Zypries sieht flächendeckende Ausgangssperren kritisch

Berlin (dts) - Die ehemalige Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) hätte gegen nächtliche Ausgangssperren gestimmt. Das sagte die SPD-Politikerin dem "Stern". Das sei allerdings ihre "persönliche Meinung" und habe "nichts mit der Frage zu tun, wie die Politik entscheidet".

Sie würde immer versuchen, "möglichst zielgenau zu handeln, um Grundrechtseinschränkungen zu minimieren". Flächendeckende Ausgangssperren seien "alles andere als zielgenau". Zypries war von 2002 bis 2009 Bundesministerin der Justiz. Von 2017 bis 2018 war sie in der Großen Koalition Bundeswirtschaftsministerin im Kabinett von Angela Merkel (CDU).
Politik / DEU / Gesundheit
28.04.2021 · 12:39 Uhr
[0 Kommentare]
 

Seehofer zweifelt nicht an Maaßens demokratischer Gesinnung

Hans-Georg Maaßen und Horst Seehofer
Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) findet die Kandidatur von Ex- […] (05)

Sniper Ghost Warrior Contracts 2 – Releasedatum für die PlayStation 5 verschoben

CI Games hat heute bekannt gegeben, dass die PS5-Version seines mit Spannung erwarteten Spiels Sniper Ghost Warrior Contracts 2 aufgrund unvorhergesehener technischer Probleme, die in den Wochen vor dem […] (00)
 
 
Suchbegriff