Ich denke es gibt bei jeder Art von Zahlung Vor-und Nachteile jeder muss für sich das passende System heraus finden. Mir ist am liebsten bei Online-Geschäften Paypal,(dadurch hab ich mir auch bisher eine Kreditkarte gespart.) die Akzeptanz ist breitgefächert und ich bekomme selten bis nie Geld drauf sondern bezahl nur damit, somit hab ich auch keine Gebühren.
(7) multichrom · 31. Mai 2015
@6: Was genau - und warum nur, wenn man unterwegs ist?
(6) Das_Ding · 31. Mai 2015
Ich halte es für sehr riskant , wenn man unterwgs ist
(5) multichrom · 25. Mai 2015
Frau aber auch :-)
(4) Trader2012 · 25. Mai 2015
Find ich sehr gut Mann spart Zeit viel zeit
(3) multichrom · 22. Mai 2015
Ein Nachteil von PayPal wird hier leider nicht erwähnt: Diese "Bank" friert bei häufigen Geldeingängen gern mal das Konto ein. Die Begründung ("Geldwäschegesetz") WÄRE plausibel, WENN der Ablauf und die Kommunikation nicht extrem willkürlich wären.
(2) kbot · 28. April 2015
Für zuhause sehr nützlich, aber für unterwegs zu riskant!
(1) julesxi · 28. April 2015
Sehr praktisch, verleitet aber auch zum Geldausgeben.